Die besten Keyword Tools

Veröffentlicht am 12.09.2016, Beitrag von 

zuletzt ergänzt am 06.11.2016

 

Die besten Keyword-Tools – das sind sie

  • Google Keyword-Planer
  • Google Suggest
  • Google Trends
  • Keyword Explorer (moz)
  • Keyword Finder
  • keywordtool.io
  • keyword-tools.org
  • soovle
  • uebersuggest
  • Karma Keyword Tool

Wer erfolgreich eine Nischenseite erstellen und verwalten möchte, muss zunächst einmal Content-Marketing betreiben mit einer entsprechenden Keywordrecherche. Die Suche nach den passenden Keywords wird mit entsprechenden Tools deutlich erleichtert. Doch immer mehr Werkzeuge drängen auf dem Markt. Trotzdem sind sie mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet - die besten Keywordtools stellen wir nachfolgend vor.

Keywordtools für eine leichte Keywordrecherche

Am Anfang einer jeden Marketingkampagne steht die Recherche nach passenden Keywords sowie Keywordkombinationen. Jeder, der auf optimalen Content angewiesen ist und im Ranking der Suchergebnisse weit oben stehen möchte, greift auf entsprechende Werkzeuge zurück, um die relevanten Keywords zunächst einmal zu finden und auch um diese zu analysieren. Zusätzlich zu den kostenlosen Tools gibt es natürlich auch noch unzählige Angebote, die kostenpflichtig sind.

Bei der Keywordrecherche ist zu beachten, dass eine entsprechende Optimierung zwar sehr wichtig ist, aber zu stark auf ein Keyword optimierte Seiten seitens Google mittlerweile abgestraft werden. Letztendlich geht es immer darum, dass der Nischenseiten Besucher von dem Inhalt der Seite begeistert ist und dass der Google Webcrawler die Seite auch findet. Außerdem bedarf die Keywordrecherche einer regelmäßigen Nacharbeit, denn eine einmal optimierte Seite ist nicht für immer fertig. Nur wer seine Nischenseite regelmäßig analysiert und diese laufend verbessert, wird auch langfristig Erfolg haben. Die nachfolgenden Tools können wir Betreibern von Nischenseiten empfehlen Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wer weitere Alternativen kennt, kann uns diese gerne per Kommentar oder Mail mitteilen.

 

keyword-tools.org - Recherche und Analyse

Wer seine Nischenseite für Google und andere Suchmaschinen optimieren möchte, benötigt die passenden und relevanten Keywords - ansonsten ist kein gutes Ranking möglich. Mit dem Recherchetool Keyword-Tools.org werden alle passenden Suchbegriffe einfach, schnell und kostenlos zu dem jeweiligen Themenbereich gefunden. Dabei analysiert das Werkzeug auf einer inhaltlichen Grundlage, welche Keywords für die jeweilige Nischenseite wichtig und interessant sind. Die Auswertung erfolgt nicht nur in einer übersichtlichen Liste, welche nach Suchvolumen sortiert ist, sondern auch CPC sowie die Konkurrenz sind vorhanden. Damit sehen Webmaster auf einen Blick, wo noch Optimierungspotenzial besteht.

 

uebersuggest Keyword Tool - auch Quellensuche möglich

Das uebersuggest Tool bietet nicht nur eine Keywordrecherche, sondern auch noch eine Möglichkeit zur Sprachauswahl sowie zur Suche in unterschiedlichen Quellen. Unterschieden wird zwischen einer Bilder-, Video- oder Websuche. Auf Knopfdruck erscheint eine Liste, sortiert nach Wortgruppen in alphabetischer Reihenfolge. Wer möchte, kann diese Wortgruppen anklicken und somit weitere Keywordkombinationen erzeugen. Die Ergebnisse lassen sich einfach und bequem per Copy and Paste verschieben und entsprechend auswerten.

 

keywordtool.io: Alternative zu uebersuggest

Eine gute Alternative zum uebersuggest-Tool und auch zu anderen Keywordtools ist das Keywordtool.io. Denn es erzeugt auch Longtail Vorschläge für jeden Begriff in unglaubliche Anzahl. Außerdem arbeitet das Werkzeug sehr zuverlässig und ist kostenlos ohne Anmeldung nutzbar. Es generiert zu jedem Thema automatisch Vorschläge für eine Google Suchanfrage mit tausenden von Longtail Keywords. Dabei sind die Sprache sowie die Google-Domain auswählbar.

