Online Marketing Insights

Markus Laue's Online Marketing Insights

In unregelmäßigen Abständen haut Markus tolle Online-Marketing-Tipps raus.

Manches ist sofort umsetzbar, andere müssen kritisch betrachtet werden (auch aus rechtlicher Sicht). Aber jeder Tipp kann Dich auf eigene Ideen bringen!

Hier findest Du die komplette Sammlung ALLER Tipps:

#89 - tba

#88 - tba

#87 - tba

#86 - tba

#85 - tba

#84 - vollautomatisiertes Affiliate-Projekt

#83 - Subdomain

#82 - YouTube

#81 -

#80 - Traffic

#79 - Effizienz, Fokus
#78 - Upsell bei Informationsprodukten - 09.08.2016
#77 - Traffic - 04.08.2016
#76 - Direktvermarktung - 03.08.2016
#75 - Informationsprodukte, Conversion Optimierung, Sales, UXO - 02.08.2016
#74 - Informationsprodukte, Conversion Optimierung, Sales Funnel - 02.08.2016
#73
#72 - Amazon FBA - 01.08.2016
#71 - Experte werden - 26.07.2016
#70
#69 - Facebook Ads - 20.07.2016
#68 - Pokemon Go - 19.07.2016
#67 - Limitierung - 11.07.2016
#66 - vollständig automatisierte Erstellung eines Contentportals - 08.07.2016
#65 - Persönlichkeit - 07.07.2016
#64 - Informationsprodukte - 06.07.2016
#63 - Linkaufbau mit Bildern - 21.06.2016
#62 - Focus - 20.06.2016
#61 - Upsells - 18.06.2016
#60 - Audio Exit Intent Popups - 14.06.2016
#59b - Aufbau eines trafficstarken Themenportals - 12.06.2016
#58b - Offline Listbuilding Aktion - 10.06.2016
#59a - Branddomain pushen - 06.05.2016
#58a - Geld - 02.05.2016
#57 - Linkaufbau - 28.04.2016
#56 - Lebensmittel Affiliate - 09.04.2016
#55 - Informationsarchitektur und Linkbuilding - 13.03.2016
#54
#53b - Kopf hoch - 29.02.2016
#53a - Arbitrage Modelle im Online Marketing - 18.02.2016
#52 - Linkaufbau mit Wordpress-Plugins - 15.02.2016
#51 - ausprobieren - 12.02.2016
#50 - semi-medizinisches Thema - 06.02.2016
#49b - Facebook Werberichtlinien - vom 27.01.2016
#49a - YouTube Review - 19.01.2016
#48 - Facebook-PN-Marketing - 15.01.2016
#47 - Facebook viraler Traffic per Video - 26.12.2015
#46 - Facebook Traffic - 16.12.2015
#45
#44 - strukturiertes, strategisches Affiliate Marketing - 26.11.2015
#43
#42 - Affiliates Offline ansprechen - 12.11.2015
#41 - Austragung aus Mailverteiler beeinflussen - 09.11.2015
#40 - Fokussierung und Vollgas - 09.11.2015
#39
#38 - Email Marketing & Informationsprodukte - 31.10.2015
#37 - Exit Popup mit Video - 22.10.2015
#36 - Affiliate über Facebook-Gruppen - 21.10.2015
#35 - Facebook Fanpage ranken - 16.10.2015
#34 - Affiliate per Flyer - 15.10.2015
#33 - indirektes Affiliate bei Gutefrage.net - 14.10.2015
#32 - Refinanzierungsprodukt - 13.10.2015
#31 - HowTo-Videos als Digistore24-Produkt - 08.10.2015
#30 - kostenfreier Traffic - 06.10.2015
#29 - YouTube-Videos als Content - 05.10.2015
#28 - FBA mit Absicherung - 05.10.2015
#27 - Amazon FBA - 04.10.2015
#26 - Gewinnspiele vermarkten - 03.10.2015
#25 - Musik im Hintergrund - 28.09.2015
#24 - Remarketing-Pixel auf anderen Seiten - 26.09.2015
#23 - Linkaufbau für Affiliate Projekte - 25.09.2015
#22 - negativ SEO - 24.09.2015
#21 - Besucher individuell behandeln - 24.09.2015
#20 - Ratgeber im Longtailbereich - 23.09.2015
#19 - Preis für digitale Produkte finden - 23.09.2015
#18 - Retargeting - 23.09.2015
#17 - YouTube Ranking - 21.09.2015
#16 - günstiger PPC Traffic - 21.09.2015
#15 - Exit Intent Popup bei digistore24 - 17.09.2015
#14 - Facebook CTR erhöhen - 10.09.2015
#13 - digitales Infoprodukt - 08.09.2015
#12 - TKP Arbitrage - 23.09.2015
#11 - Video - 07.09.2015
#10 - wo ist die Zielgruppe? - 07.09.2015
#9 - Mach Dein eigenes Ding - 06.09.2015
#8 - News ins Deutsche übersetzen - 06.09.2015
#7 - Wikipedia-Link - 04.09.2015
#6 - bester Content? - 04.09.2015
#5 - MLM - 29.08.2015
#4 - schnelles Mailing - 28.08.2015
#3 - Yandex-Tracking - 28.08.2015
#2 - Mail-Betreffzeile - 28.08.2015
#1 - Mail-Absendernamen - 27.08.2015

 

 


Online Marketing Insight #89 - tba

vom


Thema: [noch unveröffentlicht]

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

 


Online Marketing Insight #88 - tba

vom


Thema: [noch unveröffentlicht]

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

 


Online Marketing Insight #87 - tba

vom


Thema: [noch unveröffentlicht]

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

 


Online Marketing Insight #86 - tba

vom


Thema: [noch unveröffentlicht]

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

 


Online Marketing Insight #85 - tba

vom


Thema: [noch unveröffentlicht]

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

 


Online Marketing Insight #84 - vollautomatisiertes Affiliate-Projekt

vom 21.11.2016


Thema: vollautomatisiertes Affiliate-Projekt

In diesem Insight zeige ich Dir, wie Du ohne eigenen Content, komplett automatisiert für kurze Zeit sehr viel Geld verdienen kannst

Das, was ich Dir jetzt zeige, funktioniert NICHT NACHHALTIG. Das, was ich Dir jetzt zeige, funktioniert NUR KURZFRISTIG. Und zwar geht es darum, dass wir uns 100% automatisiert eine Multi-Nischen-Seite aufbauen. Diese besteht zu 100% aus Content, der von amazon.de stammt.

Wie wir das machen:

1.) Wir legen uns das Plugin https://aawp.de/ zu

2.) Wir registrieren uns eine Domain (Domainname ist hier vollkommen egal, umso kürzer, umso besser)

3.) Such Dir so viele Keywords wie möglich, auf die Du ranken willst.

4.) Bau Dir genau diese Struktur im WordPress

domain.tld/keyword-test

5.) Entwirf einen ausagekräftigen Titel und eine aussagekräftige Beschreibung und automatisier diesen Teil via YOAST für alle Kategorien.

6.) Implementier das Plugin "SEO Smart Links" und pack dort Singular und Plural jeder Kategorie rein und lass diese auf die Kategorie URL verlinken:

Meerjungfraukostüm sowie Meerjungfraukostüme verlinken auf domain.tld/meerjungfraukostuem-test

7.) Entwirf einen ca. 500 Worte starken Einleitungstext, der so generisch ist wie nur eben möglich und ersetze in diesem Text via Shortcode die relevanten Ausdrücke über den Seitenname.

8.) Importier für jede Kategorie die 10, 20 oder 50 besten Produkte (nach Relevanz) inkl. dem Produkttitel und der Produktbeschreibung.

9.) Erstelle 100% automatisiert Videos von Deinen Kategorien und lade diese zu YouTube auf einen eigenen Channel (Jede Kategorie bekommt ein eigenes Video; was im Video passiert, obliegt Dir)

10.) Erstelle eine aussagekräftige, sehr spammy Videobeschreibung mit Link zur entsprechenden URL (Wie das geht: ausprobieren).

11.) Packe einen Link ins Video zur entsprechenden URL.

12.) Bau Dir ein paar "qualitative" Links auf...

13.) Sieh zu, wie die Sichtbarkeit, die Rankings, die Besucher und der Umsatz steigen.

14.) Spar das Geld gut an und verwende es, um nachhaltige Projekte zu bauen.

____________

Kleines Praxisbeispiel (Nicht von mir, mir war der Aufwand zu hoch):

Projektstart: 02/2016
Aktuelle Kategorien (Seite ist noch live): 1.491
Investierte Zeit: 31 Stunden

Provision (Bisher knapp 8.000 EUR)

Monat 1: 112,81
Monat 2: 711,92 EUR
Monat 3: 2.221,92 EUR
Monat 4: 4.119,00 EUR
Monat 5: 319,00 EUR
Monat 6: 269,27 EUR
Monat 7: 311,83 EUR
Monat 8: 119,43 EUR
Monat 9: 221,73 EUR
...

Das Projekt stirbt über die nächsten paar Monate einen schleichenden Tod. Dann wird es unter einer neuen Domain mit etwas anderem Content mit den gleichen Kategorien wieder neu aufgebaut.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #83 - Subdomain

vom 18.11.2016


Thema: Subdomain

 

 In diesem Insight zeige ich Dir, wie Du ohne eigene Webseite attraktive Provisionen verdienen kannst 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Ich glaube, die größte Blockade bei angehenden Onlinern ist das Thema organische Positionierung. PPC kann irgendwie jeder, aber: Wie schafft man es, innerhalb kürzester Zeit für Suchbegriffe so zu ranken, dass man organischen Traffic abbekommt - und zwar:

✔ OHNE eigene Webseite

Im Prinzip ist das ziemlich einfach. Dank einiger Anbieter (wie zum Beispiel focus.de) kann man heutzutage für einen jährlichen Fixbetrag recht einfach Subdomains von bestehenden Portalen mit hohem SI erwerben.

Du fragst Dich, was das ist?

Eine Subdomain ist eigentlich nichts anderes, als eine Unterdomain unter einer bestehenden Domain. Ein kleines Beispiel:

unterdomain.domain.de

Das hast Du sicher schon ein paar mal gesehen. So eine Subdomain hat viele Vorteile, insbesondere dann, wenn die Hauptdomain so viel Bums hat, wie focus.de.

Ein Blick auf sistrix.de zeigt, dass focus.de mit einer Sichtbarkeit von knapp 390 und über 6,3 Mio. indexierten Keys in den Top100 schon ein rechtes Schwergewicht ist.

Nun gibt es (insbesondere bei focus.de) 2 Möglichkeiten, dies auszunutzen:

1.) Man spricht mit den Verantwortlichen und arbeitet mit Hilfe einer Kooperation (und einem RevSplit) mit direkten Subdomains. Dieses Modell hat sparwelt im Bereich der Gutscheine genutzt. Schaut man sich die Subdomain

http://gutscheine.focus.de/

genauer an, stellt man fest, dass mit einer Sichtbarkeit von knapp 22 und ca. 56.000 indexierten Keywords in den Top 100 rankt und unter anderem mit Keys wie:

- Otto Gutschein
- Mytoys Gutschein oder
- douglas Gutschein

auf 1 rankt (schon diese 3 haben ein monatliches Suchvolumen von 220.000). Rechnet man nun mal hoch, kommen (allein für diese 3 Keys) folgende Werte zusammen:

220.000 Suchanfragen/Monat
CTR von 67% = 147.400 UVs/Monat

Durchschnittliche Warenkörbe (geschätzt)

Otto: ca. 150,00 EUR
MyToys: 50,00 EUR
Douglas: 75,00 EUR

Angenommene Provision auf Gutschein Affiliates dieser Größenordnung (geschätzt): 3%

Gehen wir also mal davon aus, dass nur 50% der Besucher einen Gutschein in Anspruch nehmen. Dann sind wir bei 73.700 Klicks. Von diesen 73.700 Klicks suchen sich danach 50% noch mal andere Codes und fallen durch LCW weg.

Also 36.850 Abschlüsse mit Gutschein. Rechnen wir die Warenkörbe zusammen und gewichten nach SV kommen wir auf:

((150,00 * 110.000) + (50 * 60.500) + (75,00 * 49.500))/220.000 = 105,63 EUR

Also 3% auf 105,63 EUR = 3,17 EUR

36.850 * 3,17 EUR = 116.814,50 EUR

Sprich: Sparwelt macht allein mir diesen 3 Shops schon über 100k EUR Provision.

2.) Schaut euch mal unternehmen.focus.de an ;) Sucht zum Beispiel mal nach "Anwalt Verkehrsrecht Frankfurt".

Nun ist für Dich sicher interessant, wie Du das für Dich nutzen kannst, oder? Ganz einfach!

Wir starten ganz von vorn:

1.) Keywordrecherche: Wir suchen uns ein kommerzielles Thema, mit dem man hinten raus auf jeden Fall Geld verdienen kann. Ich habe es getestet mit einer Dienstleistung im Bereich Haushalt + Stadt. Es gehen natürlich auch physische Bereiche, ich habe das aber für einen Dienstleistungsbereich gemacht.

2.) Kontrolliere, ob die ausgesuchte Thematik ein attraktives Vergütungsmodell hat. Hier ist beispielsweise auch denkbar, in die Direktvermarktung zu gehen, aber das bleibt euch überlassen.

3.) Sprich ein solches Portal an, welches Subdomains vermietet (Schau mal bei unternehmen.focus.de) und buch.

4.) Lass einen wirklich GUTEN Text schreiben, der die User dazu animiert, zu tun was immer Du von ihnen willst.

5.) Hau ordentliches Bildmaterial auf die Seite.

6.) Betreib Linkaufbau für die Subdomain.

7.) Freu Dich über die verdienten Provisionen

Wie sah (sieht) mein Versuch aus:

Keyword: Dienstleistung + Stadt
Suchvolumen: 1.900/Monat
$$$: 20 EUR/Neukunde, 5 EUR/Wiederholung

Die erzielten Werte:

Die URL hat innerhalb von 3 Wochen in den Top3 gerankt, innerhalb von 2,5 Monaten auf #1. Im Oktober 2016 hatte ich insgesamt 897 unique Besucher (recht schlechte CTR durch AdWords + local).

Von diesen 897 UVs haben 618 auf den Link geklickt und 181 sind zum Neukunden geworden. Das waren in Summe 3.620 EUR an Provision durch Neukunden. Die Wiederholungskunden werden Monat-für-Monat mehr :D

Kosten:

Subdomain: 1.250,00 EUR netto/Jahr
Linkaufbau: 20 Forenlinks/Monat InHouse
Content für die Subdomain: 185,00 EUR
Bilder für die Subdomain: 45,00 EUR

Zeitinvest:

Anfänglich: ca. 20h
Laufend: max. 1h/Woche

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #82 - YouTube

vom 14.11.2016


Thema: YouTube

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

In diesem Insight zeige ich Dir, wie ich es mit YouTube und einer sehr speziellen Nische geschafft habe, über einen Testzeitraum von 7 Monaten knapp 21 Mio Views zu generieren & zu monetarisieren

YouTube gehört in meinen Augen zu den genialsten Sachen, die das Web 2.0 bzw. 3.0 zur Verfügung stellen. Nicht nur für Publisher, auch für Konsumenten.

Weil wir schon immer mal was mit YouTube machen wollten, haben wir uns zu Beginn dieses Jahres zusammengesetzt und haben einen Schlachtplan entwickelt, wie wir das Ganze für uns selber testen könnten.

Im ersten Schritt haben wir uns angeschaut, welche Nischen hohe Views haben, wenig echte Konkurrenz, eine hohe Aufenthaltsdauer auf dem Video und vor allem: Das Potenzial eines Abos.

Wir sind letztenendes in einem sehr coolen Bereich hängengeblieben, nämlich im Bereich Baby- & Kinderlieder. Hier kann man sich die Suchanfragen, die Views und Abos auf den Kanälen ja einfach mal anschauen :D

Die Monetarisierung erfolgte über AdSense und eigene digitale Produkte, auf die wir in den Videos verweisen (Um für interessierte Nutzer jetzt nicht mehr auffindbar zu sein, sind die Produktlinks aus dem Video aktuell entfernt ;)

Die Zahlen sehen so aus:

Views: 21.819.881
TKP: ca. 0,62 EUR
Umsatz (AdSense): 13.528,33 EUR

Aufwand: 5 (Mann)-Tage
Invest: ca. 4.000 EUR

Noch besser haben allerdings die digitalen Produkte funktioniert. Wir haben uns innerhalb der Baby- & Kinderlieder auf 2 bestimmte Teilbereiche fokussiert. Zu beiden Bereichen verfügen wir im Backend über bereits bestehenden Content.

Wir haben also Im Video offensiv unsere Freebies beworben (Gratis mp3 Sammlung, jeweils 3 eBooks, Einkaufsliste (Amazon) sowie Gratis Checkliste). Dahinter waren direkte Upsells und natürlich waren die Personen direkt im Verteiler. gemessen haben wir aber nicht den bisherigen Kundenwert, sondern nur den direkten Wert aufs UpSell.

In den getrackten 7 Monaten haben wir mit knapp 21 Mio. Views 13.118 DOI generiert. Von diesen knapp 13k DOIs haben 14% DIREKT aufs jeweilige Upsell konvertiert (8% Kleinkinder, 22% Baby).

Die VKPs der Upsells lagen beide bei 7,99 EUR brutto. Abrechnung erfolgte via PayPal.

Hier kommen also noch mal 14.669,64 EUR zusammen.

Jetzt werde ich dieses System mit professioneller Hilfe weiter hochfahren und in anderen Bereichen ausweiten.

PS: Im Oktober lagen die Umsätze bei knapp 3.200 EUR)

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #81 -

vom


Thema:

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

 

Online Marketing Insight #80 - Traffic

vom 22.08.2016


Thema: Traffic

In diesem Insight möchte ich Dir zeigen, wie Du mit Hilfe von https://pushcrew.com/ einmalige Besucher zu wiederkehrenden KUNDEN verwandeln kannst

Traffic ist ein heißes Eisen. Im Prinzip geht es online ja nur um 2 Säulen:

1.) Mehr Traffic
2.) Mehr Conversions (Leads, Sales, usw.)

Optimaler Weise dreht man an beiden Rädern um den Output progressiv zu maximieren. Vor einiger zeit bin ich auf ein neues Tool gestoßen. Dieses Tool nennt sich Pushcrew.

Mit Pushcrew ist es euch möglich, dem Nutzer - nach vorheriger Bestätigung - Push nachrichten auf den Desktop zu schicken. Der einzige, aktuelle Nachteil: Pushcrew funktioniert bisher NUR mit Chrome & Firefox.

Wie haben wir Pushcrew angewandt:

Wir haben uns mal wieder das Thema "Schwangerschaft/Baby" als Testbereich ausgepickt und haben hier auf einem reinen NewsBlog PushCrew implementiert. Wir haben den Nutzerinnen gratis News zum Thema "Schwangerschaftswochen" angeboten. Sprich: Die Frauen haben über 40 Wochen immer wieder Infos zu den SSW bekommen - und das via Push.

Wenn innerhalb der Schwangerschaft besondere Momente erreicht waren, gab es gratis Newsbeiträge oben drauf. Ca. 5 Monate VOR Geburt (also dann, wenn man weiß, welches Geschlecht), haben wir begonnen, den Frauen nützlich verpackte Affiliate Angebote anzubieten:

- Babyzimmer
- Erstausttattung
- ...

Normaler Weise machen wir das im Newsletter, das funktioniert an sich schon sehr gut. Leider können wir im Newsletter nicht so gut "targeten".

Wir haben den Test 30 Tage laufen lassen. Das Ergebnis:

VOR Pushcrew:

Besucher: 31.118
Wiederkehrende Besucher: 3.118
Bounce Rate: 36,45%
Durchschn. Aufenthaltsdauer: 2:01 Min.
Umsatz (NUR Amazon): 1.227,47 EUR

NACH Pushcrew:

Besucher: 29.567
Wiederkehrende Besucher: 20.118
Bounce Rate: 10,88%
Durchschn. Aufenthaltsdauer: 4:15 Min.
Umsatz (NUR Amazon): 2.876,55 EUR

Wie könnt ihr Pushcrew nun also für euch nutzen:

1.) Sucht euch ein Thema, welches auf wiederkehrenden Interessen, beziehungsweise zyklischen Suchanfragen basiert (Schwangerschaft, Abnehmen, Sportarten, 10-Finger-Schreibkurs, ...)

2.) Schafft wirklich viel Content (wenn mgl. auch guten Content)

3.) Bringt Traffic auf eure Seite (Bei sensiblen Themen empfehle ich immer wieder Facebook Ads, Facebook Gruppen und vor allem: Banner Ads auf Placement und YouTube IVA

4.) Baut via PushCrew Vertrauen zu den Nutzern auf

5.) Baut immer mal wieder coole Beiträge zu physischen Produkten ein, die ihr via Affiliate Marketing bewerben könnt (Wir haben dieses Tool NATÜRLICH auch für Informationsprodukte getestet, hier hat sich der Umsatz aber im vergleich zum regulären Verteiler verschlechtert) --> Hier kann man auch tool mit http://konvert.social/ arbeiten :D

6.) Automatisiert & Dupliziert.

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

<3


Online Marketing Insight #79 - Effizienz, Fokus

vom 11.08.2016


Thema: Effizienz, Fokus

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

⚠⚠⚠ In diesem Insight möchte ich Dir zeigen, wie ich es geschafft habe, 90% meiner Arbeitszeit fokussiert und diszipliniert zu arbeiten, um so in der gleichen Zeit einen deutlich größeren Output zu generieren ⚠⚠⚠

Ich kenne Dein Problem! Du bist unkonzentriert, nicht diszipliniert und hast keinen Fokus auf das, was wichtig ist. Die Tatsache, dass Du diesen Post während Deiner Arbeitszeit liest, beweist es.

Viele Onliner mit denen ich spreche fragen mich, wie ich es schaffe, eine so große Schlagzahl an Projekten zu bearbeiten. Wenn ich Ihnen dann sage, dass ich in der Regel "nur" von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr arbeite und danach Zeit mit meiner Familie verbringe, sind sie noch verdutzter. Wie ich das mache? Effektives Zeitmanagement, Arbeitsplatzhygiene und vor allem Fokussierung.

In diesem Insight gehen wir diese 3 Standbeine mal durch.

▶ Zeitmanagement:

Zeit ist die wertvollste Ressource die ihr habt. verbringt den Großteil eurer zeit lieber mit Dingen, die es wert sind, wie eurer Familie. Aber wie kommt man dahin? Das ist sehr einfach: Setzt euch feste, NORMALE Arbeitszeiten. Man liest immer und überall was vom "hustlen". In meinen Augen ist es kein Zeichen von Motivation, wenn man 24/7 nur am hustlen ist. Ziel soll es doch sein, zu arbeiten um gutes Geld zu verdienen, welches man dann auch ausgeben kann und zwar eben in seiner Freizeit.

Hierfür habe ich mir feste Regeln aufgestellt:

1.) Feste Arbeitszeiten (08.30 Uhr - 15.00 Uhr), Ausnahmen gibt es max. 1x die Woche und wenn, dann auch nur, NACHDEM meine Tochter im Bett ist.

Wenn ihr euch einen festen Zeitrahmen steckt, MÜSST ihr die geplanten Aufgaben innerhalb dieser zeit schaffen. Limitierung und Verknappung schafft Effizienz :D Ihr wärt erstaunt, wie effektiv ihr sein könnt, wenn ihr für 5 fest definierte Aufgaben 7,5h zeit habt.

2.) KEINE Arbeit am Sonntag!!!

3.) KEINE Arbeit im urlaub (okay, hier bin auch ich noch nicht voll angekommen)

4.) Aufgabenplanung

Eines der wichtigsten Bestandteile von effektivem Zeitmanagement ist die Planung eurer Aufgaben. Arbeitet nicht einfach in den Tag hinein, sondern steckt euch Ziele für den Tag. Unterteilt hierbei in 3 Zeitperioden:

Periode 1: Kommunikation: max. 10%/Tag
Periode 2: Arbeit: max. 80%/Tag
Periode 3: Spontanes: max. 10%/Tag

Kommunikation umfasst hierbei ALLE Kanäle, also Telefon, Mail, Skype, Facebook, WhatsApp sowie persönliche Gespräche. Die Arbeitszeit ist die zeit, in der ihr die zuvor definierten Aufgaben abarbeitet. Und zwar NACHEINANDER! Ich kenne viele, die versucht haben, auf ein organisiertes Arbeiten umzustellen, die aber zwischendrin immer wieder zwischen Aufgaben switchen. Das macht euch ineffektiv. Ihr benötigt ca. 20 Minuten, um in eine neue Aufgabe reinzukommen, wenn ihr 4x am tag einfach so die Aufgaben wechselt, weil euch was in den Kopf gekommen ist, verliert ihr also 80min Zeit. Das ist ein FAKT!

Spontanes umfasst alles, was über den Tag reinkommt, also dringende Sachen, die der Steuerberater braucht, oder oder oder...

Wichtig: Legt eure Zeit am besten so:

1.) Kommunikation: 5%
2.) Arbeitszeit: 78%
3.) Spontanes: 10%
4.) Kommunikation: 5%
5.) Arbeitszeit: 2%

Für den Bereich der Arbeitszeit schreibt ihr euch in den letzten 2% des Tages die ToDos für den Folgetag. Wichtig hierbei: Schätzt den Zeitaufwand realistisch ein. man neigt dazu, sich seinen Tag zu voll zu stopfen und dann nur 60% zu schaffen. Plant also für alle Aufgaben die ihr erledigt min. die doppelte zeit von dem ein, die ihr zuerst im Kopf habt.

Achtet weiterhin darauf, dass die Aufgaben logisch aufeinander aufbauen.