 

Keyword Finder: Suche nach Longtail-Keywords mit geringem Wettbewerb

Der Keyword Finder hat das praktische Feature, dass er nach Longtail-Keywords mit geringem Mitbewerbern sucht. Wird hier ein Suchbegriff eingegeben, so ermittelt das Tool innerhalb von wenigen Sekunden alle relevanten Begriffe und gibt den durchschnittlichen Klickpreis sowie das Suchvolumen an. Unter „SEO Schwierigkeit“ werden Suchergebnisse eingeblendet, die einen guten Überblick über den Wettbewerb erlauben. Fünf Suchen mit jeweils 50 Keywords sind täglich kostenlos.

 

soovle: plattformabhängige Relevanz ermitteln

soovle gibt eine sehr gute erste Übersicht über relevante Keywords auf verschiedenen Plattformen, wie beispielsweise YouTube, Amazon und Wikipedia. Es schlägt verwandte Keywords vor und die Ergebnisse können als CSV-Liste exportiert werden. Die täglichen Top-Keywords werden alphabetisch sortiert ausgegeben, allerdings fehlt eine Angabe des Suchvolumens. Dafür ist die plattformabhängige Relevanz zu erkennen und die verschiedenen Plattformen sind einstellbar.

 

Google-Keyword-Planer: Prognosen von Konkurrenz, Kosten und Suchvolumen

Der Google-Keyword-Planer ist eigentlich ein Werkzeug, welches für Google AdWords Kunden eingerichtet wurde. Mit dem Tool lassen sich aber auch relevante Keywords ermitteln - Voraussetzung: der Nutzer ist im Besitz eines AdWords-Kontos. Das nützliche Hilfsmittel gibt auch Prognosen bezüglich der Konkurrenz, des Suchvolumens, sowie der Kosten wieder. Außerdem können auch Tablets-PCs, Smartphones, Laptops und Desktop Computer in die Suche mit einbezogen werden. Es sind unterschiedliche Sprach- und Markteinstellungen möglich und es werden auch neue Keywordideen vorgeschlagen.

Leider wurde die Funktionalität eingeschränkt. Teilweise erhält man selbst mit aktiven Kampagnen im AdWords-Konto nur noch sehr ungenaue Werte zum Suchvolumen.

 

Google Suggest: Vorschlagssuche bei der Google Suchanfrage

Google Suggest wird auch Google Autocomplete genannt und vervollständigt bei der Eingabe eines Keywords in der Google Suchzeile die Kombination. Die Vorschläge werden in Echtzeit angepasst und eignen sich für die schnelle und erste Keywordrecherche. Allerdings haben einige weitere Faktoren auf die Google Suchanfrage einen weiteren Einfluss, wie beispielsweise die Suchfrequenz, der Suchort und das Suchverhalten. Noch mehr Ergebnisse gibt es nach Bestätigen der Suchanfrage am Ende der Suchergebnisseite. Wer die Ergebnisse miteinander abgleicht, kann hiermit eine gute Keywordliste erstellen.

 

Google Trends: Suchanfragen im historischen Kontext

Google Trends hat den großen Vorteil, dass bestimmte Zeitintervalle eingestellt werden können und somit das Tool historische Suchanfragen ermöglicht. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch Keywords gefunden werden können, die künftig eine hohe Relevanz haben. Außerdem werden Hochs und Tiefs im Kontext mit bestimmten Geschehnissen und Nachrichten wiedergegeben.

 

Keyword Explorer von moz

Dieses Tool haben wir hier bereits vorgestellt:

https://www.projektieren.de/weblog/tools/keywordsuche-mit-dem-keyword-explorer-von-moz/

 

Karma Keyword Tool

Mit diesem Keyword-Tool bekommst Du noch die 'alten' Keyword-Daten von Google.

http://derdigitaleunternehmer.de/karma-keyword-tool/


Kommentar abgeben
Nach oben