▶ Arbeitsplatzhygiene:

Studien haben ergeben, dass man an einem "sauberen" Arbeitsplatz deutlich effektiver arbeitet als an einem Arbeitsplatz, der "chaotisch" ist. Sorgt zu jeder Zeit dafür, dass Zettel abgeheftet, Rechnungen immer direkt bezahlt und verbucht und Arbeitsmaterial immer wieder an die ursprüngliche Stelle zurück gestellt werden. Wenn ihr mit Kollegen arbeitet, bittet diese, eure Utensilien wieder zurückzugeben und von allein an den richtigen Platz zurückzustellen.

Allein diese paar Sachen steigern eure Effizienz massiv. Und alle, die nun sagen, dass sie im Chaos besser arbeiten können: Ihr belügt euch selber und das wisst ihr auch. Im Grunde ist das eine Ausrede für: Ich hasse Bürokram und Aufräumen.

▶ Fokussierung:

Oh ja. Der Fokus. Ich behaupte, dass 95% aller Onliner es nicht schaffen, einen ganzen Tag fokussiert zu arbeiten. Es ist natürlich einfach zu sagen, dass facebook ein Kommunikationskanal ist, den man gleichzeitig zur Recherche nutzt, aber Facebook ist in eurem Arbeitsalltag vor allem 1:

Ein Zeitfresser, mit dem ihr euch ablenken wollt. Nicht zwingend bewusst, sondern unterbewusst. genau so sieht es mit anderen Kommunikationskanälen aus. Daher hier meine goldenen Regeln für einen besseren Fokus:

1.) Frühstückt gesund und ausgewogen. Wenn ihr Hunger habt, könnt ihr euch nicht konzentrieren. Achtet auf ausreichend Kohlenhydrate - das ist der Motor für euer Gehirn!

2.) Facebook nur 10min. am Morgen. Den restlichen tag schaltet ihr es aus und lasst es zu.

3.) Handy lautlos und keine Push Benachrichtigungen. Stellt für die Personen, die wichtig sind, Regeln ein. Wenn meine Familie anruft (egal ob Oma, Onkel oder Frau), dann klingelt es direkt bei mir.

4.) Leitet euer Telefon zu einer outgesourcten Sekretärin um. Die nimmt eure Anrufe entgegen, entschuldigt euch am telefon und sagt - je nachdem wie spät es ist - dass ihr euch um x Uhr meldet (Je nachdem, wann eure Telefonzeit ist)

5.) YouTube: YouTube birgt hohe Gefahren. Lustige Katzenvideos usw. Du weißt selber, wie schnell man in den Strudel gezogen wird.

6.) E-Mails: Lest eure Mails am Morgen und am Abend. Hierfür ist die Kommunikationszeit. Richtet euch einen Autoresponder ein, der dem Absender auf freundliche Weise vermittelt, dass Du Dich (abhängig von der Zeit der Mail) spätestens heute bis 19 Uhr meldest oder eben - wenn die Mail nach Feierabend kam - morgen Früh ab 8.00 Uhr).

Wenn ihr die Menschen, die euch eine Mail schreiben darauf hinweist, dass ihr für die Antwort etwas Zeit braucht, sind diese auch nicht pissig, wenn ihr nicht direkt antwortet, ganz im Gegenteil: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kunden auf mich zugekommen sind und sich dafür bedankt haben, dass ich in diesem Bereich so gut organisiert bin.

(An alle, die mir bisher eine Mail geschrieben und keine automatische Antwort erhalten haben: Das funktioniert natürlich nur auf meiner offiziellen Firmenmail.)

So. Das waren nun einige Punkte, die ich für mich persönlich erarbeitet habe. Ich selber bin noch dabei, diese umzusetzen, ich bin aber auf einem guten Weg. Setzt euch kleine Ziele, dann seid ihr jedes mal wieder aufs neue motiviert.

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #78 - Upsell bei Informationsprodukten

vom 09.08.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Thema: Informationsprodukte

⚠️⚠️ In diesem Insight geht es darum, wie ihr eure CVR im Aftersales (Upsells) mit einfachen Mitteln extrem steigern könnt ⚠️⚠️

Dieses Mal wird es ganz kurz und knapp: Wie können wir es schaffen, Kunden, die bei uns ein Informationsprodukt gekauft haben, zu einem erneuten Kauf, also einem Upsell zu bewegen?

Die Antwort ist sehr einfach: Verbinde Digistore24, Digimember und KlickTipp als harmonisch System und markiere Dir Deine Käufer mit dem Tag "Sales + Produkt". Im nächsten Schritt bietest Du ihnen in einem Video ein UpSell an (regulärer Funnel). Wenn sie den Upsell nicht kaufen, bekommen Sie direkt im Anschluss eine Mail von Dir mit einem Gutschein für genau DIESES Upsell Produkt und eine praktische CaseStudy, warum dieser Upsell das Ausgabgsprodukt noch effektiver macht.

Thats it!

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #77 - Traffic

vom 04.08.2016

 

Thema: Traffic

⚠⚠ In diesem Insight möchte ich Dir zeigen, wie Du es schaffen kannst, ohne eigenen Content, ohne Ausgaben und ohne Werbebudget massenweise Traffic mit Hilfe von fremdem Content zu generieren ⚠⚠

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Stell Dir vor, Du könntest Deine Follower und interessierte User, die sich für ein bestimmtes Thema interessieren und Dir aus einem ganz bestimmten Grund folgen auf eine fremde Webseite schicken und auf eben genau dieser fremden Seite gezielt eigene, themenrelevante Werbung ausspielen, OHNE auch nur 1 Cent für diese Werbung zu bezahlen. Das wäre doch echt krass, oder? Doch genau hierfür gibt es ein Tool, welches das kann. Unter http://konvert.social/l0A81bN findest Du genau so ein Tool.

Wie gehst Du vor, um die features dieses Tools (oder auch http://snip.ly; allerdings ist sniff.ly kein deutsches Produkt und somit nicht an die deutschen Datenschutzrichtlinien gebunden) für Dich zu nutzen:

1. Such Dir ein Thema, bei welchem Du Dir via Facebook oder Instagram oder Snapchat eine große Gefolgschaft aufbauen kannst, beispielsweise „Abnehmen“.

2. Brande Dich in diesem Bereich mit sehr viel Fachwissen und gratis Content zum Experten. Such Dir ein einprägsames profilmild aus, mach Dich zum Brand.

3. Sorge dafür, dass die Leute Dir vertrauen und beantworte immer fleißig Fragen von „Freunden“

4. Schleich Dich in die interessanten Gruppen auf Facebook ein und bau Dir dort eine Expertise auf (Die Leute MÜSSEN Dein Profilbild unter TAUSENDEN wiederkennen)

5. Beantworte immer wieder Fragen innerhalb der Gruppen, interagiere mit den Leuten, falle POSITIV durch Dein Fachwissen auf

6. Bring einen Podcast raus und erzähl den Leuten dort GRATIS etwas zum Thema Abnehmen, es müssen nur wirklich grundlegende Sachen sein, Dinge, die die menschen motivieren

7. Bring mehrere gratis Ratgeber im Bereich Abnehmen raus und verbreite diese als Kindle Versionen —> halte deine bisherige Gefolgschaft dazu an, die Dinger runterzuladen und zu bewerten (mit 5*)

8. Werde somit amazon Bestseller Autor

9. Poste hin und wieder Links in den Gruppen zu ausgefallen und wirklich guten Artikeln in Deinem Themenbereich (es müssen nicht Deine Artikel sein, ruhig von vielen unterschiedlichen Medien)

10. Baue im Hintergrund Dein eigenes, themenrelevantes Produkt auf, beispielsweise ein Abnehmprogramm, erzähle aber niemandem davon.

11. Interagiere weiter in den Gruppen und baue Dir 5.000 themenrelevante Freunde auf

12. Ab Zeitpunkt „X“ (Dein Produkt ist fertig und Du bist nah an den 5.000 abnehmwilligen Freunden) teilst Du ganz regulär weiter die Links zu fremden Seiten. Der einzige Unterschied: Dieses mal maskierst Du die Links via http://konvert.social und Du baust einen CTA in Deine Anzeige mit ein.

13. Mit Hilfe von http://konvert.social/l0A81bN kannst Du Popups auf fremden Seiten implementieren, mit eigenem Text, eigenen Bildern und eigenem CTA. Und das BESTE: Du kannst die Leute somit direkt zu Deinem Projekt holen, ohne sie vorher stark beeinflussen zu müssen, das macht der Fremdinhalt für Dich.

Beispiel:

Du hast alle Schritte bis 11. Befolgt. Nun postest Du in allen Gruppen, in Deiner Timeline und auf evtl. Facebook Seiten einen Link, den Du vorab mit http://konvert.social/l0A81bN erstellt hast. Dieser Link geht zu spiegel.de auf einen Artikel, der die

"10 krassesten Diät geheimnisse verrät"

Die Leute klicken nun auf den Link, können den Content konsumieren und sehen unten links in der Ecke Dein Gesicht in einem PopUp mit einer Headline und einem Button zu Deinem eigenen, digitalen Indoprodukt zum Thema abnehmen.

Die Leute klicken den CTA und einige kaufen Dein Produkt – und das OHNE, dass Du auch nur 1 Cent für PPC oder eigenen Content ausgeben musst.

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #76 - Direktvermarktung

vom 03.08.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Thema: Direktvermarktung

⚠⚠ In diesem Insight möchte ich Dir zeigen, wie ich es geschafft habe, ein digitales Informationsprodukt OHNE Online Marketing zu vermarkten und mehr als 50.000,00 EUR Gewinn innerhalb von 6 Monaten gemacht habe ⚠⚠

Die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen soll ja da erfolgen, wo der Kunde ist. Das größte Problem ist ja, den Ort zu finden, wo sich mein Kunde aufhält. Allerdings kann man mit ein wenig Hirnschmalz eruieren, wo sich bestimmte Zielgruppen aufhalten.

Anhand des kleines Beispiels nachfolgend möchte ich Dir zeigen, wie ich es geschafft habe, mit einem digitalen Informationsprodukt mehr als 50.000 EUR Gewinn innerhalb von 6 Monaten zu machen, OHNE auch nur den Hauch einer aktiven Online Vermarktung zu tätigen.

Und zwar:

Ich habe mir spezielle Zielgruppen eruiert - und zwar immer mit der Maßgabe, dass es Zielgruppen sein müssen, von denen ich sehr genau einschränken kann, wo sie sich aufhalten. Idealer Weise sind diese Zielgruppen an diesen Orten "erreichbar" für Kommunikation und können der Situation schwer ausweichen. Ich habe mich dafür entschieden, mir die Zielgruppe "Führungskräfte" auszusuchen. Führungskräfte sind häufig unterwegs. Fliegen von Berlin nach München, um am Abend in Frankfurt mit den Kollegen vom Business Consulting die aktuellen Zahlen auszuwerten.

Zwischendrin fahren diese Führungskräfte Taxi vom Flughafen zum Hotel. Ahhhh. Taxi! Das ist es. Wieso bewerben wir diese Führungskräfte nicht im Taxi? Gesagt, getan! Ich habe mich informiert, wie man in taxen Werbung schalten kann und habe mich mit 3 Taxi Betrieben in München, Berlin und Frankfurt geeinigt, einen 1-monatigen Testlauf zu fahren. Das Werbematerial habe ich selber gestellt. Es handelte sich hierbei um:

- Einen Flyerständer für das Armaturenbrett (12 Fahrzeuge)
- Flyer für den Flyerständer (12 Fahrzeuge)
- Werbeträger, die man von hinten an die Kopfstützen der Vordersitze hängt (12 Stück)
- Klebetafeln (von innen an die Scheiben) (12 Fahrzeuge)

Jetzt hatte ich also die Zielgruppe, fehlte nur noch das Produkt (Hier bin ich in genau dieser Reihenfolge vorgegangen, also erst Zielgruppe und dann Produkt)

Ich habe mich, gemeinsam mit einem Experten darauf verständigt, das Thema "Work/Life-Balance anzugehen und haben einen exklusiven Ratgeber produzieren lassen.

Umfang: ca. 100 Seiten Buch, inkl. ca. 50 Interviews und Leidensgeschichten von Führungskräften.

WICHTIG: Wenn ihr ein Produkt bringt, muss sich die Zielgruppe in just diesem Moment in einer Situation befinden, die eine Art "Pain" darstellt, also die Person will evtl. intrinsisch etwas ändern - und wenn nicht, müssen wir sie auf den Trichter kriegen, dass es besser wäre, etwas zu ändern.

Das Produkt kostete (angepasst an die Zielgruppe) 290,00 EUR. Wir hatten zu Beginn mäßigen Erfolg. haben pro Tag 1 Exemplar verkauft (Die URL zum eBook stand im Flyer und auf dem Werbemittel). Dann hatten wir eine wirklich geniale Idee:

Wir beteiligten die Taxifahren am Gewinn. Wir individualisierten die URLs in den Flyern und legten erneut los. Und siehe da: Unsere Taxi-Affiliates haben so richtig Gas gegeben. Wir haben in den kommenden 4 Wochen 40.000 EUR Gewinn gemacht (Insgesamt knapp 50.000 EUR). Im Anschluss haben wir leider Probleme mit der "Taxigewerkschaft" bekommen, da diese Art von Werbung wohl nicht 100% rechtlich abgeklärt war.

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #75 - Informationsprodukte, Conversion Optimierung, Sales, UXO

vom 02.08.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Themen dieses Insights:

- Informationsprodukte
- Conversion Optimierung
- Sales
- UXO

⚠⚠ In diesem Insight möchte ich Dir zeigen, wie ich es geschafft habe, meine Verkaufsrate für ein Informationsprodukt um 220% zu steigern ⚠⚠

Jaaaaaaa, ich weiß: Schon wieder Conversion Optimierung. Jaaaaa, ich weiß, schon wieder Informationsprodukte. Aber: Das ist nun mal das, womit ich meinen Tag so verbringe. Aus diesem Grund möchte ich Dir heute einen kleinen LifeHack zeigen, der Dir dazu verhelfen wird, zukünftig noch mehr Produkte zu verkaufen, ooooder (wofür ich es erfolgreicher einsetze), Deine DoubleOptIn Rate massiv zu steigern.

Das große Problem beim Einsammeln von themenrelevanten E-Mail Adressen ist doch, dass die Leute in der heutigen zeit ihrer E-Mail Adresse einen viel zu hohen Wert beimessen. Aus diesem Grund wird es immer schwerer, E-Mail Adressen einzusammeln. Was, wenn ich es schaffe, den Nutzern zu vermitteln, dass ich bereit bin, ihnen bis zu 20,00 EUR für die Eintragung ihrer E-Mail Adresse zu zahlen?

Das wäre genial, denn somit könnte ich auf einen Schlag zig Mails einsammeln. Allerdings wäre das doch eher ineffizient, was die Kostenseite angeht. Aus diesem grund bedienen wir uns hier eines kleinen Tricks, den man aus dem Bereich des Pricings kennt, dem:

"Price Comparison Effekt".

Dieser besagt, dass ein hoher Preis, verglichen mit einem noch viel höheren preis bei ein und derselben produktkategorie dazu führt, dass ich den günstigeren preis als sehr sehr attraktiv wahrnehme.

Auf diese Art & Weise kann ich dem Nutzer nun also vermitteln: Ich bin indirekt bereit, Dir x,00 EUR für Deine E-Mail Adresse zu zahlen. Auf diese Weise spricht man 2 psychologische Hebel an, die euch dabei helfen, die Eintragungen zu maximieren:

1.) Der Nutzer fühlt sich durch den Price-Comparison-Effekt gewertschätzt und ist damit kaufbereiter, da wir bereit sind, ihm x,00 EUR für seine Adresse zu zahlen.

2.) Der Nutzer denkt, hier ein Schnäppchen zu machen und hebelt somit seine rationale Denke kurzfristig aus.

Aber: Wie gehen wir vor um diesen Effekt hervorzurufen:

1.) Wir suchen uns ein Thema, welches wir bearbeiten wollen und generieren hierzu einen Funnel...inkl. allem PiPaPo (Es macht wenig Sinn, E-Mail Adressen zu sammeln, ohne diese im Nachhinein und zeitnah zu bewerben). Beispielhaft nehmen wir hier das Thema Haarausfall.

2.) Wir bauen eine E-Mail Eintragungsseite.

3.) Wir suchen uns für das Thema, welches wir bearbeiten ein paar vergleichbare Produkte auf amazon.de raus.

- http://amzn.to/2avxJ15
- http://amzn.to/2avxVxi
- http://amzn.to/2aq5AHj

Alle drei Produkte liegen im Schnitt bei 20,00 EUR.

4.) Diese drei Bücher packt ihr nun auf die Seite und sagt dem Nutzer: Ähnliche Fachbücher kosten bis zu 20,00 EUR. Bei uns bekommst Du einen Weg gegen Haarausfall komplett umsonst.

Das ist das gesamte Geheimnis. Natürlich muss man nun hier und da noch etwas rumspielen mit dem Design, A/B testen usw., aber damit möchte ich euch heute nicht langweilen :D

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #74 - Informationsprodukte, Conversion Optimierung, Sales Funnel

vom 02.08.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Themen dieses Insights:

- Informationsprodukte
- Conversion Optimierung
- Sales Funnel

⚠⚠ In diesem Insight zeige ich Dir, wie ich es geschafft habe, meine CVR auf einen Mail DOI von 18% auf 74% zu steigern ⚠⚠

Wisst ihr, was Remarketing ist? Wenn nicht: Remarketing bezeichnet als solches den Prozess, Nutzer, die bereits mit euch, eurem Produkt oder eurer Dienstleistung in Kontakt standen (über eure Webseite, über eine App oder über Dritte) immer wieder zu bewerben, zu penetrieren und soooo lange von euch zu überzeugen, bis sie doch kaufen.

Im Idealfall bewirbt man also bei Verkaufsabsicht nur diejenigen Nutzer, die tatsächlich bei den bisherigen Kontakten NICHT gekauft haben. Natürlich kann man Remarketing nicht nur als Online Shop einsetzen. Remarketing macht vor allem Sinn, wenn es sich um ein Produkt oder eine Dienstleistung handelt, die einen starken Brand hat, beispielsweise einen starken Markenbotschafter, oder ein Flagschiff unter den Produkten.

Vor allem lohnt sich Remarketing aber da, wo die niedrigsten Fixkosten anlaufen, nämlich im Bereich der Informationsprodukte. Heute soll es uns garnicht um die technische Realisierung von Remarketing gehen. Vielmehr möchte ich ein Thema besprechen, welches ich gerade heute in meinem Arbeitsalltag wieder einem Kunden vorgeschlagen habe:

Remarketing + Relationship Marketing = <3

Was genau will ich damit sagen: Wenn ein Kunde bereits mit euch in Kontakt steht, erwartet er bei einem Re-Kontakt, dass ihr euch daran erinnert, dass er schon mal bei euch zu gast war. Ähnlich wie im wirklichen leben: Wenn ich Person XYZ schon mal gesehen habe, begrüße ich sie und frage aus Höflichkeit, wie es ihr geht. Wieso macht man das nicht auch online?

Die Antwort ist in den meisten Fällen sehr simpel: Weil man noch nie daran gedacht hat. Wir haben genau dieses Szenario so 1:1 bei einem unserer Informationsprodukte im Bereich "Baby" eingesetzt. Die Ergebnisse waren unfassbar. Auf der Testseite geht es NICHT um den Verkauf von Produkten, sondern um die Eintragung in einen Verteiler mittels Download eines Freebies mit absolutem Mehrwert.

Im speziellen ging es um ein Produkt mit allen in DE zugelassenen Vornamen für Jungen. Dieses eBook konnte man sich problemlos via E-Mail Double OptIn runterladen. Solche Listen gibt es zu Hauf. Wir haben uns das zu Nutze gemacht und haben auf einer LandingPage Online Marketing Insight #75 angewandt (Kommt die Tage auch noch). Wir haben dem Freebie einen Wert zugemessen, und zwar indem wir kostenpflichtige Produkte der gleichen Qualität via amazon partnerNET eingebunden haben. So haben wir dem Nutzer vermittelt, dass uns seine bzw. ihre E-Mail Adresse knapp 10,00 EUR wert ist (Namensbücher kosten im Schnitt 20,00 EUR, da wir in diesem nur Jungsnamen hatten, also 10,00 EUR)

Auf diese Weise konnten wir zum einen die direkte DOI-Rate von 17,67% auf knapp 34,00% steigern (kalter Traffic aus Blogs, PPC und Affiliate). Die 66,00% die sich nach dieser Umstellung NICHT eingetragen hatten, haben wir via Remarketing wieder versucht ins Boot zu holen. Hierfür haben wir eine bestimmte Remarketing Strategie angewandt, die ich euch nachfolgend gerne etwas erläutern würde. Vorab aber:

Aktuell haben wir eine DOI-Rate (in Summe) von 73,57%. Sprich: Wir holen mit Remarketing knapp 40% (absolut) wieder ins Boot, und das über einen minimalen, finanziellen Aufwand (Aktuell knapp 0,19 EUR/DOI). Berücksichtigt man, dass wir direkt hinten dran ein Refinanzierungsprodukt haben, welches eine CVR von 12,91% aufweist mit einem VKP von 3,90 EUR, machen wir schon hier gutes Geld. Darum geht es aber garnicht. Wir wollen zum Nutzer eine Beziehung aufbauen, genau darum geht es uns.

Wie gehen wir also vor:

1.) Erstelle "personalisierte", auf das Problem abgestimmte Werbemittel (Bei uns waren das FB Banner + PPC Banner mit der Aufschrift: "Der falsche Namen für Deinen Sohn verfolgt Dich das ganze Leben.")

2.) Spiele dieses Werbematerial aus (Wie auch immer - hierzu gibt es unzählige Möglichkeiten, wie zum Beispiel:

- Restplatzvermarkter
- Contentseader (Outbrain)
- AdWords Remarketing
- Facebook Remarketing
- Remarketing Anbieter (z.B: criteo.com)

3.) Erstelle eine personalisierte LandingPage, die sich von der, die der Nutzer schon kennt abhebt. Hier funktionieren Teambilder sehr gut, mach es emotional, persönlich (Achte darauf, dass Du im Teambild 1 Mitarbeiterin besonders hervorhebst, wieso, erfährst Du noch. Geh dazu auf den PAIN des Nutzers ein, den Du mit den Werbemitteln geschaffen hast (Falscher Name)

4.) heiße den Nutzer Willkommen, frag ihn, wie es ihm geht, ob Du ihm helfen kannst, da er oder sie das letzte mal ja die Liste NCIHT heruntergeladen hat (Das machst Du am besten über ein Chatplugin, welches automatisch unten rechts auf der Webseite aufploppt; mit der Nachricht schon voreingestellt...es muss aber so ausehen, als ob tatsächlich ein Support Mitarbeiter schreibt (hier nutze ich die 3 Punkte vom FB Messenger) - das kann so aussehen:

Nachricht 1: Hallo, schön, Dich wieder Willkommen zu heißen!
...
...
Nachricht 2: Beim letzten mal hattest Du Dir unser gratis Namensbuch ja nicht heruntergeladen, hast Du dazu noch fragen?
...
...
Nachricht 3: Bei uns im Team gibt es auch viele Muttis und werdende Muttis, wir haben einfach gedacht, dass ein Buch mit Namen nichts kosten sollte...voila...
...
...
Nachricht 4: Die Kolleginnen und ich müssen jetzt in ein Meeting, schau Dir unsere Liste einfach mal an und teil uns mit, wofür Du Dich entschlossen hast - wir sind uns sicher, es wird auf jeden Fall der 100% passende name für Deinen Sonnenschein sein. LG, Karin :*

(Im Anschluss erscheint: Karin hat den Chat verlassen; Alles muss komplett organisch wirken.)

So. Und wenn der Nutzer JETZT nicht konvertiert, dann habt ihr einfach ein scheiß Produkt <3

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #72 - Amazon FBA

vom 01.08.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Heute geht es mal ums Thema FBA + Affiliates. Wenn ihr ein eigenes Produkt auf Amazon vertreibt, seid ihr natürlich daran interessiert, dass dieses verkauft wird.

Natürlich lebt euer Produkt nicht nur von Amazon sondern auch von Affiliates, die eben dieses Produkt via Amazon bewerben. Das Problem ist aber, dass die Werbemittel von Amazon XXX sind und aktuelle Plugins und Themes vom Produktoutput auch eher immer Einheitsbrei sind.

Wie kann ich also mit wenigen Handgriffen dafür sorgen, dass mein Produkt auf der Seite des Affiliate besonders heraussticht?

Ganz einfach: Ich liefere dem Affiliate exklusives Werbematerial, welches er auf seiner Seite publizieren kann. Videos, Peoduktfotos und vor allem: Banner! Mit geilen, wirklich professionellen Bannern seid ihr ganz vorne mit dabei. Diese bindet der Affiliate liebendgern auf seiner Seite ein und ihr schafft es, mit wenig Aufwand deutlich aus der Masse herauszustechen.

Wer nun wissen will, wer für sein Produkt wirbt, der darf sich jetzt gern mal ein paar Minuten Gedanken machen, wie man dieses Problem Smart lösen könnte ;)

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #71 - Experte werden

vom 26.07.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Stell Dir vor, andere Menschen würden Dich als Experten wahrnehmen. menschen, die Dich nicht kennen, noch nie zuvor mit Dir gesprochen haben geschweige denn irgendwann mal etwas zu Deiner tatsächlichen Expertise erfahren haben würden sich AKTIV an Dich wenden, weil sie DEINE Expertise zu einem bestimmten Thema wollen.

Solch eine Position könnte man ganz gut nutzen, um Produkte in diesem Themenbereich zu verkaufen. Aber: Wie schaffe ich es, dass ich OHNE auch nur den hauch einer Ahnung von einem Thema zu haben als solch ein Experte wahrgenommen werde?

Die Antwort ist recht einfach. Wir bedienen uns einfach der seriösesten aller Visitenkarten - wir schreiben ein eigenes Buch und werden auf einen Schlag Bestseller Autor (Ein begriff, der zum Glück nur seeeeehr schwammig definiert ist).

Wie gehen wir hier vor?

1.) Wir suchen uns ein ganz bestimmtes Thema aus, wo wir zukünftig ein eigenes produkt (eBook, Videokurs o.ä.) verkaufen wollen. Ich für meinen Fall möchte in diesem Beispiel das Thema "Speedreading" nutzen.

2.) Wenn man Speedreading bei amazon eingibt und auf Kindle wechselt, landet man auf dieser Seite: http://amzn.to/2abBTKU.

3.) Der Bestseller in der Kategorie ist folgendes Kindle:http://amzn.to/2a1GUTA

4.) Der Autor dieses Kindle ist Tim Winter, sein Autorenprofil findet man unter http://amzn.to/2aHh7BL.

5.) Die Autorenseite ist schäbig. Man sieht aber, dass Tim ein Fleißiger ist. Er hat sich eine ganz bestimmte Sparte ausgesucht - Esoterik. Tim könnte sich jetzt auf die Fahne schreiben, dass er bestsellerautor im Bereich Esoterik auf amazon ist - versteht ihr, worauf ich hinaus will?

6.) Wir haben uns jetzt also die Kategorie Speedreading herausgesucht. Nun machen wir Folgendes. Wir lassen uns von einem Ghostwriter, der in diesem Bereich Expertise hat, einige eBooks schreiben. Ich empfehle hierbei so vorzugehen:

7.) Schreibt ein allgemeines Kindle zum Thema Speedreading, dieses Kindle bieten wir kostenpflichtig für 9,99 EUR an - so springt DIREKT nach Eintragung eures Kindle Geld für euch raus - wie, zeige ich euch später.

- Erstellt noch nischigere Kindles, also sowas wie

-- "Speedreading zur effektiveren Prüfungsvorbnereitung"

-- "Speedreading für Leseratten | Mehr Bücher in kürzerer Zeit"

-- "Mehr Flexibilität auf Arbeit dank Speedreading"

8.) Diese nischigen Kindles präsentiert ihr extrem professionell, also sehr gutes Cover, sehr professionelles Design der Inhalte und vor allem: Sehr guter Content. Diesen gebt ihr 100% gratis für JEDERMANN raus.

9.) Optimiert eure Autorenseite und präsentiert euch dort als Experten für Speedreading (Hier kann auch ein Link eingebaut werden)

10.) Optimiert die Kindles nach allen Regeln des Amazon SEO.

11.) Bittet eure Freunde, bekannte, Kollegen usw. darum, sich die gratis Kindles herunterzuladen und zu bewerten - natürlich mit 5* und uniquer Beschreibung.

12.) Die Relevanz eures Autorenprofils sorgt nun dafür, dass euer Paid Product (welches ihr ebenfalls mördermässig professionell erstellt, mit geilem Cover, gutem also WIRKLCIH GUTEM Inhalt und extrem gutem Amazon SEO) nach oben gezogen wird.

13.) Auch hier lasst ihr einige eurer Freunde kaufen --> Es hat (erfahrungsgemäß) keine Auswirkungen, wenn es immer die selben Accounts sind, die eure Produkte kaufen und bewerten; Achtet bitte nur darauf, dass die Verteilung organisch ist, also nicht alle auf einmal kaufen, sondern schön verteilt)

14.) Parallel habt ihr natürlich bereits ein eigenes digitales Infoprodukt erstellt. Auf der Produktverkaufsseite, also eurer EIGENEN Webseite dürft ihr ab sofort mit "Autor diverser Fachbücher zum Thema Speedreading" werben.

Sobald ihr auch nur mit 1 eurer Kindles Bestseller seid, werdet ihr das sowas von ekelhaft präsent auf die Verkaufsseite packen:

"Deutschlands erfolgreichster Bestseller Autor Im Bereich Speedreading"

15.) Wenn ihr eure Kindles erstellt, achtet bitte darauf, dass ihr in jedem Kindle ein Vorwort platziert, wo man euch als Person sehr gut sehen kann (Wer sich nicht selber abbilden lassen will, findet sicher Auswege ;) )

Weiterhin baut ihr in die gratis Kindles bitte alle 5 Seiten eine volle DIN A4 Seite mit Werbung für euer Infoprodukt ein. Wichtig: Hier müsst ihr darauf achten, dass ihr mit eurer Autorstellung (oder Bestseller Autor Stellung) angebt, das erzeugt vertrauen)

Gleichzeitig bietet ihr den Usern in den gratis Kindles einen Rabattgutschein, exklusiv für Amazon Kunden (10%), den sie auf eurer Webseite einlösen können.

16.) Et voila: nun müsst ihr nur noch zuschauen, wie die Downloadzahlen wachsen.

__________

Praxisbeispiel:

Bereich: Esoterik
Anzahl gratis Kindles: 21

Downloads der gratis Kindles bisher (ca. 2,5 Jahre): 8.447
Käufe des 9,99 EUR Kindle: 467

Aber noch viel wichtiger:

BEVOR wir diese Bestellerstellung inne hatten (diese haben wir bisher auch schon wieder verloren, aber wir WAREN Bestseller, haben wir folgende Sales unseres eigenen Produktes gehabt:

2012:

251 Sales a 39,00 EUR = 9.789,00 EUR (Umsatz = Gewinn)

2015:

353 Sales á 39,00 EUR = 13.767,00 EUR
1.446 Sales á 29,00 EUR (inkl. 10 EUR Gutschein) = 41.934 EUR

Wir haben in 2015 im Vergleich zu 2012 NICHTS an der Seite verändert, lediglich das Bestseller Badge SEHR präsent eingebaut. Kein zusätzlicher organischer Traffic (+12% an organischem traffic, also zu vernachlässigen), kein PPC.

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #69 - Facebook Ads

vom 20.07.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Facebook Ads sind für die meisten meiner Kollegen ein rotes Tuch. Warum? Weil FB Ads idR nicht profitabel laufen und Mann meist meilenweit von den in Kursen oder Screenshots propagierten CPCs bzw. CTRs entfernt ist.

Hierfür gibt es idR 3 einfache Gründe:

1.) Falsche oder keine Zielgruppe
2.) Schlecht gewähltes Thumb
3.) Falsche Gebotsstrategie

Alle 3 Punkte kann man verbessern - 3. leider nur sehr schwerlich - und immer davon abhängig, was ich erreichen will. Möchte ich simple Klicks auf meine WWW? Oder Likes für meine Fanpage? App Installationen oder sogar direkt mehr Conversions?

Egal, wozu Du FB Ads verwendest: Es geht immer besser. Heute möchte ich Dir einen kleinen Hack verraten, den ich so anwende, wenn es darum geht, potenzielle Kunden (1st. Contact oder Remarketing) zum Kauf zu bewegen und hierbei mein Budget nicht sinnlos zu verbraten:

1.) Wenn ihr einen laufenden Shop habt, schaut bitte im System, zu welcher Uhrzeit und mit welchem Device eure Kunden kaufen.

2.) Wenn euer Shop nicht läuft, schaltet 1 Woche lang (am besten 1 Woche ohne Feiertage, bei mäßigem Wetter und ohne Großereignisse wie EM oder WM) PPC via AdWords und schaut, wann die Leute mit welchem Device kaufen.

3.) Es gibt immer einen Peak. Normalerweise liegt dieser Peak (bei all meinen Projekten und eigenen Kunden) zwischen 18.00 und 22.00 Uhr.

4.) Schaltet genau zu dieser Zeit eure Anzeigen (Aktiv und Remarketing)

5.) Wenn ihr 56% Desktop Traffic mit 89% CVR habt, lasst Smartphones weg, damit verschwendet ihr Geld.

6.) Wenn ihr Traffic habt, der mobil kommt und mobil kauft, dann lasst Desktop weg und nutzt nur Mobile.

7.) Bei mobilem Traffic: Baut einen userfreundlichen Bezahlprozess ein (One-Click-by-Amazon oder Telefonsale (Abzug vom Guthaben oder Bichung auf die Vertragssumme)

8.) Und egal, was ihr macht: Bucht immer auf Impressionsbasis und passt den zu bietenden Wert manuell an!

Wenn Du Bock hast, morgen gerne mehr zu 1. und 2.

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #68 - Pokemon Go

vom 19.07.2016

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Eigentlich predige ich ja immer, dass man sich nicht an einen Trend dranhängen soll - insbesondere dann nicht, wenn es um das Thema Nischen-Affiliate-Marketing geht. Heute möchte ich mal - basierend auf den aktuellen Entwicklungen - eine Projektierungsidee raushauen, die ich so, wie sie hier steht DEFINITIV und zu 100% umsetzen würde, wenn ich die notwendige Zeit dafür hätte.

Und zwar geht es ums Thema "Pokemon GO". Aktuell in aller Munde - was sich natürlich auch in der Online Präsenz und dem online Interesse widerspiegelt. Aus diesem Grund empfehle ich Dir: Bau ein Themenportal zu Pokemon GO (Natürlich nicht JEDER, der diesen Post hier liest).

Wie gehst Du vor:

1.) Besorg Dir ne wirklich geile Domain (Achtung: Markenrecht)

2.) Du checkst mit Hilfe der gängigen Tools den Bedarf der Nutzer (keywordtool.io, W-Fragen Tools; zB von Kai oder von Andreas, Keyword Planer, Ubersuggest usw.)

3.) Nun wertest Du die KWs aus und betreibst KW-Verdichtung, also packst alle themenrelevanten Sachen zusammen und produziere geilen Content. Hier würde ich einen Aufbau wählen, wie zum Beispiel:

Startseite:

Aktuelle Themenbeiträge (die letzten 20 News Beiträge) + statischer Content um die Relevanz der Startseite zu erhöhen.

Kategorien mit News Beiträgen

Produziere wirklich WIRKLICH guten Inhalt zu den einzelnen Fragestellungen und Themen.

4.) Stell den Content auf der Präsenz ein und produziere täglich min. 3 neue, spannende Artikel (Vorlagen für Themen findest Du aktuell ja ausreichend)

5.) Melde Deine Seite bei Gooogle News an.

6.) Nutze nicht nur das geschriebene Wort, sondern produziere ohne Ende "Pokemon GO Gameplay" Videos

7.) Erstelle eine Pokemon GO Fanseite auf Facebook

8.) Erstell Dir 10 Fake Accounts bei Facebook, baue diese einigermaßen organisch auf und melde Dich mit diesen 10 Accounts in allen Pokemon GO Gruppen an, die Du findest

9.) Spamme die Gruppen voll und nutze die 9 anderen Profile um dem Post Relevanz zu verpassen und verlinke im SPAM auf die Facebook Fanseite.

10.) Bring auf der Facebook Fanseite täglich mehrere Artikel & Videos zu Pokemon GO (Wirklich Sachen, die den Nutzern helfen)

11.) Fange an, Deine Webseite und Deine Facebook Fanseite in Foren zu erwähnen (inkl. Link)

12.) Such Dir über die sozialen Medien oder aus deinem Freundeskreis Co-Autoren, damit Du noch mehr Content generieren kannst.

13.) Scheiß YouTube von oben bis unten mit Pokemon GO Content zu. Pro Tag min. 3 Videos, besser noch 10 - 20 Videos. Monetarisiere die Videos NICHT.

14.) Erstelle ein eBook bzw. eine Videoserie mit dem Titel: "10 Pokemon GO Hacks für extrem schnellen Erfolg"

15.) Präsentiere dieses Freebie auf Deiner Fanseite, auf Deiner Webseite SEHR PRÄSENT und verlinke von JEDEM einzelnen YouTube Video auf dieses Freebie.

16.) Das Freebie ist OHNE die Eingabe einer Mail zum Download. Bau eine Social-Share-Bar vor das Produkt. Bedeutet: Wenn sich jemand das eBook runterladen will, muss er das Freebie mit seinen Freunden auf Facebook teilen.

17.) Wenn der User geteilt hat, landet er auf der Freebie Download Seite (Das Freebie sollte btw eine brutal gute Qualität haben) - auf dieser Seite bietet ihr dem User einen sogenannten Upsell an - sprich: Ein käuflich zu erwerbendes eBook, Videokurs o.ä. mit einem wirklich moderaten Preis - ich empfehle hier sowas wie 2,49 EUR - ihr müsst bedenken, wer hier eure Zielgruppe ist. Im Idealfall arbeitet ihr NICHT mit PayPal oder Digistore24, sondern sucht euch einen Zahlungsanbieter, der es ermöglicht, die 2,49 EUR vom Telefonguthaben abzubuchen bzw. auf die Telefonrechnung zu setzen - der Traffic wird fast zu 100% mobil sein und wir haben herausgefunden, dass mobiler Traffic "leichter" kauft, wenn er es direkt vom Guthaben oder Vertrag bezahlen kann.

18.) Der in 17.) erwähnte UpSell kann also für 2,49 EUR gekauft werden, ODER gegen die Eingabe der E-Mail Adresse gratis heruntergeladen werden. Durch diesen Hebel geben die User einfacher ihre E-Mail Adresse raus.

19.) Anstatt in 18. die E-Mail Adresse abzuholen, denkt mal darüber nach, dass sich die Nutzer mit Instagram, Snapchat oder Facebook für das UpSell eintragen können - hier erhaltet ihr ebenfalls die E-Mail und die Barriere ist nicht so groß und die User müssen NICHT durch den Double OptIn Prozess.

20.) Ob der User den Upsell nun bezahlt oder seine Mail gibt - in beiden Fällen erhaltet ihr dessen Mail. Diese Mail wird nun via Autoresponder befeuert.

Mail 1: Produktdownloadlink (nach wenigen Sekunden)
Mail 2: Liste aller Pokemons (nach 2h)
Mail 3: Link zur Community (nach 4h)

Achso: Das hatte ich wohl noch nicht erwähnt: Ihr braucht ein Forum, also eine Community, wo sich die Nutzer unproblematisch austauschen können.

Mail 4: Link zum Premiumprodukt

!!!! Auweija: Hatte ich ebenfalls vergessen. Schreibt ein wirkliches Premiumprodukt. Einen absoluten Kracher mit einem unfassbaren Mehrwert. Die älteren Semester unter euch werden es auch noch kennen: Früher gab es zu bekannten Computerspielen immer Lösungshefte im MediaMarkt. Dafür haben die Leute wirklich viel Geld ausgegeben.

Also: Schreibt ein eBook mit allem, was der Nutzer braucht. Listen, Checklisten, LiveHacks, Cheats, Patches usw. Der Preis wieder moderat, also maximal 9,90 EUR und zahlbar wieder übers Phone :D

Mail 5: Link zu einem Ratgeberartikel
Mail 6: Link zu einem Ratgeberartikel
Mail 7: Link zu einem Ratgeberartikel
Mail 8: Link zu einem Ratgeberartikel
Mail 9: Link zum Premiumprodukt inkl. Testimonial
...

21.) Startet ein Gewinnspiel für die Facebook Fanseite - mit welchem die User ein neues iPhone 6+ & alle eure eBook und Ratgeberartikel gewinnen können. Dieses eBook verbreitet ihr nun auf eurer Fanseite und fixiert den Beitrag oben. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müssen die User eure Seite liken und die Freunde in den Kommentaren verlinken, die ebenfalls Pokemon GO spielen.

22.) Schaltet nun Facebook Ads auf dieses Gewinnspiel. Zielgruppe: 15 - 25 Jahre; männlich - weiblich. Die Ads lasst ihr NUR mobil ausgeben und zwar bei FB im Newsfeed und bei Instagram.

23.) Kontaktiert große Funseiten Betreiber und kauft euch dort Support für euer Gewinnspiel. Die sollen es erwähnen und ihr zahlt denen einen Obulus.

24.) Richtet das System ein, lagert die Contenterstellung und Videoproduktion aus und geht ein Eis essen - in der Zwischenzeit werden ihr einen ARSCH voll Geld verdienen.

ACHTUNG: Ich weiß nicht, wie lange dieser Hype anhält, aber der aktuelle Status sollte genügen, um sich die Taschen zumindets etwas voller zu machen :D

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #67 - Limitierung

vom 11.07.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Heute geht es um ein menschliches Phänomen, was Informationsmarketern allerdings dazu verhilft, den Absatz der eigenen Produkte deutlich zu steigern. Und zwar bin ich auf dieses Vorgehen gestoßen, als meine Frau in der Drogerie war und wieder mal irgendwas gekauft hat, was wir ganz dringend brauchen.

Ich habe an den Kassen gewartet und bei unserem DM steht an jeder Kasse eine Schale mit Traubenzucker. In der Schale sind immer 2 Sorten: Orange und Traube.

Ich habe beobachtet, dass in der Schalte 90% Orangentraubenzucker lag und nur noch 10% Traube. Spannend war allerdings, dass alle Leute, die sich etwas aus der Schale genommen haben, gezielt nach Traube gegriffen haben. Wieso? Weil der Mensch ein Instinktgesteuertes Herdentier ist. Wir denken, dass nur noch so wenige Trauben-Traubenzucker drin ist, weil der viel besser schmeckt, darum haben die Leute zuvor diesen genommen also verlassen wir uns darauf uns nehmen diesen auch.

Wie können wir das nun für uns und bessere Sales nutzen? Ganz einfach:

Wir nehmen eine Seite mit einem Informationsprodukt - im Idealfall hat diese Seite schon Traffic auf der Salespage. Nun packen wir aber nicht 1 Produkt dort drauf, sondenr 2. Das erste Produkt ist nicht limitiert, hat keine sonderlichen Ausprägungen, Empfehlungen oder gar Bewertungen.

Das 2. Produkt ist limitiert (natürlich ist es das nicht, aber wir suggerieren das - um hier rechtssicher zu sein, kann man Tageslimits einführen). Beispielsweise limitiert auf 100 Stück. Ihr werdet sehen, wie diese Verknappung und das Limit im Zusammenspiel mit dem "uninteressanten" (das kann ich ja auch morgen noch kaufen) Produkt abgeht.

Im Idealfall spielt ihr hier sogar noch mit dem Preis, also Produkt 1 ist teurer als Produkt 2.

Das war heute nur ein kleiner Insight, ich kann euch aber sagen: bei mir hat es auf einer Seite zum Thema "Geld verdienen" einen Boost von 314% im Schnitt auf den Umsatz gebracht. Ich verkaufe dort heute kein einziges Produkt 1 mehr (obwohl es sich um die Seite für Pordukt 1 handelt).

Vorher sahen die Verkaufszahlen so aus:

Mai 2015:

Produkt 1: 43 Sales á 49,00 EUR (Umsatz: 2.107,00 EUR)
Traffic: 21.339 (Summe)

Mai 2016:

Produkt 1: 3 Sales á 49,00 EUR (Umsatz: 147,00 EUR)
Produkt 2: 219 Sales á 39,00 EUR (Umsatz: 8.580,00 EUR)

Umsatz gesamt: 8.727,00 EUR)
Traffic: 26.981 (Summe)

Im Vergleich ist der Traffic etwas angestiegen, das habe ich jetzt nicht mit rausgerechnet - ich denke dennoch, ihr versteht, worauf ich hinaus will :D

<3 <3 <3 Feel Free 2 share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #66 - vollständig automatisierte Erstellung eines Contentportals

vom 08.07.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Heute möchte ich einen der bisher geilsten Sachen veröffentlichen - wie ich finde. Und zwar geht es heute um die vollständig automatisierte Erstellung eines Contentportals mit Hilfe bereits vorhandener Inhalte.

Und zwar werden wir mit Hilfe des Google Übersetzers Inhalte aus englischsprachigen Foren ins deutsche übersetzen und diese Seiten ohne weitere Inhalte grandios einranken. Die Monetarisierung des Themenportals erfolgt via AdSense & einem Informationsprodukt.

Wie gehen wir vor:

1.) Wir suchen uns ein Thema, welches für die Thematik Content funktioniert - in unserem Fall nehmen wir mal "Babys & Neugeborene"

Wichtig ist, dass es viele Fragen zu den Themen in Foren gibt (Denkbar wäre auch abnehmen, Beziehung, Sexualität usw.).

2.) Wir suchen uns die größten englischsprachigen Foren zu diesem Thema und kontrollieren mit Hilfe von Sistrix die Rankings im englischsprachigen Raum. Hier ist anfangs etwas "Frickelei" notwendig um die passende Foren zu finden. Ein gutes Beispiel isthttp://babyandbump.momtastic.com/.

3.) Hier suchen wir uns jetzt einfach jeden Post raus, den es gibt und kloppen ihn in den Google Übsersetzer. Es empfielt sich, mit den anzufangen, die Rankings und SV haben - so arbeiten wir uns von Viel SV & gutes Ranking über viel SV, schlechtes Ranking bis hin zu wenig SV und kein Ranking.

Kurzer Hinweis: Man kann den Content komplett automatisch von den Seiten scrapen, übersetzen und via WP veröffentlichen ;)

4.) Wir stellen die Dinger nun also Stück für Stück online - nehmt euch hierfür gerne ein Bloglastiges Theme.

5.) Wir suchen uns passende Threads zu diesem Thema in Deutschland (also in Foren aus DACH) und setzen dort jeweils in jedem Forum einen Link auf unseren Beitrag.

Beispiel:

Der Beitrag: http://babyandbump.momtastic.com/…/2399822-biting-clenching…. Hier geht es ums Thema "Baby beißt beim Stillen in die Brust".

Ich nehme den gesammelten Content auf der Seite und lasse ihn übersetzen --> Ich baue die Beiträge immer so auf, dass ich oben eine Art Einleitung habe (Das ist die Frage des Threads) und darunter gebe ich nun den Content rein :D

Jetzt suche ich mir Foren aus DACH zum diesem Thema. Das mache ich über eine ganz normale Google Abfrage, und zwar:

intext:phpBB intext:baby beißt beim stillen

So bekommt ihr Foren ausgegeben, die dieses Thema in DE behandeln, zB:

- http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php…
- http://www.hebamme4u.net/…/baby-trinkt-nur-im-halb-schlaf-a…
- https://www.swissmomforum.ch/viewforum.php?f=38
- http://babyforum.diskutieren.at/ftopic5980.html
- http://www.babyledweaning.de/viewtopic.php?t=96
- http://www.elternplanet.ch/forum/viewtopic.php?f=1&t=1475
- usw.

6.) Positioniert AdSense auf der Seite, wirklich VIEL AdSense. Sehr präsentes AdSense.

7.) Baut immer weiter Links auf und schaut, was passiert :D

8.) Baut ein Informationsprodukt (Sales), welches für die Zielgruppe passt --> Wenn ihr das baby Thema aufgreift, dann versucht etwas zu bauen, was die Mütter interessiert und wo der Pain sehr groß ist, wenn man es nicht kauft (zB "Frühkindliche Förderung"), oder wo bekanntlich der Pain so schon groß ist (Baby schläft nicht).

9.) Baut jeweils ein wirklich WIRKLICH gutes Produkt und ein Freebie, also ein kostenfreies Produkt. Beim Freebie könnt ihr beispielsweise alles Theorien zum Thema frühkindliche Förderung vostellen (verweist im Freebie schon aufs Premiumprodukt) und im Premiumprodukt liefert ihr den Müttern exakte Schritt-für-Schritt Anleitungen.

10.) Sammelt Mails über das Freebie ein

11.) Baut einen Funnel

12.) Verkauft das Premium eBook

13.) $$$

14.) Wehe, ihr geht in den Baby Bereich :D

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insights #65 - Persönlichkeit

vom 07.07.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 share ❤️❤️❤️

So kurz vorm Halbfinale Deutschland : Frankreich zur EM 2016 möchte ich noch einen Insight veröffentlichen, der weniger mit Online Marketing zu tun - mehr mit Persönlichkeit. Ich werde erschreckend oft gefragt, was mich antreibt.

Die Antwort erstaunt die meisten Fragesteller: Ich will NICHT reich werden, ich will KEINEN Porsche und auch KEINEN Lamborghini. Alles, was ich will, ist soviel wie möglich Zeit mit den Menschen verbringen, die mich lieben und die ich liebe.

Doch unabhängig davon, was ich will: Finde heraus, was Dich antreibt. Stell Dir einfach folgende Frage:

Was ist das Ziel?

Ein teures Auto? Ein exklusiver Lebensstil? Ein sorgenfreies Leben? Sicherheit? Oder schließt Du Dich mir an?

Egal, was Du für Dich willst - ohne ein Ziel zu haben, kann man den Weg nicht beschreiten.

Ich hatte heute wieder einen persönlichen Moment, der mir aufgezeigt hat, wie sehr ich die Zeit mit meiner Familie liebe:

Meine Tochter ist 22 Monate alt und hat aktuell leider Fieber. Heute war aber ein guter Tag und wir könnten an die frische Luft gehen. Wir haben ihr kurzerhand ein kleines Trampolin besorgt und heimlich aufgebaut:

Wer von euch kennt dieses ehrliche Kinderlachen? Genau für dieses Lachen arbeite ich! Genau für dieses Lachen bilde ich mich täglich weiter! Genau für dieses Lachen lebe ich!

Also: Was treibt Dich an?

Und jetzt geh ins Schlafzimmer Deines Kindes und schau Dir das Wertvollste an, was Du hast. Sag Deiner Frau, wie unfassbar Du Sie liebst und dass Sie Dich sehr glücklich macht. Ruf bei Deinen Eltern an und bedank Dich für ihre Liebe! Gib Deinem Hund oder Deiner Katze ein Leckerli und kraul ihr/ihm den Pelz!

In diesem Sinne: Danke auch für die tolle Unterstützung durch Dich seitdem ich mich vor nunmehr 65 Insights dazu entschlossen habe, diesen Weg zu gehen ❤️❤️❤️

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #64 - Informationsprodukte

vom 06.07.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

Ich habe heute mit einem Kollegen über mein persönliches Vorgehen im Bereich Informationsprodukte gesprochen. Insbesondere ging es darum herauszufinden, ob eine Zielgruppe tatsächliches Kaufinteresse für einen Bereich aufweist und wie ich das teste. In der Regel gibt es dafür bei mir 2 bis 3 Phasen - ich beschränke mich hier auf das 2-Phasen-Modell:

Als erstes teste ich, ob es potenzielles Interesse am Thema gibt (Nicht Sales usw.) Ich teste hier, ob die Zielgruppe, die ich mir rausgesucht habe, Interesse an einem Produkt zur Problembehebung hat.

Kleines Beispiel:

Ich möchte in die Nische "Länger im Bett durchhalten". Nun überlege ich mir 3 bis 5 unterschiedliche Freebie Titel und erstelle für jeden Titel eine Facebook Werbeanzeige. Hierbei stelle ich x-mal die gleichen Voraussetzungen ein, also:

- gleiches Geschlecht
- Gleiches Alter
- Gleiche Nationalität
- Gleiche Interessen
- usw.

Es wird also 3 - 5x die gleiche Zielgruppe beworben. Hier schalte ich pro Anzeige für je 10 EUR Ads auf TKP Basis und teste, welches Freebie die beste CTR aufweist. Zum Beispiel:

1.) So hat Martin es geschafft, seine Ausdauer im Bett zu steigern
2.) Ausdauer im Bett massiv steigern (so gehts)
3.) 10 Life Hacks um länger im bett durchzuhalten
4.) 3 Tipps um direkt heute Abend länger zu "können"
5.) So wurde er zum Tier im Bett

Sobald die 10 EUR verbraucht sind, haben wir in den meisten Fällen einen eindeutigen Sieger. Wenn nun Anzeige #1 gewonnen hat, testen wir diese weiter, und zwar indem wir noch mal 3 verschiedene Formulierungen dieser Anzeige ausspielen:

1.1.) So hat Martin es geschafft, seine Ausdauer im Bett zu steigern
1.2.) So steigerte Martin seine Ausdauer im Bett extrem
1.3.) So schafft Martin es, seine Ausdauer im Bett immer weiter zu steigern (Seine Freundin liebt diese Methode)
...

Nun lasse ich auch hier wieder (ex ante) FB TKP drauf laufen. Der Sieger wird zum Titel des Freebies.

Achja: Wo leite ich den Traffic hin: In der Regel auf ein fremdes PP mit gutem Freebie und Funnel (Für den Zeitraum des Tests).

Nun erstelle ich eine Landingpage (gern als Prototyp, also recht rudimentär: so lasst ihr euch die Möglichkeiten offen, weiter zu testen und an vielen Ecken zu drehen). Auf dieser Landingpage sammle ich nun die Leads ein (PPC).

Das Problem hierbei: Ich weiß immer noch nicht, ob der Traffic sich nur informieren will, oder auch kaufen würde. Wie finde ich das nun raus, ohne extreme Budgets in die Hand zu nehmen? Ganz einfach:

Ihr habt die Leads im Funnel. Wie oft ihr die Jungs & Mädels nun kontaktiert bis ihr eine Salesmail rausschickt, ist euer Ding. Ich habe hier ein recht grundlegendes Muster, welches ich von Nische zu Nische anpasse:

1.) Double Opt In
2.) Bestätigungsseite
3.) Mail zum Double Opt In --> Klick
4.) Refinanzierungsprodukt (Immer max. 7,00 EUR) + Download
4.1.) Wenn Refinanzierungsprodukt: Upsell auf SalesProduct OHNE Rabatt (Damit der Nutzer schon mal von dem Produkt gehört hat, er soll gar nicht kaufen)
4.2.) Wenn KEIN Refinanzierungsprodukt, Mail mit der Info, dass wir dem Nutzer bald unser Produkt "XYZ" vorstellen wollen
6.) Mail: Lies das Freebie, es hat Martin auch geholfen
7.) Mail: Das ist die Erfolgsgeschichte von Martin
8.) Mail: Unser Verkaufsprodukt NUR HEUTE mit 50% Rabatt
9.) Mail: XYZ hat bisher schon X Kunden zufriedener gemacht
10.) Mail: Fühlst Du Dich entmannt, weil Du nur so kurz kannst?
11.) Mail: Die Geschichte von Pjerre und wie er seine Freundin zurückeroberte
...

Der Funnel oben ist für ein fertiges, verkaufbares Produkt. Aber: Wir wollen ja erst mal testen, ob die Leute überhaupt Interesse daran haben, ein eventuelles Produkt zu kaufen. Hierzu gibt es nun 2 Wege:

1.) Direkt im Refinanzierungsprozess

Wenn der Nutzer das Freebie heruntergeladen hat, bietet ihr ihm das Upsell auf das Premiumprodukt an. Er klickt vielleicht auf den Button "Ich interessiere mich für euer Premiumprodukt" (Bitte nicht so formulieren).

Auf der Seite findet er ein Cover, Screenshots, ein Inhaltsverzeichnis, Testimonials usw. Allerdings kann das Produkt gerade nicht verkauft werden, da die ersten 1.000 Zugänge bereits ausverkauft sind. Wenn er Lust hat, kann er sich aber unverbindlich und kostenfrei auf die Warteliste schreiben (Bitte denkt daran: Es gibt noch gar kein Produkt, wir arbeiten noch daran herauszufinden, ob User kaufen WÜRDEN)

Er trägt also seine Mail nochmal ein und bekommt nun den Tag: "Länger können kaufinteressiert". Wir setzen auf der DOI Bestätigung des Tags "Kaufinteressiert" Remarketing Pixel und haben ihn auf verschiedenen Kanälen am Band.

2.) Innerhalb des Funnels

Wenn ihr kein Refinanzierungsprodukt habt, könnt ihr dieses auch weglassen, das Freebie regulär zum Download anbieten und dann in den Mails auf euer Produkt hinweisen. Das weitere Vorgehen ist dann das gleiche ;)

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #63 - Linkaufbau mit Bildern

vom 21.06.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Linkaufbau ist mit großem Abstand eine der meist diskutiertesten Disziplinen im Online Marketing. Über die Jahre habe ich echt ein paar wirklich witzige und effektive Strategien entwickelt, die ich aus Profitgier extra für Martin in einem Videokurs an ahnungslose Opfer verkaufen werde.

Eine dieser Strategien habe ich aber gerade eben wieder angewandt, daher will ich euch heute mal ganz "uneigennützig" daran teilhaben lassen. Und daMartin ja Mr. Bilder SEO ist, hat es natürlich was mit Bildern zu tun.

Im Grunde ist es recht simpel: Stell anderen Webmastern themenrelevante Bilder zur Verfügung. Danke für Deine Aufmerksamkeit :P

Nein. Ernsthaft. Das ist es. Stell Dir mal folgendes Szenario vor: Du willst ein Themenportal zum Thema Katzen starten. Willst aber von Anfang an sicher sein, dass das Portal mit ausreichend Links gepusht wird. Zusätzlich sorgst Du natürlich für tollen Content, ne super Informationsachitektur usw.

Dann versuch mal folgendes:

1.) registriere eine eher unverfängliche Domain

2.) Mach (oder lass machen) gaaaaanz viele Bilder von Katzen in unterschiedlichen Situationen

3.) Stell diese Bilder mit einer entsprechenden Lizenz zur Verfügung (idR: Bilder dürfen unter Nennung des Urhebers überall genutzt werden; inkl. Link auf die Urheberseite).

4.) Urheber = www.domain.tld

5.) Stellt eure Bilder auch auf gratis Bildportale mit eurer URL als Urheber (Lizenz wie oben)

6.) Akquiriert proaktiv Portale & Webseiten, die Katzenbilder eingebaut haben und bietet den Seiten eure Bilder an (Lizenz)

7.) Startet in regelmässigen Abständen mal eine Suche, wo eure Bilder überall eingebaut sind. Falls ihr Verstöße bemerkt, informiert freundlich und bittet um Einbau des Urhebers.

8.) Lehnt euch zurück und genießt ein progressives Linkwachstum

Diese Methode kann natürlich nach allen Regeln der Kunst abgewandelt werden. Ihr könnt eurer Kreativität freien lauf lassen. Wichtig ist eben nur:

Zu beginn solltet ihr NICHT den Eindruck vermitteln, das Portal zu einem Magazin ausbauen zu wollen. Zu beginn macht es Sinn, das Portal ganz unverfänglich als Bilddatenbank für Katzen zu "tarnen".

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #62 - Focus

vom 20.06.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Leider hat mich das Wochenende ausgeknocked und ich muss mal etwas im bett verweilen, aber besonders an solchen Tagen ist mir ein Thema immer wieder unfassbar wichtig: FOKUS! Ich bekomme mittlerweile mehrere Nachrichten/Tag, in denen ich gefragt werde, wie ich einen solchen Wust an Projekten und den damit verbundenen Workload absolvieren kann.

Die Antwort ist simpel: FOCUS!!!!

Ich diszipliniere mich dazu, fokussiert zu arbeiten. Kein YouTube, kein WhatsApp, kein Facebook (nagut, etwas Facebook). Ich setze mir Tagesziele und diese gilt es zu erreichen.

Für mich - und für viele andere auch - ist OM keine Arbeit, es ist eine Berufung und ich liebe, was ich mache. Aber wie in jeder guten Beziehung wird man hier und da abgelenkt...

Lasst das nicht zu! Fokussiert euch auf das, was ihr wollt. Bleibt hungrig und ruft euch immer wieder vor Augen:

Ihr arbeitet in der Regel nicht für euren Kollegen, eure Facebook Freunde oder eure Kumpels. Ihr arbeitet für EUCH. Ihr arbeitet für EURE Frau und EUREN Mann. Ihr arbeitet für euer KIND bzw. eure KINDER!!!! Also zieht durch und gebt Gas.

Für all diejenigen, die Schwierigkeiten dabei haben, sich zu konzentrieren und diszipliniert hintereinander zu arbeiten: FIndet eure Methode. Was ich mache:

Ich begebe mich in eine Art "Tunnel". Ich mache mir Musik an, entweder Metallica (und dort NUR das Album St. Anger; kritik nicht erwünscht :P ) oder Klassische Musik via YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=C9o7Q0Lnme0). Ich schalte das Licht aus & lasse die Rolläden herunter. Ich habe immer einen cleanen Arbeitsplatz, ich esse nicht bei der Arbeit, das Handy ist im Flugmodus. Ich trinke viel Wasser (und am Abend mal n Weizen).

Und: Ich habe ein Bild von den Menschen am Arbeitsplatz, die ich am meisten liebe. Die Menschen, für die ich diesen Aufwand betreibe. Die Menschen, die nur das BESTE verdient haben.

So. Mal ein etwas anderer Insight, vielleicht aber für den ein oder anderen hilfreich. Anbei noch ein Link zu meinem Screensaver - radikal, aber hilfreich.

--> Zum Screensaver: http://affiliate-marketing.info/wp-cont…/…/2016/06/focus.png

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #61 - Upsells

vom 18.06.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

Beim Verkauf von digitalen Infoprodukten habe ich vor einiger Zeit eine neue Methode auf der Salespage ausprobiert, die meine Upsells um 17% gesteigert hat.

Und zwar bietet ihr dem User das vollwertige Produkt zum Kauf an. Im Idealfall ist das nicht euer erstes Aufeinandertreffen. Das Produkt kostet zum Beispiel 299,00€.

Zusätzlich bietet ihr dem User das gleiche Produkt an - allerdings für 279,00€. Der Unterschied des günstigeren Produktes: Ihr teilt dem Nutzer offensiv und transparent mit, dass im günstigeren eBook Werbung für weitere themenrelevante Produkte eures Portfolios enthalten ist.

So spart der User im ersten Step 20,00€, die Kaufrate steigt. Im 2. Step platziert ihr passende Upsells genau dort, wo ihr das Bedürfnis beim Kunden weckt.

So. Nun viel Spaß beim Ausprobieren.

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #60 - Audio Exit Intent Popups

vom 14.06.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Jede, der sich etwas im OM rumtreibt kennt mittlerweile Exit Intent Popups oder Overlayer. Diese Instrumente versuchen den Nutzer beim Wunsch, eine Webseite wieder zu verlassen, durch die Einblendung eines Popups neu zu fokussieren, um somit:

- seine Aufenthaltszeit zu verlängern,
- die Absprungrate zu verringern
- potenzielle Abschlüsse (Sale/Lead) zu forcieren.

Erfahrungsgemäß kennt aber jeder diese Popups schon, was bedeutet, dass der Effekt zwar noch vorhanden, aber nicht mehr so stark ausgeprägt ist. Aus diesem Grund haben wir an einer "neuen" Methode gefeilt. Diese umfasst:

- Gesprochene Hintergrundstimme
- Eine rote 1 als Favicon im Title (Sieht man im Tab im Browser)
- Ein typischer Signalton (WhatsApp, FB Messenger, ICQ, MSN)

Wie gehe ich mittlerweile vor:

1.) Baut auf eurer Seite eine Action ein, die eintritt, wenn der Tab geöffnet ist, aber nicht aktiv. Dort habe ich auf einem Projekt beispielsweise eingesprochen:

"Hey...(Geräusch, als würde jemand von innen an den Monitor klopfen)...Du möchtest SOFORT damit anfangen, qualitative Backlinks aufzubauen? Dann habe ich ein Geschenk für Dich. Schau schnell noch mal vorbei...in 60 Sekunden läuft diese Aktion aus...ich schenke Dir mein neues Buch:

"10 Backlinks, die Dein Projekt fast im Alleingang in die Top3 katapultieren"

[Hier arbeite ich bewusst mit einem reisserischen Titel. Man sollte denken, dass schreckt ab, hat aber die besten Testergebnisse erzielt.]

2.) Baut auf eurer Seite eine Aktion ein, die eintritt, wenn der Nutzer versucht, die Seite zu verlassen, sprich: sobald er entweder auf den "zurück" Pfeil des Browsers oder den "Schließen" Button des Browsers zusteuert. Genau in diesem Moment steuert ihr den Ton aus, den WhatsApp/ICQ/MSN/FB Messenger Ton aus und öffnet gleichzeitig ein Messenger Fenster in der Bildschrimmitte, wo ihr ein Sonderangebot für den Nutzer aussteuert (siehe oben).

+++ QuickWin +++

Wenn ihr krass drauf seid, könnt ihr den Nutzer btw. auch direkt mit dem Namen ansprechen. Wie das geht? Ganz einfach: Ihr könnt seinen Namen bei FB auslesen, wenn er angemeldet ist (ist nicht soooooooooo konform, aber möglich). Das haben wir getestet, läuft wirklich RICHTIG gut (Achtung: Datenschutz, Recht und alles andere)

Wenn ihr noch krasser seid, lest ihr den Namen ein und gebt diesen als Audiosignal aus, also sowas wie: Hey {Torben}, komm zurück zuwww.geilebacklinks.io und sicher Dir Dein gratis Linkaufbau eBook im Wert von 9.999,99 EUR"

Wenn ihr noch krasser seid, setzt ihr noch eins oben drauf und baut euch eine eigene Namensdatenbank auf (Habe ich noch nicht getestet), indem ihr alle Namen, die es beim örtlichen Standesamt gibt via Audio einsprecht und mit den Namen in Schriftform verknüpft. Dann gleicht ihr den Namen mit dem auf FB ab und gebt ihn individuell in eurer Stimme aus (Wie gesagt, noch nicht probiert, aber ich habe die Namensdatenbank schon eingesprochen, muss man ja prinzipiell nur 1x machen und kann es für alle Projekte nutzen - dauert ca. 2 Tage á 8h)

Wenn der Nutzer dann zurück auf eure Seite kommt, der Tab also wieder aktiviert wird, beginnt ihr damit, den BG des Projektes abzudunkeln. In der Bildschirmmitte startet nun automatisch ein Video, indem ihr den Nutzer wieder willkommen heisst. Hier könnt ihr jetzt auf euer akustisches Signal eingehen und somit den Sale starten.

+++ QuickWin Ende +++

3.) Zusätzlich zu den akustischen Signalen baut ihr als Favicon eine rote 1 ein. Also so, wie es aussieht, wenn FB eine Benachrichtigung hat oder eine neue Nachricht. Das ist jetzt nicht zwingend DAS riesen Ding, bringt aber eine kleine Quote an Rückkehrern.

So. Nun wünsche ich euch viel Spaß

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #59 b - Aufbau eines trafficstarken Themenportals

vom 12.06.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Der Aufbau eines trafficstarken Themenportals ist problemlos & ohne enormen Zeit- & Ressourceneinsatz realisierbar.

Drei Beispiele:

Thema Pickel:
Ca. 19.000 UVs (Letzte 30 Tage)

Thema Potenzmittel:
Ca. 13.000 UVs (Letzte 30 Tage)

Thema Fitness:
Ca. 58.000 UVs. (Letzte 30 Tage)

Wie gehen wir vor:

1.) Wir suchen uns ein interessantes Thema raus (Beispielsweise mal "Schlaftabletten"

2.) Wir registrieren eine knackige Domain (Wenn mgl. eine EmD oder eine EMD + Anhang wie -ratgeber (wir nehmen beispielshalber mal schlafmittel-ratgeber.de)

3.) Wir bauen uns eine sinnvolle Informationsarchitektur auf

Denkbar wäre u.a.:

Schlafmittel (Home)
- Rezeptfreie Schlafmittel
-- Luvased
-- Vivinox
-- ...
- Rezeptpflichtige Schlafmittel
-- Stilnox
-- Vivoman
-- ...
- Pflanzliche Schlafmittel
-- Baldrian
-- ...
- Verabreichungsform (#)
-- Schlaftabletten
-- Schlafmittel Tropfen
-- ...
- Anwendung
-- Schlafmittel für Hunde
-- Schlafmittel für Babys
-- ...
- Anlass
-- Für den Flug
-- ...

WICHTIG: Versuche hier wirklich ALLE Punkte einer sinnvollen Informationsstruktur zu finden. Hierzu nutze ich ganz gern das keywordtool.io in Verbindung mit ubersuggest und dem KW Planer.

4.) Suche Dir für JEDEN Unterpunkt auf Deiner Seite alle potenziellen Fragestellungen heraus.

Beispiel Vivinox:

- wer hat erfahrung mit vivinox
- wer hat erfahrung mit vivinox day
- was ist vivinox
- was ist stärker als vivinox
- was kostet vivinox
- was passiert bei überdosis vivinox
- vivinox wann einnehmen
- wann wirkt vivinox
- vivinox ab wann tödlich
- vivinox wie viele
- vivinox wie lange nehmen
- vivinox wie lange
- vivinox wie einnehmen
- wie wirkt vivinox
- wie viele vivinox sind tödlich
- wie wirkt vivinox stark
- wie wirkt vivinox day
- wie wirkt vivinox sleep
- wie schnell wirkt vivinox day
- wie lange wirkt vivinox
- wie stark sind vivinox schlaftabletten
- wie schnell wirkt vivinox
- wie gut ist vivinox
- wie teuer ist vivinox
- wie lange kann man vivinox nehmen
- i st vivinox rezeptfrei
- ist vivinox verschreibungspflichtig
- ist vivinox tödlich
- ist vivinox pflanzlich
- ist vivinox schädlich
- ist vivinox im urin nachweisbar
- ist vivinox ein benzodiazepin
- ist vivinox gut
- wieviel vivinox ist tödlich
- wie lange dauert es bis vivinox wirkt
- wieviel vivinox darf ich nehmen
- vivinox stark wieviel
- wie viel kostet vivinox
- vivinox stark wie viel
- vivinox wo kaufen
- wo bekommt man vivinox

Das sind jetzt 51. Fragen. Hier git es sicher Dopplungen usw. Diese filtern wir raus und lassen lediglich die Fragen über, die unique sind. Diese Fragen stellen wir als Textauftrag (2*) bei Textbroker ein und lassen zu jeder Frage einen 150 Worte Text schreiben. Hierbei ist wichtig, dass die Schreiberlinge auch wirklich NUR die Frage beantworten und nicht immer wieder aufs Neue sagen, was Vivinox ist.

5.) Baue das Themenportal auf, baue ordentlich formatierte Texte inkl. Bildern & Videos ein, betreibe gutes OnPage SEO.

6.) Search Console, Sitemaps, Analytics pipapo...

7.) Gib dem Content etwas Zeit

8.) Nach 2 bis 3 Monaten wirst Du richtig gute Rankings und stark wachsenden Traffic feststellen. Fang hetzt an, Forenlinks aufzubauen.

9.) Beginne mit der Vermarktung. KEIN AdSense.

10.) Entwickle das System für Dich weiter, repliziere und freu Dich dabei.

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online (offline) Insight #58 b - Offline Listbuilding Aktion

vom 10.06.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Neulich war ich in einem neuen Mexikaner in meiner Stadt mit meiner bezaubernden Frau zum Mittagessen.

Dort habe ich dann eine brutal durchdachte Offline Listbuilding Aktion gesehen. Ich denke, dass kann extrem gut funktionieren.

So. Das war heute mal ein kleiner geklauter Insight, aber dafür bin ich ja bekannt. Macht euch ein tollen WE.

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #59 a - Branddomain pushen

vom 06.05.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Heute geht es um eine kleine Google Manipulation für Brand Domains. Bitte versetzt euch in folgende Lage:

Ihr wollt ein neues Projekt mit Hilfe einer Branddomain pushen. Zu Erklärungszwecken nehmen wir die Domain indisurance.de. Auf diesem Brand wollt ihr ein Portal zum Thema Versicherungsvergleich bauen.

Nun machen wir uns die Funktionsweise des Algorithmus zu Nutze. Wir launchen das Projekt, bauen wirklich coolen Content, machen die Seite OnPage richtig schicki und fangen hier und da an, ein paar Links aufzubauen.

Alles ganz normal. Vermarktet das Projekt so, wie ihr es anderen empfehlen würdet. Nun gehen wir wie folgt vor:

1.) Ihr findet eine Möglichleit, entweder automatisiert oder manuell über verschiedene IPs aus verschiedenen Städten mit einer organischen Surfvergangenheit die Suchmaschine zu bedienen.

2.) Ihr startet damit, mit diesen IPs Stück für Stück immer mal wieder nach eurem Brand bei Google suchen zu lassen, auf euer Projekt klicken zu lassen und orgsnische Bewegung vorzugaukeln.

3.) Das baut ihr immer weiter aus. Irgendwann erweitert ihr auf "indisurance Versicherungsvergleich"

4.) NATÜRLICH bringt euch das als stand-alone Lösung kein Wunder, aber ergänzend ist es absolut geil.

*Funktioniert natürlich auch für Affiliate Nischen, Content Portale und Shops!

Nun werden einige natürlich fragen, wie es möglich ist, auf diese IPs zuzugreifen. Andere werden verschmitzt Lächeln und sich ihren Teil denken

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #58 a - Geld

vom 02.05.2016

 

<3 <3 <3 Feel free to share <3 <3 <3

Heute geht es mal um ein eher langweiliges Thema: GELD!!! Und zwar geht es mir darum: Wie solltet ihr mit eurem Geld verfahren? Was solltet ihr mit Einnahmen machen um langfristig davon zehren zu können?

Ich habe die ersten Jahre meiner Selbstständigkeit eher nach der Devise gelebt: Das mache ich spontan!. genau DAS ist aber komplett falsch. Wenn ihr euch einen Plan macht, wie ihr mit Einnahmen verfahrt, ist euer Geschäft von Vornherein in trockenen Tüchern. Es kann immer mal was passieren, also denkt daran: Cleverer Umgang mit Geld bewahrt euch im Ernstfall vor einer Pleite!

Wir gehen im Praxisbeispiel davon aus, dass ihr euren Lebensunterhalt zum aktuellen Status Quo noch aus einer Festeinnahme generiert (fester Job z.B.)

Nun aber zum eigentlichen Thema:

(Der ganze Sparplan funktioniert btw. vom 1. Tag an)

Gehen wir davon aus, ihr macht in Monat 1 einen Gewinn in Höhe von 1.000,00 EUR (Gewinn definiere ich hier als EBIT, also Gewinn vor Steuern und Ausschüttungen).

Diese 1.000 EUR gehören nun euch. Natürlich habt ihr fixe Lebenshaltungskosten, die deckt ihr aber anderweitig. Mit den 1.000 EUR verfahrt ihr nun wie folgt:

1.) Eröffnet ein Konto bei der IngDIBA (Empfehlung)

2.) Richtet bei der IngDIBA ein Girokonto und 3 Extrakonten ein

3.) Extrakonto 1: 50% legt ihr für die Steuer & Pflichtabgaben zurück (Ust., Est., GewSt., IHK, ges. Unfallversicherung, Rente, Krankenkasse, ...). Ihr werdet auf keinen Fall die kompletten 50% benötigen, allerdings bin ich eher ein vorsichtiger Typ. Was aber das Problem ist: Ab einer gewissen Wirtschaftlichkeit kommt das Finanzamt und möchte von euch Vorauszahlungen. Ihr zahlt also bereits Steuern für Gelder, die ihr noch nicht verdient habt.

4.) Alles, was monatlich an Steuern & Pflichtabgaben über bleibt, legt ihr auf Extrakonto 2

5.) Extrakonto 3: 10% legt ihr auf ein Tagesgeldkonto und spart es (Ihr rührt dieses Geld NIEMALS an. Ihr spart es. NIIIIICHT anfassen!!!!!)

6.) Reinvest: 20% werden DIREKT in euer Geschäft reinvestiert.

7.) Privatkonto: Vom ersten Tag an nehmt ihr euch einen fixen Prozentsatz, den ihr euch auszahlt (Bei mir waren es von beginn an 20%, jetzt habe ich es auf 2.000 EUR Gehalt runter geschraubt). Dieses Geld habt ihr zur freien Verfügung und könnt damit euer Privatleben finanzieren. Auch, wenn es am Anfang nicht viel ist, es ist was und das Gefühl, selbstständig erarbeitetes Geld auszugeben, ist deutlich besser als Gehalt auszugeben)

Das Ganze sieht dann praktisch so aus:

5.000,00 EUR Einnahmen

1.) 2.500,00 EUR aufs Steuerkonto (aka. IHYA-Konto)
2.) 500,00 EUR aufs Rücklagenkonto
3.) 1.000,00 EUR werden reinvestiert
4.) 1.000,00 EUR aufs Privatkonto (Gehalt)
5.) Rest aus 1.) geht aufs Steuerkonto 2 (aka. IHYASM-Konto)

Folgende Konten bleiben unberührt und dienen "nur" dem Durchlauf:

- Extrakonto 1 (Steuerkonto 1)
- Extrakonto 2 (Steuerkonto 2)

Alles, was ihr auf Extrakonto 3 packt, könnt ihr nun entweder sparen oder multiplizieren. Zum Multiplizieren habt ihr wieder verschiedene Möglichkeiten:

1.) Festverzinsliche Anlagen (Festgeld) --> :(
2.) Tagesgeld --> :|
3.) Aktien bzw. Wertpapiere --> :)
4.) Immobilien --> :))

Zu 1.) Festgeld:

Hier könnt ihr immer jährlich neue Summen vom Extrakonto auf ein Festgeldkonto legen. Versucht ein FGK zu finden, wo ihr die EInlage frequenziell erhöhen könnt, sonst führt ihr am Ende 29 Festgeldkonten. Die Laufzeiten würde ich nicht zu stark wählen. Je nachdem, was ihr plant (Familie, Hausbau, Weltreise) muss die Spardauer angepasst sein.

Zu 2.) Tagesgeld:

Tagesgeld ist der kleine charmantere Bruder vom Festgeld. Ihr könnt permanent auf eure Gelder zugreifen, bekommt dafür aber auch weniger Verzinsung. An sich eine gute Idee, aber relativ unflexibel.

--> So mache ich es teilweise. Ich bin ein sicherheitsliebender Mensch.

Zu 3.) Aktien bzw. Wertpapiere:

Mein Ding. ich liebe Wertpapiere & den Finanzmarkt. Problem: ich hasse das Risiko und habe durch meinen betriebswirtschaftlichen Hintergrund die Motivation, es richtig zu machen und dafür fehlt mir die Zeit.

Zu 4.) Immobilien:

Das ist natürlich nix für Einnahmen iHv 450,00 EUR/Monat, allerdings bieten Immobilien eine sehr gute Möglichkeit, Internetgeld in Offlinewelt umzutauschen (Kurs: 1:1). Wobei Offline Geld zig-mal wertvoller ist als Internetgeld (Warum auch immer). Wenn ihr also die Chance und den Verstand dazu habt, eure EInnahmen clever in Immobilien zu investieren (ihr müsst nicht sparen, bis ihr eine Immobilie kaufen könnt, sondenr ihr könnt finanzieren --> fragt da mal bei Alex Alex Düsseldorf Fischer an, der scheint sich da besser auszukennen)

--> So habe ich das gemacht. Ist n gutes Gefühl.

Erfahrungsgemäß könnt ihr am Anfang des Folgejahres immer noch von Extrakonto 2 einen kleinen Teil auf Extrakonto 3 packen.

In diesem Sinne: Seid sparsam, genügsam und haltet die Kohlen beieinander.

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #57 - Linkaufbau

vom 28.04.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

Und zwar geht es heute ums Thema Linkaufbau. Für viele ein rotes Tuch im Bereich Online Marketing. Wieso eigentlich? Linkaufbau ist doch kinderleicht...finde die richtigen Webseiten die zu Deinem Thema passen und überzeuge den Inhaber davon, dass ein Link zu Dir ein Mehrwert darstellt.

(Kurzer Break: Natürlich klingt das in der Theorie einfacher, als es in der Praxis ist).

Aaaaaaber: Es gibt natürlich Mittel & Wege, wie wir dies "verwaschen" können.

Heute will ich mal einen meiner persönlichen Highlights preisgeben: Sind wir mal ehrlich - Content Marketing, Linkbaits und alles, was damit zu tun hat, sind schöne Spielereien. Aber wenn es hart auf hart kommt, ist ein guter alter Linkkauf (oder sogar ein Gratislink) doch was richtig richtig feines (OMG - er hat Linkkauf gesagt).

Nun ist es so: Wenn ich qualifizierte Contentlinks suche, dann nutze ich idR folgende Wege:

1.) INURL-Abfragen
2.) INTEXT-Abfragen
3.) INANCHOR-Abfragen

Das ganze kann man nun auch noch kombinieren. Anhand eines kleinen Beispiels will ich das Ganze mal verdeutlichen:

Wir nehmen an, wir suchen Contentlinks im Bereich "Weizengras". Hierfür starten wir die Abfragen:

1.) inurl:weizengras
2.) intext:weizengras
3.) inanchor:weizengras

Nun kommen wir zur Crux der Geschichte: Wie komme ich an die Links?

Probiert bitte mal folgendes:

90% aller Webmaster stehen mit Klarnamen im Impressum. Nun ist es doch ein Einfaches, sich bei Facebook, YouTube, Twitter & Instagram ein kurzes Bild über den Webmaster zu verschaffen. Was mag er/sie? Welche Hobbies hat er/sie? usw. Mag er Filmemacherei? Mag er guten Kaffee? Ist er/sie Surfer(in)?

Findet irgendwas heraus und dann: Schreibt ihr dem Webmaster einen BRIEF (Waaaaaaaaaaaaaaaas?) Diesen Brief packt ihr gemeinsam mit einem Bildband über Filmemacherei, einem richtig richtig guten Kaffee oder einer Surfer Wackelfigur in einen Karton und schickt diese Sendung an den Webmaster.

Bittet ihn oder Sie freundlich darum, euch mal anzurufen, da ihr seeeeeehr dringend mal mit ihm oder ihr über Seite xyz reden wollt...

Ihr werdet sehen: Die Rücklaufquote ist immens!!!

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

Online Marketing Insight #57,5

vom 28.04.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2 share <3 <3 <3

OMG!!! Ich habe vorhin etwas vergessen...Asche auf mein Haupt (Bitte sagtMarkus nichts). Und zwar:

Wenn ihr Links aufbauen wollt für ein bestimmtes Theme, dann können wir Seitenbetreiber nutzen, die freiwillig auf andere Seiten verlinken.

Hier gibt es 2 Möglichkeiten:

1.) Ihr sucht nach Webseiten, die andere, themenrelevante Seiten verlinken. Die bereits bestehenden Links kontrolliert ihr und schaut, ob ihr einen broken Link findet (404 oder Domain existiert nicht mehr). In diesem Fall scraped ihr euch den alten Content via archive.org, baut diesen auf eurer Seite ein (verbessert wenn mgl. noch etwas) und weisst den Webmaster darauf hin, dass sich die URL geändert hat.

2.) 1.) Ihr sucht nach Webseiten, die andere, themenrelevante Seiten verlinken. Nun schafft ihr neuen, geilen Content, der die Links ergänzt und weisst den Webmaster darauf hin.

Doch: Wie findet ihr diese Seiten? Versucht es mal mit folgender Google Abfrage:

intext:"euer Keyword" intext:"empfohlene Links" OR intext:"weitere Links" OR intext:"Linkempfehlung"

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #56 - Lebensmittel Affiliate

vom 09.04.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Seit geraumer Zeit machen sich einige Einzelhändler einen Namen im Onlineversand von Lebensmitteln.

Hieraus ergeben sich für Affiliates vieeeeele spannende Möglichkeiten. In den kommenden Wochen werde ich über ein paar meiner Tests berichten. Heute der erste:

Was brauchst Du:

- Einen passenden PP Anbieter (z.B.: Rewe)
- Viele Rezepte mit hohem SV (Chefkoch, lecker usw.)
- Eine Screencast App
- Ein Mikro
- Einen YouTube Channel

1.) Starte eine Recherche zu Rezepten aus einer Nische (z.B.: Thai)

2.) Such Dir das SV zu den Rezepten raus

3.) Such Dir optisch ansprechende Rezepte im Netz

4.) Film die Rezepte ab und gib Dir Mühe bei der Präsentation

5.) Lad die Videos zu YT hoch

6.) Optimiere die Videos auf das exakte SV (Titel, Beschreibung, Dateiname usw.)

7.) GEILES Thumbnail

8.) Mache immer weiter (Turnus einhalten)

9.) Fang an, Deine Videos in Foren, Blogs und Rezeptseiten zu verlinken

10.) Sammle Views

---------------------------

Kurzer Disclaimer: Inwiefern ihr die Bilder eine anderen Webseite innerhalb eines Screencasts nutzen dürft, solltet ihr vorher mal mit einem Anwalt besprechen, wenn ihr mir Klarnamen arbeitet.

Nun muss man das Ganze ja auch noch monetisieren. Hierzu bindet ihr Links zu Lebensmittel PP an:

- Rewe
- anazon
- allyouneedfresh
- ...

Hier packt ihr (wenn ihr die Funktion freigeschalten bekommt) Warenkörbe, die ihr direkt verlinkt. Wenn ihr tracken wollt: Nutzt einen Linkshortener.

Zusatz:

Natürlich könnt ihr auch eigene Videos drehen, mit eigenen Rezepten und eigenen Bildern. Dann wäre es aber nicht mehr "einfach mal so..."

Zahlen:

Zeitraum: 01/2016 - 03/2016
Videos: 18
Views: 19.661
Klicks: 371
Leads: 119
Sales: 81

Die Zahlen sind jetzt nicht soooooo berauschend, aber vergesst hierbei nicht: Die Videos bleiben online und der Traffic und die Views steigen idR immer weiter.

Viel Erfolg.

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #55 - Informationsarchitektur und Linkbuilding

vom 13.03.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Lange gab es nichts mehr neues.
Dafür entschuldige ich mich. Gesundheitliche Probleme zwingen mich seit geraumer Zeit in die Knie.

Heute will ich euch mit einem - in meinen Augen - sehr spannendem Insight wieder etwas zum Nachdenken und TUN geben:

Besonders interessant ist es für uns Onliner, wenn wir ohne große Probleme direktes Ertragsgeschäft machen können. Hierzu habe ich seit geraumer Zeit PPC für mich entdeckt.

Wir suchen uns eine Branche mit hohen VKPs, mit hoher Emotionalität und mit spannenden Provisionen. Zusätzlich sollte es noch verschiedene Produktausprägungen geben. Nun bewerben wir genau diese Ausprägungen direkt via PPC (i.F. AdWords).

Kleines Beispiel:

Reisebranche (funktioniert sehr sehr gut).

Sucht euch im ersten Schritt ein Land eurer Wahl (Nische und so). Im nächsten Schritt sucht ihr euch über Reiseplattformen passende Regionen und Hotels in diesem Land.

Im nächsten Schritt baut ihr eine saubere Informationsarchitektur auf.

Mallorca
- Paguera
-- Hotel Valentin Reina Paguera

Über diverse Schnittstellen zieht ihr euch nun Content für alle URLs auf eure Plattform (WICHTIG: Stellt zu Beginn alle Seiten, die doppelte Inhalte haben könnten auf NoIndex und verwendet nur den Cobtent, den ihr verwenden dürft).

Im Idealfall habt ihr nun eine Seite mit allen Regionen, Städten und Urlaubsregionen eines Reiseziels innerhalb einer Informationsarchitektur abgebildet.

Nun beginnt ihr, die Einzelnen Hotels einzupflegen. Die Angebote (Preise usw. bekommt ihr von den jeweiligen Anbietern). Hierbei ist es wichtig, dass ihr nicht die fertigen Tools der PV-Seiten einbaut. Macht euch die Mühe und bindet die Angebote einzelner Anbieter einzeln ein. So habt ihr mehr Arbeit, hinten raus bleibt aber auch mehr Provision hängen.

Nun schaltet ihr PPC auf den LongTail - und zwar NUR auf den Hotelnamen. Das SV ist nicht wahnsinnig hoch, die CPCs aber auch nicht.

Auf diese Weise könnt ihr vollautomatisch mit "etwas" initialem Aufwand dauerhaft angenehme Provisionen verdienen. Der Benefit: Schritt für Schritt fülle ich solche Seiten mit eigenem, einzigartigem Inhalt. So kommt hier und da auch noch etwas organischer Traffic dazu ;)

Nun geht ihr her, und entwickelt einen Testbericht. Hier könnt ihr beispielsweise bereits bestehende Tests kumulieren und eine Gesamtnote vergeben. Im Anschluss entwickelt ihr eine Art "Prüfsiegel". Dieses bindet ihr auf der Seite des Hotels ein.

Im Anschluss kontaktiert ihr das Hotel und gebt diesen zu verstehen, dass ihr dem Hotel gerne 9 von 10 "Sterne" verleihen würdet. Bietet an, dass Sie das Siegel auf ihrer Hotelseite einbauen dürfen (mit Link zum "Testbericht")

Dazu schickt Ihr in der Mail direlt ein Zertifikat mit, welches sich das Hotel ausdrucken und aufhängen kann. Hier müsst ihr natürlich Überzeugungsarbeit liefern. Also den Hotelies etwas Honig ums Maul schmieren.

Auf diese Weise generiert ihr ganz automatisch richtig schöne Links. Das ganze kann man endlos weit spinnen. Man könnte nun noch Restaurants dazu nehmen, Sehenswürdigkeiten usw.

Praxisbeispiel:

Thema: Urlaub in ....

Vorarbeit: Ca. 2 Monate (in Summe 300h)

PPC Budget (04/2015): 3.100€ (100/Tag)

Eindeutige URLs: 4.129

Indexierte URLs (ca. 15% d. Hotelseiten haben uniquem Text): 612

Traffic (PPC): 4.211
Traffic (organisch): 3.771
Traffic (Social): 61
Traffic (Referrer): 317

Vermittelte Leads: 41
Vermittelte Sales: 195

Das ganze funktioniert natürlich auch in allen anderen Bereichen (Produkt sowie DL) - umso nischiger der Markt, desto "einfacher" der Erfolg.

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

PS: Jetzt nicht alle Mallorca Seiten bauen

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #53 b - Kopf hoch

vom 29.02.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

Glaub nicht immer alles, was Du gesagt bekommst. Mach nicht immer alles, was man Dir empfiehlt und vor allem: Versuch nicht andauernd jemand zu sein, der evtl. "besser" ist als Du es aktuell schon bist.

Du bist faul? Du bist n Fachidiot? Du bist leicht (positiv) beknackt und bist voll von Spleens und Macken? Sehr gut! Genau so bist Du richtig!!!

Ich zum Beispiel bin ein absoluter Härtefall, wenn es um Spleens geht. Ich hasse Veränderungen und vermeide diese so gut es geht. Ich fahre lieber 1h durch die Stadt als den Arzt, die Apotheke, den Supermarkt oder die Tankstelle zu wechseln. Kontinuität ist das Stichwort.

Beim Einkauf MUSS ich alle Artikel geometrisch aufs Einkaufsband legen. Ich muss mir zuerst den rechten Schuh anziehen, dann erst den Linken.

So, wie ihr seid, seid ihr PERFEKT! Macht euer Ding und schaut hier und da mal nach rechts und links (oder links und dann rechts). Seid Mensch. Seid individuell. Seid gut. Ihr werdet fallen und wieder aufstehen. Ihr werdet Gegenwind bekommen und dennoch voran kommen.

Kopf hoch und Mensch sein.

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #53 a - Arbitrage Modelle im Online Marketing

vom 18.02.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

Ich habe vergangene Woche ein wirklich cooles Interview mit Philipp Westermeyer von den ‪#‎onlinemarketingrockstars‬ geführt. Das Thema war "Arbitrage Modelle im Online Marketing". Hierzu habe ich gestern durch Zufall noch einen älteren Insight ausgekramt, als ich mich mit einem coolen Typen über Online Marketing unterhalten habe.

Worum geht es:

Geld zu verdienen ist ja recht simpel: Du musst mehr Geld verdienen, als Du ausgibst. Im Idealfall sollte nach Steuern noch was über bleiben.

Kleines Beispiel:

Du kaufst Dir im Großhandel 10 Äpfel für insgesamt 10 EUR. Du zahlst also 1,00 EUR pro Apfel. Nun gehst Du auf den Markt und verkaufst jeden Apfel für 1,50 EUR. Du hast also 10,00 EUR investiert und 15,00 EUR eingenommen, sprich: 5,00 EUR Gewinn.

Die 15,00 EUR nimmst Du nun und investierst diese am nächsten Tag in 15 neue Äpfel....usw. (Du siehst, worauf ich hinaus will).

Nun übertragen wir das mal in die Online Welt:

1.) Such Dir ein Partnerprogramm, welches CPC Vergütung anbietet + eine Provision auf potenzielle Sales

2.) Bewirb Dich bei diesem PP

3.) Registrier eine themenrelevante Domain

4.) Pack themenrelevanten, schmalen Inhalt auf die Startseite (mach es bissl hübsch und baue einen Banner zu der Seite ein)

5.) Lege Unterseiten an, z.B.: /keyword. Hierzu recherchierst Du vorab alle themenrelevanten Keywords, die zum PP passen

6.) Diese Unterseiten leitest Du via 301 auf die Startseite

7.) Die Startseite leitest Du via 301 auf den PP-Link (ALLERDINGS mit der restriktion, dass diese 301 nur greift, wenn der Referrer = Unterseite). Auf diese Weise kann man Deine reguläre Startseite immer problemlos aufrufen.

8.) Gehe zu BING!

9.) Bau Dir gut strukturierte Kampagnen unter BING! Ads und biete auf "longtailige" Keywords, deren CPC günstiger ist, als der CPC den Du vom PP bekommst.

Auf diese Art und Weise könnt ihr:

1.) Zum einen Arbitrage im reinen CPC Geschäft machen,

2.) und zum anderen bekommt ihr hin und wieder einen Sale und verdient damit noch etwas oben drauf.

_____________________________________________________

Viele PP Betreiber die CPC anbieten verbieten SEM, die meisten, die SEM nicht verbieten, verbieten Ads DIREKT auf die Seite, daher der Umweg über Punkt 5 - 7.

Ihr findet CPC Programme recht einfach entweder über 100Partnerprogramme oder die einzelnen Netzwerke.

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #52 - Linkaufbau mit Wordpress-Plugins

vom 15.02.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

Der Aufbau qualifizierter Backlinks ist sowohl für kleine Affiliate Projekte, aber auch für gestandene Portale aus dem OM-Mix nicht mehr wegzudenken.

Auch, wenn niemand es wahrhaben möchte: Externe Verlinkungen sind noch immer ein elementarer Rankingfaktor. Hierbei steht es jedem frei, wie er Links aufbaut und woher er sie beschafft. Ich bin cool mit allem, so lange es (nachhaltig) erfolgreich wird.

> Links auf Linkkaufportalen kaufen
> Links mit anderen Webmastern tauschen
> Links proaktiv bei anderen Webmastern kaufen
> Forenlinks & Gutefrage Links aufbauen
> Kollegen anbetteln
> Recaps schreiben
> ...

Und dann ist da noch dieses CONTENTMARKETING! Kein Schwanz weiß genau, was es ist, alle blasen heiße Luft ins Thema und im Grunde ist es eigentlich nur:

Mach geile Scheiße mit Mehrwert, die evtl. auch noch das Potenzial hat an vielen Ecken & Enden gebraucht zu werden. Heute will ich euch einen Ansatz aufzeigen, der wahrlich nicht neu ist, allerdings sind einige vielleicht auf Grund der Thematik noch nicht auf die Idee gekommen, dass es auch für kleinere Sachen rentabel sein kann:

WordPress Plugins!

Genau. WordPress Plugins. Mit Hilfe dieser kleinen Dinger kann man herrlich Reichweite und somit auch Backlinks aufbauen. Ich habe das Ganze schon mehrfach erfolgreich betrieben. Zum Veranschaulichen mal ein Praxisbeispiel von mir:

http://www.ssw-berechnen.net/

In der rechten Sidebar findet ihr den "SSW Rechner". Dieser ist als Plugin variabel einsetzbar (Im Content und auch als Widget). Unter dem Plugin befindet sich der Hinweis darauf, dass das Plugin von ssw-berechnen.netzur Verfügung gestellt wird.

Ich hatte bisher noch nicht die zeit, diese Seite zu vermarkten (leider), daher ist das Plugin bisher auch noch nicht auf anderen Seiten im Einsatz. Die Kosten für die Erstellung betrugen 150,00 EUR und das mögliche Potenzial ist gigantisch.

Nun müsst ihr es nur noch schaffen, diese Herangehensweise für euer Thema zu adaptieren. Geht nicht? geht immer!

- Du verkaufst Supplemente? Dann bau einen Rechner, der aus dem Gewicht die Einnahmemenge bestimmt.

- Du verkaufst Paintball Markierer? Dann entwickel ein Plugin, mit dem man die Reichweite und Genauigkeit eines Markierers ermitteln kann?

- Du verkaufst T-Shirts? Dann erstell ein Plugin, welches mir für meinen Typ die passende Farbe & Form ermittelt!

- Du verkaufst Parfum? Dann entwickel ein Plugin, welches basierend auf meinem Typ die passenden Grundgeruchsstoffe und darauf aufbauend das richtige Produkt empfielt.

- Du verkaufst Heizungen? Dann entwickel ein Plugin, dass mir die KW meiner neuen Heizung, basierend auf der Raumgröße ermittelt!

Ich wünsche euch viel Erfolg.

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #51 - ausprobieren

vom 12.02.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

Die Online Marketing Szene ist ein miesgelauntes Haifischbecken - das haben die letzten Tage und die Diskussionen um meine Insights und (leider auch) meiner Person gezeigt.

Leider scheint es insbesondere im deutschsprachigen Raum soetwas wie Anerkennung, Unterstützung und Lob nicht mehr zu geben.

"WAS? Der verdient evtl. mehr als ich? Das kann nicht sein, der ist ein Hochstapler..."

"Dieser Insight ist rein rechnerisch nicht möglich...ich komme aus der Promotion, ich weiß das..."

"Der Typ hat sich doch sein ganzes Wissen zusammengeklaubt und alle seine Insights sind nur von irgendwem kopiert..."

Ich persönlich - und jeder der mich kennt kann das zu 100% bestätigen - gönne jedem Menschen ALLES! Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Und wenn einige meiner Kollegen es nicht so halten, dann finde ich das sehr schade, kann es aber nicht ändern.

Hier aber meine Bitte an euch:

Bitte entfreundet euch doch, blockiert mich und schreibt danach noch schlechte Kritiken und Mutmasungen in allen Foren, die ihr findet. Wenn es das ist, was euch glücklich macht, habt ihr meine volle Unterstützung. Und gleichzeitig bekomme ich noch etwas gratis Promotion.

Oder aber: Ihr schreibt mir eine PN und teilt mir mit, wieso ihr mich, meine Person und meine Arbeit so diffamiert. Dann habe ich eine faire Chance mich dazu auch zu rechtfertigen. Vielleicht finden wir ja einen gemeinsamen Weg, der für uns beide Vorteile birgt?

----------------------------------------------------------------

Hier nun also der Insight:

Auf jeden ERFOLGREICHEN Insight den ich hier veröffentliche, kommen MINDESTENS 3 Versuche und fixe Ideen, die absolut floppen oder einfach nicht der Rede wert sind. Aber das gehört dazu. Nur durch das Ausprobieren kann man lernen und am besten lernt man immer noch durch Fehler!

Also: Lass Dich von niemandem aus der Bahn bringen. Mach immer Dein Ding. Wenn Du Dir nichts vorzuwerfen hast, dann lass alles Negative links liegen und konzentrier Dich auf das, was Dich glücklich macht.

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #50 - semi-medizinisches Thema

vom 06.02.2016

 

<3 <3 <3 Feel free to share <3 <3 <3

Wow. wir sind schon bei 50 Insights. Als ich damit angefangen habe, hätte ich mir niemals träumen lassen, dass ich es so lange durchziehe. Nun denn: Auf die nächsten 50.

Der heute Insight ist mir nach einem gespräch mit Alex Heeder gekommen. Er hat mich gefragt, ob ich auch meine Top Insights rausgebe und ich habe ganz klar mit YES geantwortet. Aus diesem Grund hier mal wieder einer, der recht schnell zu einem recht ansehnlichen passivem Einkommen führt:

Es geht um die Lösung spezifischer Probleme (vorrangig aus dem semi-Medizin-Bereich). Mir ist es wichtig, keine wirklich-medizinischen Themen (Krankheiten usw.) zu thematisieren, dass kann ich ethisch nicht mit mir vereinbaren.

Wie gehen wir vor:

1.) Such Dir ein semi-medizinisches Thema, was die Zielgruppe dringend interessiert und wo schnell Abhilfe geschaffen werden soll

2.) Das Thema sollte wenn mgl. etwas sein, was man allein und ohne Doc beheben will

3.) Schau Dir an, ob es auf dieses Thema Suchvolumen gibt

4.) Schau Dir an, ob es eine freie EMD zu diesem Thema gibt

5.) Regg die EMD

6.) Knüppel das Thema durch das keywordtool io

7.) Lass für passende Abschnitte Content erstellen und achte auf ein "exorbitant" hohes KW-Aufkommen

8.) Setz eine simple 2012-WP-Seite auf

9.) Knall den Content auf die Seite und mach vernünftiges OnPage SEO (Es wird ein OnePager)

10.) Such Dir Threads in Foren und bei GuteFrage und bau themenrelevante Links auf

11.) Eröffne ein YT Channel (Name = Suchphrase)

12.) Pack ein vernünftiges Header- & Profilbild rein

13.) Sprich den Text als YT Video ein und pack ein passendes Bild in den Hintergrund

14.) Betreib spammy YT SEO

15.) Binde das Video auf der Startseite ein

16.) Verlinke aus der Videobeschreibung auf die Startseite

17.) Sieh zu, wie die Domain innerhalb weniger Tage bis Wochen prominent einrankt

18.) Bereite eine 2. Version der Seite vor, auf der Du prominent ein eigenes eBook anbietest

19.) Switch die Versionen (ACHTUNG: Lass den Content drauf und auch die URL Struktur nicht verändern)

20.) Biete hier ein Freebie an (3 Wege um sofort..." gegen Mail OptIn

21.) Leite den User auf eine Dankeseite für den Download

22.) Biete ihm oder ihr hier das Sales eBook stark rabattiert an (7,00 EUR anstatt 39,00 EUR) für die nächsten 60sec. (WICHTIG: Es funktionierte bei mir bisher NUR über niedrige Preise)

23.) Generiere immer mal wieder ein paar Sales durch ein eBook, welches Du WIRKLICH qualitativ hochwertig anfertigen lässt.

_____________________________________________________

Theoriebeispiel:

Thema: Länger durchhalten im Bett

SV (DACH): 1.000/Monat

Domain: laenger-durchhalten-im-bett.de

keywordtool io:

- länger durchhalten im bett tabletten
- länger durchhalten im bett pille
- länger durchhalten im bett download
- länger durchhalten im bett men's health
- länger durchhalten im bett forum
- länger durchhalten im bett tipps
- länger durchhalten im bett als mann
- länger durchhalten im bett
- länger durchhalten im bett samenerguss verhindern
- länger durchhalten im bett training
- länger durchhalten im bett hausmittel
- länger durchhalten im bett medikamente
- länger durchhalten im bett viagra
- länger durchhalten im bett buch
- wie kann ich länger durchhalten im bett
- wie kann mann länger durchhalten im bett
- länger durchhalten im bett mann
- länger durchhalten im bett pc-muskel
- in 7 tagen länger im bett durchhalten pdf
- tricks zum länger durchhalten im bett
- tricks um länger im bett durchhalten
- länger durchhalten im bett übungen
- wie länger durchhalten im bett
- tipps zum länger durchhalten im bett
- in 7 tagen länger im bett durchhalten

Foren & GF:

https://www.nature-one.de/imofrm/viewtopic.php?f=7&t=21552

http://www.team-andro.com/…/suche-etwas-wo-man-laenger-sex-…

http://www.vorzeitige-ejakulation.de/phpBB2/viewtopic.php…

http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php…

http://www.onmeda.de/…/171824-l%C3%A4nger-durchhalten-bei-p…

http://www.planet-liebe.de/…/l%C3%A4nger-durchhalten.260966/

http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/109220/

http://www.gutefrage.net/tag/laenger-durchhalten/1

http://www.gofeminin.de/…/vorzeitiger-samenerguss-oder-ejak…

http://www.joyclub.de/for…/t1181014.laenger_durchhalten.html

http://www.gutefrage.net/…/wie-kann-man-beim-sex-als-mann-l…

http://www.gutefrage.net/…/beim-sex-laenger-durchhalten--wi…

http://www.gutefrage.net/…/beim-ersten-mal-laenger-durchhal…

http://www.gutefrage.net/frage/laenger-durchhalten-beim-sex

http://www.gutefrage.net/f…/wie-kann-ich-laenger-durchhalten

_____________________________________________________

Kleines Praxisbeispiel:

Thema: Schwitzen
SV: 2.200 (inkl. Longtail)
TLD: .de
Content Startseite: 6.400 Worte
Content eBook: ca. 18.000 Worte

Traffic 2015: 18.117 UVs (14% YouTube, 23% GuteFrage, 13% Foren, Rest organic)

DOI: 3.118

Sales (Danke + Autoresponder inkl. 10 Nachfassmails): 2.005

VKP: 4,90 EUR

Umsatz: 9.824,50 EUR
Gewinn: ca. 6.000,00 EUR (Digistore, KlickTipp, Domain, Host, usw.)

<3 <3 <3 Feel free to share <3 <3 <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #49 a - Facebook Werberichtlinien

vom 27.01.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

Guten Tag,

soeben wurde ich wieder mal gefragt, wie man die Tatsache umgehen kann, das eigene Werbekonto zu verlieren, wenn man Werbeanzeigen schaltet, die gegen aktuelle Facebook Richtlinien verstoßen. Im Grunde ist das relativ einfach.

Sehr beliebte Themen:

- PPP (Porn, Pills, Poker)
- (Mikro)-Kredite
- Partnervermitlung
- Health

Was kann man also tun, um dennoch Traffic über bezahlte Ads auf FB zu generieren? Nunja, man könnte folgendes versuchen:

1.) Eruiere, wer Deine Zielgruppe für eines der o.g. Themen ist

2.) Versuche diese Zielgruppe bei FB zu ermitteln (Was machen diese Leute, was liken sie, was gefällt ihnen)

3.) Versuche herauszufinden, was der Großteil der Zielgruppe gemeinsam hat

4.) Nutze genau diese Gemeinsamkeit für eine potenzielle Zielseite

5.) Bewirb die Jungs und Mädels dort mit dem Thema

(Tatsächliches) Praxisbeispiel: Glücksspiel, bzw. Poker

Ich habe hier eine ganze zeit lang sehr viel gemacht. Die Leadvergütungen waren (sind) einfach zu attraktiv. Also habe ich eine Online Pokerakademie hochgezogen. Ein geschützter Mitgliederbereich, in dem ich mein gesamtes KnowHow und das von zig Büchern weitergegeben habe. Nun konnte ich ja nicht direkt diesen Memberbereich bewerben, da Ads auf Seiten zum Thema "Glücksspiel" ja untersagt sind.

Also habe ich mir die Mühe gemacht und habe versucht zu ermitteln, wer Poker spielt und habe ein "Profil" erstellt:

- männlich
- zwischen 18 und 35
- intelligent (oder extrem dumm)
- Interesse für Abstruses
- Interesse für Sitcoms, insb. TBBT, Golden Girls & Dexter

Also habe ich folgendes gemacht:

Ich habe eine "Blenderseite" aufgebaut, auf der ich halbherzig über eine spezifische amerikanische Sitcom berichtet habe (TBBT). Dort bekam man nur rudimentäre Infos, allerdings habe ich auf dieser Seite massiv den Memberbereich beworben.

Resultate (Ich musste etwas kramen; Daten nur FB Ads):

Besucher 05 - 07/2014: 7.115
Kosten für Ads (TKP): 351,78 EUR
CTR zur Pokerseite: 24% (1.707)
Optins: 479
Sales (Insgesamt, inkl. AR): 131

Es handelt sich um ein Monatsabo zu 29,00 EUR netto. Darin enthalten sind auch besondere Turniere und PlayOff Positionierungen innerhalb sowie ein cooles Forum usw.

Mindestlaufzeit sind 6 Monate, ich kann nicht sehen, ob die von damals noch dabei sind. Aber der worst Case Umsatz beträgt:

Umsatz:

Mitglieder: 29,00 EUR netto + 6 Monate + 131 Sales = 22.794,00 EUR. Die Leute bleiben zu 70% länger als 2 Jahre bei uns...aber das wäre jetzt zu schwierig es zu kalkulieren.

Affiliate: 131 * ca. 78 EUR (Mischkalkulation verschiedener Anbieter) = 10.218,00 EUR

Summe: 33.012,00 EUR.

In diesem Sinne! Einfach mal etwas weiter denken :D

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #49 b - YouTube Review

vom 19.01.2016

 

<3 <3 <3 Feel free 2share <3 <3 <3

Eine ganz angenehme Art und Weise Geld im WWW zu verdienen ist es, sich prominente Videos auf YouTube zu nehmen und zu diesen ein Review oder eine Videoreaktion zu drehen.

Wie ist das gemeint:

Es gibt ja immer wieder Videos, die absolut gehyped werden. Als Beispiel:

Adele Carpool Karaoke (https://www.youtube.com/watch?v=Nck6BZga7TQ)

Insgesamt über 44.000.000 Aufrufe in 5!!!!!!!!!!! Tagen. Auf meinem Screenshot sieht man, dass die Originalvideos knapp 53 Mio. Views haben. Allerdings haben die "Nachahmer" knapp 1 Mio. Views.

Was will ich damit sagen:

1.) Sucht euch ein Thema
2.) Eröffnet einen themenrelevanten Kanal
3.) Reviewt wie die Sau
4.) Bindet CPC ein
5.) Verdient ein schickes Zubrot

Achtung: Wie weit diese Vorgehensweise gegen Urheberrecht verstößt kann ich nicht sagen, bei mir ist noch nie was passiert, allerdings ist das keine sonderlich gute "Warnung".

Praxisbeispiel:

Thema: Fussball
Kanalvideos: 358
Views: > 10 Mio.

Verdienst: xx.xxx,xx EUR (Gesamtzeit)

PS: Auf diese Weise kann man recht gutes Geld verdienen, allerdings ist diese Vorgehensweise sehr zeitaufwendig. Allerdings ist sie super nachhaltig:D

 
Bild zeigt 10 Personen , Personen, die lachen
 

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #48 - Facebook-PN-Marketing

vom 15.01.2016

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Heute geht es um eine echt krasse Geschichte. Was braucht ihr dafür:

- Ca. 2 Monate Vorbereitungszeit
- 1 Fakeprofil bei FB
- Ein Produkt, welches via Affiliate oder via eigenem Kanal vertrieben wird

Wichtig hierbei: Wir brauchen ein Produkt mit einer klaren, eindeutig abzugrenzenden Zielgruppe (z.B. NUR übergewichtige Frauen). Nun bauen wir uns ein richtig schönes Fakeprofil auf.

Profilbilder, Headerbilder, Schule, Ausbildung und dann immer mal komplett organisch Posten.

Nun sucht ihr euch Gruppen aus eurer Zielgruppe (Beispiel: Abnehmen) und nehmt heiter am Geschehen Teil. In unregelmässigen Abständen schickt ihr den anderen Mitgliedern ein paar Freundschaftsanfragen. Dazu geht ihr in diese "Freunde suchen Freunde" Gruppen und sucht dort nach "anderen abnehminteressierten Molligen".

Irgendwann habt ihr mal eine Freundesbase von 5.000!!! (DAS GEHT VIEL SCHNELLER ALS IHR DENKT).

Nun kommt der Clou: Über einen Zeitraum von Ca. 50 Tagen schreibt ihr nun allen euren Freundinnen. Und zwar nicht einfach so, sondern etwas "subtil":

Nutzt eine Anrede mit Namen und nehmt einen zentralen Namen - egal ob die Person so heißt oder nicht. Zum Beispiel:

Hallo Schnecke,

wie lange seid ihr noch geblieben? Ich musste mit meinem Männe recht zeitig los, da er Bissl zu tief ins Glas geschaut hat...hatte vergessen Dir nach Samstag noch zu schreiben. Du hattest doch nach diesem Abnehmkurs gefragt über den ich gesprochen habe - hier mal die Webseite:www.strandschenkel.de.

Ist der absolute Knaller...schon 8kg im ersten Monat...für den Preis absolut zu empfehlen. Wenn Du Fragen hast, sag Bescheid...vielleicht kann ich Dir helfen. Wär doch cool, wenn wir es gemeinsam machen könnten?

Kuss...

---------------------------------------------

Kurz darauf schickt ihr ne neue Nachricht:

Hi...sorry...die Nachricht sollte eigentlich an meine Freundin gehen. Sorry für die Belästigung ❤️❤️❤️

---------------------------------------------

Auf diese Weise könnt ihr 50 Tage lang jeden Tag 100 "dicke Freunde" anschreiben. Stell Dich auf nen Bissl Aufwand ein, aber es lohnt sich ;)

PS: Strandschenkel dient nur als Beispiel und wir haben es NICHT für Strandschenkel getestet.

PPS: Landingpages mit Videosalesletter funktionieren extrem gut bei sowas (Man kann hier das Fakeprofil sogar als "Testimonial" integrieren im Video

PPPS: Nutzt nen Bit.ly Link, dann könnt ihr tracken.

Praxisbeispiel:

Bereich: Abnehmen
Profile: 1
Freunde in Summe: 4.512

Dauer des Aufbaus: 32
Dauer der PNs: 46 Tage

Ergebnis:

Klicks: 3.119
DOIs: 2.771
Abschlüsse: 561

VKP: 27,00€
Umsatz: 15.147,00€
Upsells:  ;-)

Viel Erfolg!!!!

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #47 - Facebook viraler Traffic per Video

vom 26.12.2015

 

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

Aktuell kannst Du bei Facebook massenweise viralen Traffic generieren. Und zwar über Videos. Hier gibt es 2 Möglichkeiten.

1.) Entweder Du kopierst YouTube Links via Fanseite in Deine Timeline posten und Deinen Nutzern so zur Verfügung stellen.

2.) Du kannst die Videos - am besten noch "gebrandet" zu Facebook hochladen.

Der Vorteil von 2. liegt eindeutig in der Viralität. Facebook - so nehme ich es wahr - bevorteilt eigen hochgeladenen Videos im Algo und das führt dazu, dass euer Video mehr Einblendungen und somit mehr Reichweite bekommt.

In Kombination mit #29 eine absolute Cashcow!!!

❤️❤️❤️ Feel free 2share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #46 - Facebook Traffic

vom 16.12.2015

 

Ihr betreibt eine Website im Stil von heftig.co und wollt nichts für Traffic ausgeben? Dann zeige ich euch heute eine kleine aber feine Möglichkeit, eine extreme Anzahl an Usern ohne Geldeinsatz auf eure Seite zu locken:

1.) Such Dir Fanseiten von Personen/Gruppen mit vielen Fans

2.) Schau dabei darauf, dass deren Posts immer sehr hohe Aktivitäten aufweisen (Likes/Shares)

3.) Bau Dir ein Fake Profil und spamme die Posts der Person zu

4.) Watch 'em grow

Bei Seiten wie heftig benötigt es idR nur 1 Initialzündung. Wenn euer Content gut ist, verbreitet sich die Seite von ganz allein :)

Beispiel:

Anzahl Fake Accounts: 5
Thema: Fails
Fanseiten (deutsch): 8
Fans (Summe): > 6 Mio.
Spam Zeitraum: 18min

Traffic (vorher nix)

Tag 1: 6.317
Tag 2: 21.991
Tag 3 (Achtung): 1.118.916

Am dritten Tag wurde eines der Videos von einem Bekannten Facebooker geteilt :)

Finanziell: Hat sich gelohnt :)

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #44 - strukturiertes, strategisches Affiliate Marketing

vom 26.11.2015

 

Gestern habe ich mich mit der bezaubernden Bea Pircher getroffen. Bea ist passionierte und vor allem SEHR ERFOLGREICHE Marketerin mit exorbitant geilen Skillz im Affiliate Marketing.

Wenn Du mehr über (strukturiertes, strategisches) Affiliate Marketing (Provisionsmarketing) mit ❤️ und Verstand erfahren willst, dann solltest Du Bea unbedingt im Auge behalten.

Danke für den tollen Abend und die super Gespräche. Danke auch an Georg❤️

(Liebe Grüße von Karo & Lena)

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #42 - Affiliates Offline ansprechen

vom 12.11.2015

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Du hast einen eigenen Shop oder vertreibst ein eigenes digitales Produkt (eBook, Videokurs oder was ganz anderes)?

Du hast bereits ein Affiliate Programm (Partnerprogramm) oder willst gerade ein Partnerprogramm aufsetzen, weist aber nicht, wo Du die richtigen Affiliates findest und wie Du diese am besten ansprichst?

Ich mache das immer so:

Ich suche via Google nach den Begriffen, unter denen auch ich oder mein Produkt gefunden werden sollen. Nun scrape ich mir hardcore die URLs der anderen Seiten, den Namen und die Anschrift sowie die Telefonnummer raus und packe die in eine xls.

Daraus erstelle ich dann ein absolut individuelles Serienschreiben, welches ich OFFLINE verschike - so richtig via Brief mit Briefmarke und richtigem Brief mit EIGENER, händischer Unterschrift.

Das Schreiben baue ich - wie schon gesagt - extrem individuell, persönlich - und VORALLEM witzig auf. Ich versuche den potenziellen Affiliate zu bauchpinseln und ihm die Vorteile mein produkt oder meinen Shop zu vermarkten eindeutig aufzuzeigen.

Mein absoluter Joker: Ich nutze Briefumschläge und Werbemittel, die sich von der übrigen Post abheben. Ein kleines Beispiel für eines meiner neuen Projekte findet ihr als Foto anbei :D

Dieses Vorgehen hat mehrere Vorteile:

√ Gegenüber Emails habt ihr einen eindeutigen Vorteil
√ Der Affiliate fühlt sich gebauchpinselt
√ Ihr suggeriert deutlich besseren Support (Vorteil)
√ Ihr wertschätzt seine Arbeit, indem ihr euch Arbeit gemacht habt

So komme ich immer an genau DIE Affiliates ran, die ich will. Als Bonus könnt ihr beispielsweise einen Flyer beilegen, der euer PP kurz und knapp beschreibt. Ich arbeite hier mit Michael Bomke oder Antonio Lindstrøm als Grafiker zusammen, die machen tolle Arbeit.

PS: Funktioniert SEHR SEHR gut für digitale Produkte.

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #41 - Austragung aus Mailverteiler beeinflussen

vom 09.11.2015

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Ganz spannend für Besitzer von digitalen Produkten. Wenn ihr viele Leute in eurem Verteiler habt, sollte man diese Leute regelmäßig anfüttern. Entweder mit Informationen, oder Webinaren oder oder oder.

Es gibt aber immer mal wieder Nutzer, die sich von der Flut an Mails belästigt fühlen und versuchen, sich aus dem Verteiler auszutragen - verständlich, aber ärgerlich. Diese Austragung können wir uns aber zu Nutzen machen. Und zwar erstellen wir eine Austragungsseite, auf der sich der Nutzer ganz regulär austragen kann. Oben drüber platzieren wir allerdings ein Video, in welchem wir den Nutzer um Entschuldigung bitten, dass wir ihm so viele gratis Informationen haben zukommen lassen.

Allerdings können wir verstehen, dass er sich von der Flut an Infos etwas erdrückt fühlt - es kommt nun mal nicht jeder mit (Hier apelieren wir an seinen Ehrgeiz: "Du bist eben nicht so schnell wie die anderen".

Und wenn er sich dann immer noch austragen will, dann bieten wir ihm an, dass er sich in einen anderen Verteiler eintragen kann, wo er nur noch 1x pro Woche Mails bekommt.

Was habe ich damit gekonnt:

▶ Fast KEINE Austragungen mehr (In Oktober 2015 habe ich insgesamt 25 Autoresponder versendet und in 31 Tagen genau 4 Austragungen bekommen. Vorher waren es ca. 15 bis 20 pro Tag.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #40 - Fokussierung und Vollgas

vom 09.11.2015

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Nachdem ich ein paar Infos aus meinem Leben als Onliner bzw. Affiliate rausgehauen habe, bekomme ich täglich mehrere Anfragen von Kollegen, wie ich es schaffe, Affiliate Projekte erfolgreich zu machen. Meine Antwort ist immer die Gleiche:

"ICH GEBE MIR MÜHE"

Frag Dich mal ganz ehrlich, wann Du das letzte mal bei der Projektierung eines Projektes ein richtiges brennen in Dir hattest. Du musst richtig GEIL drauf sein, das Projekt voran zu treiben. Du willst, dass es wächst und gedeiht und vor allem: Du hast soooooo viele Ideen.

Das Wichtigste ist allerdings: Einfach machen. Einfach mal anfangen. Fehler machen. Auf die Fresse fliegen, aufstehen und neu anfangen.

Geht mal in euch und fragt euch, mit welchem "Mindset" ihr an die operative Betreuung und Bearbeitung des letzten Projektes an den Tag gelegt habt. Ward ihr heiß darauf und wolltet nicht schlafen gehen, habt vergessen Mittag zu essen und habt total fokussiert gearbeitet? Oder war es eine Nervige Pflicht, Texte einzufügen, Bildmaterial zu suchen usw?

Hier ist die ultimative Formel für Erfolg (gilt natürlich auch für Affiliate Projekte):

Gib IMMER und zu JEDER SEKUNDE Vollgas! Plane, strukturiere und handle mit Bedacht. Kalkuliere Aufwand und Ertrag, arbeite stets mit Leidenschaft und Herzblut und gib immer das BESTE, was DU leisten kannst.

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

In diesem Sinne: Viel Erfolg!

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #38 - Email Marketing & Informationsprodukte

vom 31.10.2015

 

Thema: Email Marketing & Informationsprodukte

Wir sind im Sales Funnel.Bitte stell Dir folgendes vor: Du möchtest ein eigenes Informationsprodukt verkaufen. Hierfür stellst Du einen Salesfunnel auf, indem Du unter anderem ein Freebie anbietest, damit die Nutzer sich via DOI in Deine Liste eintragen.

Nun hast Du, nachdem der Nutzer auf die Bestätigungsmail klickt, eine individuelle "Danke" Seite. Auf dieser Seite bedankt man sich idR dafür, dass sich der Nutzer eingetragen hat und bietet ihm das Freebie zum Download an.

Nun gehen wir wie folgt vor:

Auf dieser Seite bieten wir dem Nutzer ein weiteres Freebie an - es bietet sich an, hier eine Erweiterung des ersten Produktes anzubieten. Damit sich der Nutzer Produkt 1 + 2 gesammelt runterladen kann, muss der Nutzer nichts weiter tun, als die Startseite (SqueezePage) bei Facebook zu sharen oder zu liken.

Auf diese Weise generiert ihr weiteren Traffic, ohne weiter zu investieren. Stelt das Share so ein, dass die Nutzer auf eine individuelle TRACKBARE LandingPage kommen.

Praxisbeispiel:

Bereich: Abnehmen
Traffic (PPC) September 2015: 21.082

DOI: 4.339
Shares via Methode: 3.221

Traffic über die Shares: 12.227
DOI via Shares: 5.331
Shares via Shares: 4.331

--> Ihr seht, worauf ich hinaus will ;)

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #37 - Exit Popup mit Video

vom 22.10.2015

 

Soeben habe ich ein Telefonat mit einem Kollegen geführt, indem es darum ging, wie man Webseiten mit VIEL Traffic vermarkten kann.

Ihm habe ich folgenden Tipp gegeben:

HALT STOP!!! WER JETZT WEITERLIEST, VERPFLICHTET SICH, DIESEN BEITRAG ZU TEILEN!!!

1.) Bau ein Exit Popup ein

2.) Bau in diesem Popup ein SEHR CATCHY Video Thumbnail inkl. Titel ala heftig.co ein

3.) Verlinke dieses Thumbnail auf eine dritte Seite, auf der Du das "lustige" Video zeigst (Das Thumbnail und das Zielvideo sollten matchen)

4.) Das Video sollte 728px breit sein. Über dem Video packt ihr einen "Playbutton" mit 728px Breite und 50px Höhe.

5.) Über dem Banner positioniert ihr OHNE Margin einen 728px breiten AdSense Banner.

6.) Ein Großteil der Zuschauer wird auf den Playbutton drücken und NICHT auf das Playsymbol im Video. Nun wird es Tricky: In unregelmäßigen Abständen passiert nun folgendes: Sobald der Mauszeiger auf dem Playbutton ist, schiebt sich von oben eine zusätzliche Navbar ins Bild -> Somit rutscht das AdSense Banner nach unten und der User klickt auf das Banner.

Somit generiert Ihr Umsätze auf Autokurs :)

7.) Ihr könnt den CPC natürlich positiv beeinflussen. Und zwar über das "Thema" der Zielseite. Gut funktioniert: Kredit, Versicherung, Patenschaften, Krankheiten, Medikamente.

8.) Noch besser funktioniert es, wenn ihr eine extra LP auf einem Projekt implementiert, welches schon AdSense Umsätze generiert, dann fällt es nicht ins Gewicht. Hier bietet es sich an, die Anzahl der Klicks (= Anzahl des Verschieben des Buttons) nach oben schraubt.

——————————————————————

Praxisbeispiel:

Ausgangsseite: Thema Sport
Traffic: Ca. 2.000/Tag
Problem: PP suckt und wird nun eingestellt

Popup eingebaut!

Traffic auf eine spezielle Unterseite eines Versicherungsportals geschickt.

Das ist schon etwas her, daher hier die Daten aus 11/2014:

Traffic 11/2014: 63.319
Klicks Videothumbnail: 42.339
Klicks auf Das Video: 3.118
Versuchte Klicks auf Play Banner: 21.558
Klicks auf AdSense: 9.117

CPC: 0,71 EUR

Viel Erfolg beim Nachmachen!!!

PS: Probiert das NICHT aus, wenn ihr euch nicht vorher Gedanken dazu gemacht habt.

PPS: Nutzt NICHT euer aktives AdSense Hauptkonto.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #36 - Affiliate über Facebook-Gruppen

vom 21.10.2015

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Quick & Dirty etwas Geld dazu zu verdienen ist eigentlich eine tolle Sache. Und da ich gerade einem anderen Kollegen genau dieses Insight via Mail geschickt habe, will ich es nun auch hier veröffentlichen. Es gibt eine Möglichkeit, wie man auf Facebook mit Hilfe der Gruppen eine Menge Geld verdienen kann.

1.) Such Dir ein Thema aus, wozu es a.) Viele Gruppen auf Facebook gibt und b.) Ein Produkt oder eine Dienstleistung welche(s) Du bewerben kannst, das in diese Zielgruppe passt.

2.) Lege Dir 20 unterschiedliche Facebook Accounts zu und fülle diese Accounts mit etwas Leben (vernetzen usw.; NICHT untereinander. Hierfür gibt es tolle Gruppen auf facebook)

3.) Melde Dich mit allen Accounts in so vielen Gruppen wie möglich an.

4.) Beteilige Dich mit jeweils 1 Account an der Gruppendiskussion (Eigene Posts, Kommentare usw.)

5.) Poste mit DIESER Person einen Link zu dem Produkt oder der Dienstleistung. Am besten SEHR SEHR catchy Headline und Beschreibungstext (Trackinglink nutzen, dann kann man besser auswerten, gern auch nach Gruppen getrennt)

6.) Sei schnell und kommentiere mit Deinen Fake Accounts diesen Beitrag und pushe ihn somit immer weiter. So werden die Admins in der Regel ein Auge zudrücken.

_____________________________________________________

Praxisbeispiel:

Thema: Baby + Schlaf
Gruppen: 41
Gruppenmitglieder in Summe: > 200.000
Sprache: Deutsch
Accounts: 32

Link zu vorgeschalteter "organischer-trustbildender-Squeezpage", die ich erstellt habe (Hier habe ich ein Infoprodukt bewertet und rezensiert)

Titel des Links: So schläft Dein Kind noch heute durch!!!
OG IMG: Mama & Papa stehen zufrieden in der Tür, während baby schläft

Klicks aus 37 Gruppen (bei 4 wurde das Posting gelöscht): 11.117
DOI auf das Freebie: 7.445
Kauf des Refi Produktes: 948 (Kosten: 4,00 EUR)
Kauf des Sales Product: 179 (Kosten: 12*17,00 EUR)

Zeiteinsatz: 2 Manntage
Output:

- 7.445 neue Adressen im Verteiler
- 948 * (4,00 EUR - Kosten) = 948 * 2,69 = 2.550,12 EUR
- 179 * (12*17,00 EUR - Kosten) = 179 * 176,00 EUR = 31.504,00 EUR

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Viel Erfolg beim Ausprobieren :D

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #35 - Facebook Fanpage ranken

vom 16.10.2015

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Erst neulich wurde ich von einem Kollegen darauf angesprochen, dass er mitbekommen hat, dass sich Facebook Fanseiten in den SERPs positioniert haben. Meine Antwort darauf: Ja - das ist absolut Usus. In diesem Beispiel ging es um den Bereich "Kredit/Schufa".

Insgesamt rankt Facebook Deutschland für über 6.000.000 Keys in den Top100 (Stand: 16.10.2015; Quelle: Sistrix.de). ABER: Worin liegt der Vorteil, eine Facebook FanPage anstatt einer Webseite zu pushen? EasyPeasy:

▶ Keine Hosting- bzw. Domaingebühren
▶ KEINE Programmierung
▶ KEIN Zeitaufwand zur Erstellung
▶ KOMPLETTE Anonymität
▶ Höhere Nutzerfrequenz
▶ DIREKT am Benutzer
▶ DEUTLICH schnelleres Ranking
▶ Höherer Trust bei den Nutzern --> Höhere CTR --> $$$

Doch: Wie schafft man es, dass sich reine Fanseiten prominent in den SERPs positionieren? Das ist recht easy und funktioniert auf Grund (imho) zweier Parameter sehr gut:

1.) Facebook als solches hat n ganzen Sack voll Erwähnungen (5.572 Mio.; Quelle: Sistrix.de) im Netz. Diese verteilen sich wahrscheinlich irgendwie im Verhältnis 80/20 (Deeplink/Startseite). Wenn man nun also spammy Links auf eine bestimmte Unterseite zimmert, fällt das nicht ins Gewicht.

2.) Facebook "Seiten" lassen sich genau so "optimieren", wie reguläre Webseiten. Auch hier gibt es OnSite, OnPage und OffPage Oprtimierung.

Anhand eines kleinen (theoretischen) Praxisbeispiels will ich euch zeigen, wie man vorgehen kann, wenn man eine Facebook Seite positionieren will:

1.) Sucht euch ein bestimmtes Thema und EINE bestimmte Suchanfrage, auf die Du hinaus willst. Wir nehmen jetzt mal beispielhaft:

"kredit ohne schufa für arbeitslose" --> SV 210

2.) Wir erstellen eine neue Facebook Fanpage mit dem Namen:

"Kredit ohne Schufa für Arbeitslose" und geben der Seite den Benutzernamen:

"facebook.com/kreditohneschufafuerarbeitslose" oder

"facebook.com/kredit.ohne.schufa.fuer.arbeitslose"

3.) Wir stellen ein geeignetes Header- und Nutzerbild online.

4.) Nutzt den "ÜBER" Text für einen ordentlichen Beschreibungstext und achtet dort darauf, die für euch interessanten Keys zu nutzen

5.) Über sogenannte "Apps" habt ihr die Chance, sowohl auf der "Startseite" das Key erneut unterzubringen, als auch innerhalb der App (Sucht euch eine App, bei der ihr Text publizieren könnt).

6.) Schreibe (Plane) regelmäßige Beiträge in Deinem Newsfeed, auf denen Du Headlines nutzt und passenden Content (Keys nicht vergessen). Zu Beginn noch keine Links, erst mal nur COntent

7.) Wenn Du Fotos nutzt, dann beschrifte die Fotos mit einem sinnvollen Titel und vergiss nicht, Dein Key zu verwursten. Sowas geht immer:

"Ein glücklicher Kreditnehmer. Quelle: Kredit ohne Schufa für Arbeitslose"

8.) Fang an, in passenden gruppen die Leute aufzufordern, Deine Seite zu liken (und relike). Die Fans müssen nicht frequent und aktiv sein. Sie müssen nur da sein.

9.) Nutze Deine Seite und kommentiere passende Themen (Bei diesem Thema würden sich große Medien wie bild, spiegel, handelsblatt usw.) anbieten und stärke somit die interne Verlinkung auf Facebook.

10.) Geh zu Fiverr und lass Dir n paar tausend Links von extern auf deine Fanseite ballern.

11.) Wenn Du merkst, dass das Ranking kommt, fang an eine größere Fanbase aufzubauen und beginne damit, externe Links rauszuhauen.

Zeitaufwand: 5h
Output: :D

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #34 - Affiliate per Flyer

vom 15.10.2015

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3 (<-- Kein Witz)

███ Bitte seid nicht egoistisch. Teilt die Insights und lasst euer Netzwerk teilhaben ███

Hier geht es wieder darum, mit WENIG AUFWAND und KAUM Ressourceneinsatz Geld im Internet zu verdienen. Wie geht das: Im Grund ist es ganz einfach. Wir nutzen die offline Welt (einige werden nun ängstlich zusammenzucken)

Wie gehen wir vor:

1.) Sucht euch ein Thema, welches folgende Kriterien erfüllt:

▶ Massentauglich
▶ Legal
▶ Es gibt ein PP dazu
▶ Zielgruppe "greifbar"

2.) Registrier Dir eine EINFACHE, evtl. themenbezogene URL

3.) Registrier Dich bei einem passenden Partnerprogramm (Thema = Mode, dann zum Beispiel Zalando)

4.) Richte eine Header Weiterleitung auf die Anbieterseite (inkl. Affiliate ID) ein

5.) Lass einen fähigen Grafiker (ich empfehle hier gerne (Michael Bomke,Antonio Lindstrøm und André Köbel)* einen (JETZT KOMMTS) Flyer designen, auf dem ihr (GANZ WICHTIG) eure URL und einen Gutscheincode angebt. Welchen Gutscheincode? Es gibt keinen --> Wir erfinden einfach einen. Überlegt mal, wie hoch eure Motivation wäre, einen neuen Fernseher zu kaufen, wenn ihr 20% Rabatt bekommt :D

Erfahrungsgemäß (ich habe das mit den Shopbetreibern zuvor abgeklärt, um zu testen und um die Abbruchrate zu erfahren) kaufen die Leute zu 72% derer, die im Checkout sind dennoch, obwohl der Gutscheindcode nicht funktioniert. Warum: Sie haben schon alles im Warenkorb und dadurch, dass sie jetzt kaufen wollten, stellt sich ein gefühl von Besitztum ein - bei einem nicht-Kauf würde man den TV (den man nie besessen hat) also wieder verlieren (PSYCHOSCHEISS)

6.) Verteilt die Flyer dort, wo sich die Zielgruppe befindet.

Natürlich habe ich das schon mal getestet. Im ersten Versuch habe ich ein eigenes Infoprodukt vermarktet - das hat hervorragend funktioniert. Im zweiten Step habe ich das für ein themenfremdes Thema getan.

Hier die Zahlen zu Beispiel 2:

▶ Thema: Hochzeit
▶ Anzahl Flyer: 10.000
▶ Wo habe ich verteilen lassen: Hochzeitsmesse Berlin (davor)
▶ Was war auf den Flyern: 10% Gutscheincode
▶ Was für ein Shop: Hochzeitsdeko usw.

Output:

▶ Klicks: 4.149
▶ Sales: 1.008
▶ Umsatz: 4.115,90 EUR (nach Storno)

Ausgaben:

▶ Ausgaben Flyer: ca. 86,25 EUR
▶ Ausgaben Designer: 50,00 EUR
▶ Ausgaben Promogirl (2 Tage, 8h/Tag): 320 EUR
▶ Ausgaben (Summe): 456,25 EUR

▶▶ GEWINN: 3.659,65 EUR
▶▶ Zeiteinsatz: ca. 2h (Outsourcing ist alles)

_____________________________________________________

Als ich gemerkt habe, dass das so gut funktioniert, habe ich das gleiche bei einem SEHR GROSSEN DEUTSCHEN Modehaus versucht:

▶ Thema: Mode für Frauen
▶ Anzahl Flyer: 100.000
▶ Wo habe ich verteilen lassen: Leipziger Innenstadt (DIREKT vor den Geschäften, haben davon auf 1km 3 Stück))

▶ Was war auf den Flyern: 15% Gutscheincode
▶ Was für ein Shop: Mode für Frauen

Output:

▶ Klicks: 32.118 (Glaube ich nicht ganz, aber Tracking im Netzwerk hatte wohl Schluckauf)

▶ Sales: 7.773
▶ Umsatz: 1x.xxx,00 EUR (nach Storno)

Ausgaben:

▶ Ausgaben Flyer: ca. 224,50 EUR
▶ Ausgaben Designer: 50,00 EUR
▶ Ausgaben Promogirl (3 x 2 Tage, 8h/Tag): 750,00 EUR
▶ Ausgaben (Summe): 1.024,50 EUR

▶▶ GEWINN: 1x.xxx,00 EUR
▶▶ Zeiteinsatz: ca. 2h (Outsourcing ist alles)

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Viel Erfolg!!!

(Und nein, ihr sollt nun nicht alle Hochzeit und Mode versuchen)

* (Zurecht) deutlich teurer als 50,00 EUR

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #33 - indirektes Affiliate bei Gutefrage.net

vom 14.10.2015

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Die OM Insights sorgen hier bei facebook für ordentlich Furore. Das finde ich SEHR GUT. Neben den unzähligen Hassmails "Möge Dich der Blitz beim Scheissen treffen..." bekomme ich (GOTT SEI DANK) auch sehr viele Zuschriften von Kollegen, die sich für die Tipps bedankt haben.

Darunter war auch der Oliver Wrase. Dieser hat mich gefragt,ob er auch ein Insight beisteuern darf. Ich finde es super und empfehle euch, Oliver mal auf den Radar zu nehmen :D

Nun viel Spaß (Wortlaut kommt von Oliver)

Wir alle wissen, dass Gutefrage.net ein sehr mächtiges und trafficstarkes Portal ist. Das, was wir alle mit W-Fragen Tools zu erreichen versuchen, wird bei Gutefrage.net über User generated Content automatisch erzeugt. Heute wollen wir aber den Traffic für unsere Zwecke nutzen.

1. Nutze Dein SEO Tool, um Dir alle Platz 1, 2 oder 3 Rankings vonGutefrage.net bei Google anzeigen zu lassen.

2. Suche Dir aus diesen Rankings die Fragen heraus, die Deiner Meinung nach zu einem Thema passen, welches sich über das Amazon Partnerprogramm oder andere Affiliate Programm in Geld verwandeln lässt

3. Eröffne mindestens 20 Gutefrage.net Accounts und beantworte zunächst über mehrere Wochen immer mal wieder mindestens 20 Fragen je Account und stelle 20 Fragen je Account. Arbeite hier am besten mit einer IP Verschleierung.

4. Wenn die Accounts quasi „eingeritten“ sind, kannst Du sie zu Deinen Zwecken nutzen.

5. Du hast also einige Fragen rausgesucht, die zu einem Thema passen. Nun erstellst Du einen One Pager mit einer passenden Domain. Gib Dir Mühe und bastel eine schöne Landingpage mit allem Drum und Dran. (Trust Siegel, CTA Button, usw)

6. Gehe nun hin und beantworte die Frage, die zu Deinem Thema unter Platz 1 rankt und baue in die Antwort einen Link zu Deinem One Pager ein. Nun heißt es etwas warten, denn in den nächsten Tag nutzt Du die anderen Accounts, um Deine Antwort nach oben zu pushen, sodass sie an erster Stelle steht. Der Traffic beginnt zu fließen und zwar absolut zielgerichtet. Die Conversionrate ist sehr hoch.

7. Komme nicht auf den Gedanken und baue Links mit URL Shortener Systemen ein oder platziere einfach plump Deinen Affiliate Link in die Antwort. Gutefrage.net ist inzwischen recht ausgeklügelt und schaltet so was schnell stumm oder löscht den Link samt Account komplett.

8. Das Praktische an dieser Sache: Du hast nun 20 Gutefrage.net Accounts, die allesamt Do Follow Links produzieren (wenn Du sie natürlich aufgebaut hast). Verwende Sie also in Zukunft auch als Linkschleuder für eigene Projekte.

_____________________________________________________

Ich habe jetzt mal geschaut, wie das praktisch aussehen könnte:

Ich habe mal via SISTRIX gesucht und mich jetzt (Ohne große Intensivität) mal eingelesen. Ich bin direkt auf die Suchanfrage

"Bauchnabelpiercing Kosten"

gestoßen.

(http://www.gutefrage.net/frage/bauchnabelpiercing-kosten)

Das Suchvolumen liegt bei 1.900. Nun nehmen wir uns also die Domain:

www.bauchnabelpiercing-kosten.de. Dort würde ICH jetzt beginnen, eine Directory (Damit sich der Nutzer einen Shop/Piercer in der Nähe aussuchen kann) aufzubauen und auf Piercing Shops zu verlinken (um Provisionen abzugreifen). Wie kann man sich das vorstellen?

Such Dir die größten Städte Deutschlands (http://bit.ly/1PfB1DU). Nun erstellst Du für jede Stadt einen "suchmaschinentauglichen" Text, ala:

"Piercings & Piercer in Hamburg" (SV: 880)
"Piercings & Piercer in Berlin" (SV: 1.000)
"Piercings & Piercer in Leipzig" (SV: 1.000)
"Piercings & Piercer in München" (SV: 390)

Dort bastelst Du nun alle Shops/Piercer der Städte ein. Nun kontaktierst Du die Shops und bietest ihnen eine Premiumpositionierung an. Ich mache das aktuell auch in einem anderen Bereich und verkaufe 3 Positionen/Stadt.

Beispielrechnung:

Position 1: 20 EUR/Monat
Position 2: 15 EUR/Monat
Position 3: 10 EUR/Monat

Gehen wir also davon aus, dass wir 30% Buchung haben. Das entspricht bei 76 Städten und 3 Positionierungen/Stadt (228 zu verkaufende Optionen) 69 Buchungen á 15 EUR (Mittelwert). Man macht also parallel noch 1.035 EUR - alles aufgebaut auf Gutefrage.net!

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Natürlich wieder nur EIN Beispiel. Aber man kann diese Methode sehr gut auf andere Branchen adaptieren.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #32 - Refinanzierungsprodukt

vom 13.10.2015

 

♥♥♥ Feel free 2 share ♥♥♥

Traffic Refinanzierung bei eigenen Informationsprodukten: Du hast ein Informationsprodukt und kaufst Dir PPC/TKP Traffic zur Vermarktung. Alles legititim. Du hast - wenn Du ein funktionierendes Produkt hast, sicherlich schon berechnet, was Dich 1 User kostet, der sich in Deinen Funnel einträgt (Double Opt In) - ich antizipiere jetzt mal, dass Du den Traffic nicht direkt auf eine SalesPage knallst.

Nun trägt sich der User bei Erstkontakt in Deine Liste ein und....NIX! Dein AR-startet und Du hoffst, dass der User irgendwann und irgendwie mal zu Geld wird.

Wieso nicht wie folgt vorgehen:

NACHDEM der User seine Mail eingetragen hat, gelangt er idR auf einen Zwischenschritt, in dem er gebeten wird, die Mail vom System zu bestätigen um somit seine Eintragung zu validieren. In diesem Schritt ist der Nutzer noch sehr aufnahmefähig und er hat - sonst hätte er uns seine Mail nicht gegeben - ein sehr dringendes Bedürfnis.

Nun bieten wir dem Nutzer in diesem Zwischenschritt ein sogenanntes Refinanzierungsprodukt an. Dieses Produkt kostet nicht viel - ich persönlich gehe hier immer mit 3,99 EUR bis 4,99 EUR ran.Abzüglich digistore24 (1,00 EUR + 7,9%) blieben Dir noch 2,60 - 3,50 EUR.

Praxisbeispiel (September 2015):

Traffic auf die OptIn Seite: 14.357
Kosten Traffic (TKP/PPC): 864,48 EUR
Eintragungsrate: 29% (4.163)

Kosten pro Eintragung: 0,21 EUR

Ich habe also pro bestätigter DOI 21 Cent bezahlt (Das ist schon imho ein sehr guter Wert).

Nun habe ich den Nutzern ein Refinanzierungsprodukt angeboten, welches ich in dem Fall für 3,49 EUR angeboten habe.

Kaufrate Refi-Produkt: 23% (957)
Gewinn/Sale (nach Storno usw.): 1,92 EUR
Gewinn/gesamt: 957 * 1,92 = 1.837,44 EUR

Das bedeutet:

Ich habe die Kosten, die ich für Traffic hatte direkt wieder eingespielt und sogar knapp 1.000,00 EUR Gewinn gemacht. Nun befinden sich die Leute im AR-System und ich kann diese sorgenfrei bewerben :D

♥♥♥ Feel free 2 share ♥♥♥

Viel Erfolg beim Nachmachen!

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #31 - HowTo-Videos als Digistore24-Produkt

vom 08.10.2015

 

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

Mit dieser Methode könnt ihr euch ein angenehmes Passiveinkommen über HowTo's aufbauen. Wie funktioniert es:

1. Sucht euch ein Themengebiet, auf dem sehr viele offene Fragen kursieren.

2. Sucht euch alle Fragen zu eurem Thema raus und findet die Lösungen.

3. Launcht eine Webseite

4. Stylt diese Webseite und installiert DigiMember

5. Legt für jedes Problem eine eigene Seite an und optimiert diese Seite auf die Fragestellung

6. Dreht zu jeder Frage ein Screencast oder Video und zeigt dort die Lösung auf

7. Öffnet einen YouTube Channel/Vimeo Channel

8. Schneidet jedes Video in der Mitte ab und launcht es bei YouTube und Vimeo. Nach den 50% sagt ihr, dass die restlichen 50% auf eurer Seite zu finden sind. Ihr baut sowohl einen InVideo Link als einen Beschreibungslink ein.

9. Betreibt vernünftiges VideoSEO (Titel, Beschreibung, Tags)

10. Stellt die kompletten Videos als privat/nicht öffentlich auf euren Seiten ein und schützt diese via DigiMember

11. Verknüpft DigiMember mit Digistore24. Jedes Video stellt ein eigenes DigiStore24 Produkt dar. Das ist sehr zeitaufwendig, aber es lohnt sich.

12. Baut fleißig Links aus Q&A sowie Foren auf und schickt diese direkt auf YouTube (Wirkt nicht spammy, geht sofort durch).

Nun werden eure Videos eingerankt und bekommen Traffic. Ein Großteil des Traffics bounced und schaut sich andere HowTos an. Ein kleinerer teil klickt sich aber durch und generiert Sales. Wichtig: Verkauft die HowTos nicht zu teuer. Bei mir liegen diese bei 2,49 EUR/HowTo.

Um euch zu zeigen, dass das in der Praxis sehr gut funktioniert, hier ein Praxisbeispiel (NICHT mein Thema)

Theoretisches Beispiel "FRITZBOX":

Suchanfragen sind z.B:

- fritzbox als repeater einrichten
- fritzbox als access point
- fritzbox anrufbeantworter abhören
- fritzbox dns server ändern

Insgesamt gibt es fast 600 solcher Anfragen.

Viel Erfolg!

PS:

<3<3<3 Feel free 2 share <3<3<3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #30 - kostenfreier Traffic

vom 06.10.2015

 

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

Folgendes Insight ist "etwas" Tricky, aber diejenigen, die daraus Benefit schlagen, wissen schon, wie sie es richtig anstellen :)

Grundlegend geht es darum, kostenfreien Traffic zu generieren. Aktuell läuft bei mir 1 Test, der mir für ein spezielles Projekt knapp 62.000 unique Besucher pro Tag bringt.

Doch jetzt mal Schritt für Schritt:

Es geht um gratis Type-In Traffic. Type-In Traffic besteht aus Nutzern, die Deine URL direkt eingeben und ohne Ref. kommen. Wie geht das:

1.) Such Dir ein trafficstarkes PornNetwork (youporn, pornhub usw.)

2.) Lad Dir themenrelevante Videos zu einem speziellen Theme runter (ist dort legitim)

3.) Baue eine "Zusammestellung" der besten Szenen verschiedener Videos (hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt)

4.) Baue in den Film Werbung mit sichtbarer URL ein (Achtung: URL muss gut zu merken sein)

5.) Leg Dir einen ANONYMEN Account im Netzwerk zu.

6.) Lad das Video hoch und arbeite mit Video SEO (funktioniert auf den PornPlattformen ähnlich wie bei YT)

7.) Hau ein klickstarkes Thumbnail rein

8.) Schau, wie sich die Besucherzahlen entwickeln.

Nun gibt es verschiedene Arten, wie Du diesen Traffic monetarisieren kannst.

Adult Webmaster sind an der Stelle sicher schon zu einer Idee gekommen. Für den Rest: TKP!

Bei 1,00 EUR TKP wären das momentan OHNE mein Zutun 62,00 EUR Gewinn pro Tag.

Viel Erfolg!

PS:

❤️❤️❤️ Feel free 2 Share ❤️❤️❤️

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #29 - YouTube-Videos als Content

vom 05.10.2015

 

Eine Methode um kurzfristig und ohne eigenen Content Geld zu verdienen.

Hierfür registrieren wir uns eine komplett neue Domain und legen uns ein willkürliches Theme zu, welches auf Videoposts ausgelegt ist. Bei der Domainwahl berücksichtigen wir das Thema der Domain ein wenig.

Was machen wir:

Wir suchen uns zu einem bestimmten Thema auf YouTube Videos raus. Bis dahin noch ganz easy. Nun Posten wir jedes Video in einem eigenständigen "Artikel" auf unserem Blog. Wichtig:

OG IMG = Screenshot des Videos mit Playbutton
Title = Mega catchy
Description = Klickoptimiert

Auf der Seite ist nur der Titel und das Video sowie eine social Sharebar für dieses spezielle Video.

Leistet etwas Vorarbeit und stellt schon mal 100 Videos online. Ihr solltet eine ordentliche Base an Material haben. Die Startseite dient als Sammelstelle aller aktuellen Videos.

Nun kommst:

Links, rechts über und unter dem Video parkt ihr entweder AdSense Anzeigen oder themenrelevante Affiliate Ads. Wenn ihr ein cooles Thema habt und ordentlich Klicks generiert, kommen früher oder später. Ich TKPs dazu.

Nun geht ihr her und baut eine Fanpage auf Facebook dazu. Gebt euch Mühe und stylt diese ordentlich. Nun sucht ihr euch Gruppen, Seiten und andere Multiplikatoren und teilt euer Projekt. Ich mache das gerne noch unterstützend mit FB Ads auf VideoImpressions um Likes für die Seite zu generieren.

Nun postet ihr täglich (Planungsfunktion!!!) ein Video (ich bin ein Freund von IMMER zur selben Zeit).

Wenn ihr es richtig macht, dann wird der Traffic ohne Zutun durch die Decke gehen (bitte sucht euch coole Themen aus) und ihr verdient n paar ordentliche Schekelchen via AdSense und TKP.

Praxisbeispiel:

(Dieses Mal ein echtes Projekt, welches aber verkauft wurde, daher stammen die Daten vom Status Quo des VErkaufszeitpunktes)

Thema: Michael Jordan
Videos online: 1.625
Social Signals (gesamt): 372.881
Fans: 218.883
CTR/Video: ca. 26%
Sharerate/Video: 0,17% (immerhin fast 400x pro Video)

$$$ (03/2013)

Traffic: ~ 7.400.000 Views
Videos geshared: 36

AdSense: 2.118,62 EUR
TKP: 218,70 EUR
Affiliate: 3.189,60 EUR (+-, da ich schlecht getrackt hatte)

(Mein Vorteil war, dass es zu dem Thema sehr viel Produkte gibt, welches die echten Fansnoch immer kaufen)

Zeitaufwand: 20 Tage (damals habe ich noch alles selber gemacht und war WP Beginner)

Verkaufserlös der Seite war leider zu gering, da ich auch vom Domainern keinen Plan hatte :(

Welche Themen gehen:

- Sportler
- (Trend-) Sportarten
- Künstler
- Tiere
- Fails
- Städte/Länder/Tourismus ($$$)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

PS: Achtet darauf, dass euer Hostingpaket nicht die Beine breit macht - ich hatte das damals erst bei Strato im webhost laufen - ging nicht lange gut 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #28 - FBA mit Absicherung

vom 05.10.2015

 

Mein Insight von gestern (#27) hat für relativ große Furore und geteilte Meinung gesorgt. Daher hier nun Insight #28:

Nutze Insight #27, aber stell es clever an (wollte ich so eigentlich nicht rausgeben, aber bevor sich jetzt jemand 1.000 künstliche Weihnachtsbäume in die Garage stellt)

Wir haben es damals so gelöst, dass wir KEINE Bestellung ins Blaue getätigt haben. Wir haben im ersten Schritt einen reine SalesPage gebaut, auf der man das Produkt kaufen konnte. Zahlung bei Lieferung. Lieferzeit (War für diese Art Produkt nicht unüblich) betrug zwischen 8 und 10 Wochen bis zum Kunden.

Nil haben wir (ich erinnere mich noch genau) erst mal gewartet, bis wir 513 Sales hatten. Diese haben den kompletten Einkauf finanziert. Erst dann haben wir 2.500 Produkte bestellt und via amazon abgewickelt.

Also: Wenn ihr physische Produkte verkaufen wollt, setzt auf eure Zielgruppe und lotet aus, ob Bedarf da ist.

Wenn wir die Bestellungen NICHT generiert hätten, wären wir als Verkäufer vom VK zurückgetreten. Haben wir so aber auch gegenüber dem Kunden deutlich kommuniziert.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #27 - Amazon FBA

vom 04.10.2015

 

Zum Sonntag habe ich mir mal was ganz verrücktes ausgedacht. So von mir erst 1 mal probiert und wegen mangelnder Zeit komplett verkauft. Zum Zeitpunkt des Vertriebes hat es mir via CPC allerdings xxx.xxx,00€ Umsatz und 5x.xxx,00€ Gewinn generiert - in einem Zeitraum von nur 2 Monaten!!!

Sicher sind einige interessiert, worum es sich handelt :) Es ist der einfache Handel physischer Güter. Allerdings komplett ohne auch nur 1 Finger krumm zu machen. Was wir dafür brauchen:

- 1 Produkt
- (AdWords)
- Fulfillment by amazon

Hier ein kleines Praxisbeispiel:

Wir gehen in einen sehr saisonalen Markt: Künstliche Weihnachtsbäume. Diese können wir zB bei alibaba sehr günstig einkaufen, siehe:

http://m.alibaba.com/…/210cm-ordinary-green-PVC-encryption-…

EKP: 5,00 - 15,00 $/Baum (abh. von der Menge)

Sagen wir, wir ordern 1.000 Bäume (das wären 7.000,00$; ich habe schon mal nachgefragt)

Nun schauen wir mal, was ein vergleichbarer Baum bei Amazon kostet:

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00AAVXJBQ/ref=mp_s_a_1_1…

VKP: 56,49 €

Das entspricht einer Marge von 807%. Jetzt ziehen wir noch das Shipping, den Zoll, Amazon Fulfillment und Versand in DE ab, dann sind wir bei einem Selbstkostenpreis von knapp 20,00€ pro Baum (hochgegriffen).

Nun haben wir 2 Möglichkeiten:

1.) Verkauf NUR via Amazon
2.) Verkauf via Amazon und Onlineshop

Ich habe 2. genutzt. Ganz billiges Magento zum Testen. Hat super funktioniert.

Also haben wir nun 1.000 Bäume mit einer Gewinnspanne von ca. 36,00€/Baum.

In Summe macht das 36.000,00€ Gewinn mit genau 1 Tag Arbeitsaufwand.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #26 - Gewinnspiele vermarkten

vom 03.10.2015

 

Wenn Du wirklich, WIRKLICH kurzfristig Geld im Internet verdienen willst, dann empfehle ich Dir: Gewinnspiele zu vermarkten.

Beispiel:

Suchanfrage: "Reise gewinnen"
SV: 3.600/Monat

Es gibt hierzu Unmengen an PP, die jeweils Leadvergütungen zahlen.

Im Schnitt liegen die CPLs bei 0,30 € (Schnitt des Praxisbeispiels). Die CVR liegt pro User bei (ACHTUNG!!!!!) 140%. Sprich: JEDER Nutzer nimmt im Schnitt (bei mir) an 1,4 Gewinnspielen Teil.

Woher der Traffic?

1.) FB Gruppen
2.) FB Ads (Impression)
3.) Porn
4.) YouTube (läuft Mega)

Und natürlich: SEO. Schaut euch mal für die Konkurrenz für die oben genannte Suchanfragen an

Praxisbeispiel:

Bereich Technik + Gewinnspiel

Traffic September 2015:

FB Gruppen: 1.285 (0,00 EUR)
FB Ads: 6.201 (73,17 EUR)
Porn: 3.717 (150,00 $)
YouTube: 817 (0,00 EUR)
SEO: 2.619 (0,00 EUR)
Foren + FAQ: 172 (0,00 EUR)

Gesamt: 14.811

Conversions 09/15: 20.752

Umsatz 09/2015: 6.225,50 EUR
Kosten: ca. 1.400 EUR (Hosting, Links, Content, Traffic)

Gewinn 09/2015: ca. 4.800,00 EUR

Viel Erfolg

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #25 - Musik im Hintergrund

vom 28.09.2015

 

Beibringen emotionalen Themen im Bereich eigener Informationsprodukte lasse ich Musik im Hintergrund spielen. Nicht laut, gerade so, dass man es als Nutzer wahrnimmt.

Praxisbeispiel: EBook im Bereich Babyschlaf

Seit ich dort eine "unkomponierte" Schlafmelodie im Hintergrund spielen lasse, haben sich die Verkaufszahlen/Monat um 31% verbessert.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #24 - Remarketing-Pixel auf anderen Seiten

vom 26.09.2015

 

Remarketing ist ein sehr mächtiges Instrument in der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Das größte Problem: Remarketing setzt voraus, dass die Leute VORHER auf einer meiner Seiten waren.

Nicht ganz. Theoretisch könnte man seinen eigenen Trackingpixel auf vielen verschiedenen Seiten implementieren um somit die eigene Reichweite deutlich zu steigern.

Wie das geht, überlasse ich eurer Phantasie. Und damit wünsche ich allen eine Gute Nacht ❤️

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #23 - Linkaufbau für Affiliate Projekte

vom 25.09.2015

 

+++Thema: Linkaufbau für Affiliate Projekte+++

Jetzt wird es eklig und ich bin in freudiger Erwartung eines tadellosen Shitstorms - zu Recht :D Ich werde immer wieder gefragt, wie viele und welche Links man für ein Affiliate Projekt aufbauen sollte. Meine Antwort lautet immer gleich:

"Es kommt drauf an...!"

Aber natürlich gibt es einen Workflow, den ich bei JEDEM Projekt nutze (Und nein, ich wurde noch nie Opfer einer Abstrafung - ausser mit dem durch Dritte mit SPAM Links beschossenem Projekt). Wie gehe ich also bei jedem Projekt zu Beginn vor um Grundrankings zu bekommen (Wichtig ist immer: Lieber 10 Wochen lang 1 Link pro Woche/Medium anstatt 10 Links in der ersten Woche):

1.) YouTube

- Eigener Kanal
- 1 Hauptvideo (meist animierter Startseitentext (präzi)
- x weitere lange Videos (statische Unterseiten)
- x weitere kurze Videos (FAQs)

Hier immer einen Link aus der Videobeschreibung auf die entsprechende URL

2.) 20 Webkataloge in 4 Wochen

Ja. Ich weiß! Webkataloge sind sowas von 2005. Aber sie funktionieren für kleine Projekte nach wie vor. Ich nutze zum Beispiel:

- http://onlinestreet.de
- http://www.andoo.de/
- http://www.ikt-seminare.de/
- http://www.1001links.de/
- http://www.eurotopsites.de/
- http://www.gigaslider.de/

3.) 10 Blogkommentare in 2 Wochen, danach 1 pro Woche

Ich bin offen gesagt ein großer Freund von THEMENRELEVANTEN Blogkommentaren. Warum? Weil diese, wenn die Bloga passen - keineswegs spammy sind, sondern eher ein Mehrwert für den Nutzer. Allerdings sollte man sich hierzu schon ein wenig Mühe geben. Ich verlinke NIE über den Autor, sondern immer aus dem Text. Wenn es kein <a ist, ist es zumindest eine Mention, und auch die wird gewertet.

4.) Pressemitteilungen

Früher mal sehr guter Hebel, heute ganz geil für viele URL Links. So könnt ihr beispielsweise über Verteiler wie PR Gateway auf einen Schlag 500 Pressemitteilungen veröffentlichen und zieht somit auf 1 Schlag 500 URL Links, mit denen ihr euer Linkprofil sauber verwässern könnt. Da kann man dann als Ausgleich hier und da auch mal ein Moneykey verlinken :D

5.) 3 Free Free Blogs, 1 pro Woche

wordpress, blogger, jimdu, ... wie sie auch heißen. In der Regel sind solche freien Blogs relativ schnell aufgesetzt und man kann eigentlich was ganz schickes draus machen. Hier jeweils einen angenehmen Startseitentext drauf, den ich immer sehr speziell mache und auf ein Unterseite des Hauptprojektes verlinke. Hier ist es wichtig, dass man diese Free Blogs immer mit unterschiedlichen eMail Adressen registriert (Bilde ich mir zumindest ein).

6.) 1 GuteFrage Link/Tag (min. 4 Wochen lang)

Der heilige Gral des Linkspam. Wenn man es aber gut macht, kann hier viel gehen. Nicht nur SEO Value, sondern auch direkten Traffic. Legt euch ein Profil an und beteiligt euch OHNE Links zu setzen an Diskussionen zu eurem Thema. Irgendwann lasst ihr mal einen Link fallen. Wenn es keine Threads zu eurem Thema gibt: Legt euch einige Profile an und diskutiert munter mit euch selber. Achtet bei jeder Methode darauf, dass eure Profile immer vollständig sind und ihr nicht direkt von Tag 1 anfangt zu spammen.

7.) 1 Forenlink/Tag (min. 10 Wochen)

Abschließend: Foren. Foren sind klasse und bieten viel Platz für Links. Ähnlich wie bei 5. nutze ich hier mehrere Accounts mit kompletten Personas.

8.) DMOZ

Ja, ist schwierig, aber ab und an hat man noch mal Glück (Erfolgsrate liegt bei 5%).

9.) So viel WordPress Links, wie ihr bekommen könnt (NO SPAM)

Wenn eure Seite läuft und ihr euch in einem Themenbereich bewegt, wo man auch hier und da mal was "statistisches" machen kann, dann versucht euch mal an einer Umfrage. Diese bekommt man ganz gut bei Wikipedia implementiert :D

(Auch mal bei anderen Sprachen schauen ;) )

10.) Broken WordPress Links

Eventuell gibt es bei Wikipedia Links in den EInzelnachweisen oder Weblinks, wo die Zielseite nicht mehr existiert. In dem Fall zieht ihr euch über archive.org den Content auf eure Seite und schreibt den Link auf Wikipedia um.

(Auch mal bei anderen Sprachen schauen ;) )

Andere Möglichkeit: Die Domain, die nicht mehr erreichbar ist registrieren, wiederbeleben und via 301 auf eure Seite leiten :D Da kommen wir auch gleich zum Thema:

11.) Expired Domains

Klingt wichtig, ist easy peasy. Schaut mal auf Seiten wie expireddomains.net (Gibt unzählige Angebote). Hier sucht ihr nun nach Domains, die auslaufen bzw. ausgelaufen sind, aber noch annehmbare Domainwerte (DP, SI, Links von Autoritäten aufweisen). Diese schnappt ihr euch (wenn es klappt) und belebt sie wieder zu neuem Leben. Alter Content drauf, bissl was neues dazu und ein ordentliches Design.

Und nun setzt ihr einen sauberen Link auf euer Hauptprojekt. Hier ist es imho ausschlaggebend, dass ihr darauf achtet, dass ihr die expireds jeweils auf unterschiedliche Class-C IP Netzwerke packt. Also diversifiziert und hosted bei verschiedenen Hostern (als kleiner User am einfachsten)

12.) Universitäts Seiten

Unilinks ziehen immer noch wie Sau. Man sollte also meinen, es sei schwer, an diese Links zu kommen. Weit gefehlt. Zieht euer Projekt seriös auf. Legt euch ein professionelles CI zu und bastelt eine Seite, die ihr "Karriere" nennt. Dort schreibt ihr Stellen für Bachelorarbeiten, Praktika usw. aus.

Nun tretet ihr an die Unis heran und agiert wie folgt (Beispiel: Babyphone Seite):

Pädagogische Fakultät --> Ihr sucht Studentinnen und Studenten, die sich mit dem Thema Pädagogig auseinandersetzen, da ihr Deutschlandweit eine empirische Untersuchung zur Nutzung und AUswirkung von Babyphones starten wollt. Diese Stellenanzeige packt ihr in ein sauberes pdf mit Firmenkontakt, Logo usw. und stellt sie ALLEN Unis Deutschlands zur Verfügung (Es gibt da Listen im Netz). Achtet darauf, dass euer Link im PDF klickbar ist. IdR zieht man so relativ problemlos 20 bis 50 Links von Unis (Wenn das Thema stimmt)

Was auch immer geht, sind Soziologen und deren Fakultät ;)

13.) Gratis Jobverzeichnisse

Ähnlich wie bei Nr. 12 geht man hier vor. Ihr sucht euch die GRATIS Jobverzeichnisse raus und stellt Stellenanzeigen ein. Als Kontakt die Webseite - fertsch :D

Abschließend zu klären:

Wie verlinke ich? IMMER die URL!

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #22 - negativ SEO

vom 24.09.2015

 

Verrate unter KEINEN UMSTÄNDEN, NIEMALS, NIE irgendwem deine eigenen Projekte, die Dir wirklich Geld bringen. Es findet sich immer irgendein Idiot, der Dir den Erfolg nicht gönnt und sich mit ein paar lästigen SPAM Links bedankt.

Ist mir ein mal passiert.

Beispiel:

besttarif.org

AdSense Einnahmen von ca. 45,00 - 80,00 EUR/Tag. Nachdem (warum auch immer) an Tageslicht kam, dass das eins meiner Projekte ist, hat sich ein nobler Spender mit immer wiederkehrenden SPAM-Links erkenntlich gezeigt (Danke dafür).

Resultat:

- Sichtbarkeit eingebrochen
- Traffic eingebrochen (900 - 1.200 UVs/Tag auf 200 - 300 UVs/Tag)
- AdSense stark eingebrochen (aktuell vielleicht noch 10,00 EUR/Tag)

Einige Menschen da draußen gehen gern über Leichen und sind sich offensichtlich nicht dessen bewusst, dass man eine Familie ernährt. Und NATÜRLICH habe ich auch eine Vermutung, wer es war, aber das lässt sich natürlich nicht nachweisen. Anzeige gegen Unbekannt brachte auch nichts :D

Also lieber Spender - vielleicht fühlst Du Dich ja gerade angesprochen: Meine Frau und meine Tochter bedanken sich recht herzlich bei Dir. Mach weiter so. Ich persönlich bin Dir nicht böse. Ich wünsche Dir auch nichts böses. So von Neid und Unmut getrieben zu sein scheint mir Strafe genug. Wir freuen uns jetzt und gehen in der Mittagspause zu dritt ein Eis essen <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #21 - Besucher individuell behandeln

vom 24.09.2015

 

Stell Dir vor, Du könntest jeden Kunden auf Deiner Seite individuell behandeln. Die Auswirkungen dessen wären unfassbar. Im Zuge meiner Promotion arbeite ich gemeinsam mit einigen Wissenschaftlern der Uni Leipzig an diesem Thema:

Wie funktioniert es:

Stell Dir Deine Webseite als DinA4 Seite vor. Nun teilst Du diese Seite in 100 Spalten und 100 Zeilen. Was Du erhältst ist eine 1.000er Matrix.

Nun gibst Du jedem Feld einen Wert mit:

A1, A2, ...., X100, ...

Nun legst Du dieses Cluster über Deine Website und zeichnest den Weg, den ein Nutzer mit seiner Maus zurücklegt, auf. Bis hierhin nichts wildes. Das machst Du nun eine gewisse Weile. Jetzt vergibst Du, abh. von Deinem Seitenkonzept (Shop, Ratgeber, Squeezepage) jeder potenziellen einen Wert, also für einen Shop zum Beispiel:

- Direkter Kauf
- Kauf nach 2 Tagen
- Absorung
- Kauf des nächst- günstigeren Produkt...

Nun legst Du die einzelnen Nutzerpfade übereinander und bildest Kumulationen. Jetzt weißt Du schon vorher, was welcher Nutzertyp macht.

Soweit so gut. JETZT wird es erst richtig spaßig. Da wir wissen, was Nutzer A (voraussichtlich) machen wird, können wir ihn gezielt manipulieren, zum Beispiel indem wir Ihm 10% Rabatt auf das teurere Produkt anbieten ider gezielt via Remarketing bewerben.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #20 - Ratgeber im Longtailbereich

vom 23.09.2015

 

Ratgeberportale im Longtailbereich sind meist schwierig, da man unfassbar viele Themen abdecken kann. Wieso aber nicht einschränken uns etwas fokussieren.

Ich nutze aus diesem Grund immer mal wieder Projekte, für die ich wie folgt vorgehe:

Ich suche mir eine fixe Fragestellung raus und regge mir die passende EMD. Dann schreibe ich für JEDE im Netz vorkommende Anwendung einen eigenen Text. Diese ranken idR allein schon wegen der Domain und des LongTails ein. Dann eine schöne Startseite zum "Generalthema" und intern straff verlinken.

Dazu ein YouTube Kanal mit gleichem Namen und jeden Text kurz eingesprochen und mit einer kurzen Präsi hochgeladen. Die Videos dann gemäß Online Marketing Insight #17 (https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=174426756226172&id=100009765464032&pnref=story) optimiert und jeweils den Link von YouTube auf den Artikel.

Passend zum Thema findet sich schon was, womit ihr das zu Geld machen könnt :D

Kleines Theoriebeispiel:

Phrase (Aus gegebenem Anlass -> Toni <-): "Katze will nicht..."

Domain: www.katze-will [.] de

Texte:

- katze will nicht fressen
- katze will nicht trinken
- katze will nicht raus
- katze will gestreichelt werden
- katze will raus
- katze will nicht spielen
- katze will immer raus
- katze will ständig fressen
- katze will nachts raus
- katze will rein
- katze will abends nicht rein
- katze will am bauch gestreichelt werden
- katze will aufmerksamkeit
- katze will aus fenster springen
- katze will alleine sein
- katze will auf den arm
- katze will an meine brust
- katze will aufs klo kann aber nicht
- katze will antibiotika nicht
- katze will auf mir schlafen
- katze will bei gewitter raus
- katze will beim fressen gestreichelt werden
- katze will brechen kann aber nicht
- katze will bei regen raus
- katze will beissen
- katze will beim streicheln beissen
- katze will baby töten
- katze will bei hitze raus
- katze will baden

...
...
...

- katze will nicht zum tierarzt
- katze will nicht zunehmen
- katze will nicht zu mir
- katze will ins zimmer
- katze will immer zum hals
- katze will immer zum kopf
- katze will immer zum nachbarn
- sims 3 katze will kein flohbad
- sims 3 katze will nicht baden
- katze 4 monate will raus

In Summe knackige 216 Artikel. Jetzt überlegen wir uns, zu welchem Thema wir das biegen können, damit wir da irgendwie n bissl $$$ rausziehen können.

Ansatz:

eBook "Katzen richtig erziehen"

Intern verlinken wir hardcore mit "Katzen", "Katze" auf die Startseite und packen da n richtig RICHTIG fettes Textmonster drauf.

Das eBook teasern wir überall auf der Seite an - zzgl. zum Retargeting. Dann setzen wir zögerlich ein paar Forenlinks in Katzenforen, Gutefrage usw. (Ich nehme hier immer als Maßzahl: Anzahl der Artikel/10/Monat)

Was wird passieren:

1.) Longtail FAQs ranken grandios ein
2.) Longtail Moneykeys ranken grandios ein
3.) Moneykeys ranken ein.

Der Traffic steigt an und mit so einem Projekt und solchen Artikeln sollten wir zeitnah die 500 UVs/Tag knacken. Unser eBook ist fertig und wir können abverkaufen.

Kleines Praxisbeispiel von mir:

Thema: Baby (what else)

Anzahl Artikel: 892
Unique Visits August 2015: 91.281
eBooks verkauft: 816

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #19 - Preis für digitale Produkte finden

vom 23.09.2015

 

Alle, die unter euch digitale Produkte verkaufen, sind ja IRGENDWIE auf einen VKP des Produktes gekommen. Aber wie? Ich möchte euch einen kleinen Ansatz zeigen, den ich empirisch innerhalb meiner Masterarbeit an der Uni Leipzig untersucht habe:

Stellt euch folgendes vor: Ihr überlasst dem Kunden das Pricing eures Produktes! Wie soll das gehen? Ganz einfach! Ihr bietet ein digitales Produkt an und verkauft dieses auf einer regulären SalesPage.

Nun habt ihr einen bestimmten Preis im Kopf, den ihr haben wollt. Machen wir das mal anhand eines eBooks zum Thema:

"Kind will nicht Haare waschen".

Das eBook kostete regulär 19,00 EUR. Ihr wollt also mindestens 19,00 EUR dafür haben. Nun baut ihr anstatt eines "KAUFEN" Buttons einen Slider ein, mit dem der Kunde den Preis des eBook SELBER festlegen kann.

Achtet hierbei darauf, dass der Mindestpreis bei 19,00 EUR liegt. Als Höchstpreis mache ich immer nach Gefühl. In diesem Beispiel waren es 29,00 EUR. Den Slider stellt ihr auf die Mitte, also 24,00 EUR.

Nun passierte folgendes:

Vorher:

Traffic August 2014: 14.957
Sales August 2014: 182
Durchschn. VKP: 19,00 EUR
Umsatz August 2014: 182 * 19,00 EUR = 3.458,00 EUR

Nachher:

Traffic September 2014: 12.993
Sales September 2014: 317
Durchschn. VKP: 21,18 EUR
Umsatz September 2014: 6.714,06 EUR

Folgende Fragen kommen jetzt auf:

- Nutzt Du diese Methode noch: JA!
- Verrätst Du uns ein Projekt dieser Art: NEIN!
- Gibt es das als fertige Lösung: NOCH NICHT!
- Ist das legal: Wieso sollte es das nicht sein?
- Kann ich die Masterarbeit lesen: NEIN!

PS: Funktioniert auch mit physischen Produkten :D

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #18 - Retargeting

vom 23.09.2015

 

Retargeting ist Dein Freund. Aber: Um Remarketing betreiben zu können, brauchst Du Traffic auf (D)einer Seite.

Kleiner Tipp:

Verfasse einen pervers Kontroversen Artikel innerhalb Deines Themas, zum Beispiel:

"Mit diesen Links bringstbDu jedes Affiliate Projekt auf #1"

WICHTIG: Die Headline muss catchy sein und zum Klicken anregen.

Schreib in Deinem Artikel, was Du willst, Hauptsache, die Nutzer haben geklickt. Verteile den Artikel so aggressiv Du kannst (Ads, Gruppen, Foren, Kommentare,...).

Baue passende Remarketing Pixel auf Deiner Seite ein. Nun hast Du eine passende Audjenz, die Du via AdWords, FB, Plusta, Ligatus, ... Bewerben kannst.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #17 - YouTube Ranking

vom 21.09.2015

 

Ranking von YouTube Videos zu wirklich wirklich umkämpften Themen...es ist nicht so schwer, wie alle immer meinen. Ich mache das wie folgt und fahre damit sehr gut:

OnePager, die nur für ein bestimmtes Thema ranken sollen, bekommen von mir idR immer ein YT Video verpasst. Dazu mache ich nichts weiteres, als eine Art Slideshow aus thematisch passenden Bildern zu erstellen. Dazu spreche ich dann den Content ein, der auch auf dem OnePager steht.

Dazu einen Titel, der das Key enthält (und nicht umbricht)

Nun lasse ich den gesamten Content von 1.000 Worten (beispielhaft) stark einkürzen (ca. 100 Worte).

Über Tools wie das W-Fragen-Tool oder keywordtool.io ziehe ich mir alle relevanten Keys zu dem Thema, die das gewünschte Key enthalten und knalle das in die Tags.

Und nun zum Abschluss noch etwas spammy:

Ich knalle all die Tags noch mal als Hashtag unter das Video. IdR rankt ein stark umkämpftes Key so min. Unter den Top 20 ein. Nun noch etwas Foren- und FAQ Traffic aufs Video und ratz-Fatz dängelt man so auf 1-3. Wenn man clever ist, haut man in die Beschreibung einen Link zum Artikel und ins Video auch Verweise zum Artikel.

Praxisbeispiel:

Versicherungsprojekt im Bereich der Elektronikbersicherung mit jährlich knapp 120.000 UVs. 32% kamen von YouTube.

Videos: 105
Klicks (Jahr): 103.297
Arbeitsaufwand/Video: 15min (Schnitt, Upload, Content)

Viel Erfolg!

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #16 - günstiger PPC Traffic

vom 21.09.2015

 

Über Dienste wie Ligatus und Plista (sogenannte Restplatzvermarlkter) bekommt ihr unfassbar günstigen PPC Traffic von teilweise SEHR großen und frequentierten Portalen. Mit einer passenden Zielgruppenauswahl und guten Anzeigen kann man hier richtig was bewegen.

Besonders für digitale Produkte hervorragend geeignet. Und ein Geheimtipp:Outbrain.com! Hervorragend geeignet zur Verbreitung von qualitativ hochwertigen Inhalten.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #15 - Exit Intent Popup bei digistore24

vom 17.09.2015

 

Die Abbruchrate bei Verkäufen über digistore24 ist besonders hoch, wenn der potenzielle Kunde zum Checkout seitens digistore24 geleitet wird.

Mein Kollege Andreas Graap hat hier eine Lösung gefunden, mit der Du es schaffst, ein Exit Popup über digistore24 zu legen, um dem Kunden noch einen weiteren Kaufanreiz zu geben, sollte dieser versuchen abzuspringen. Ich persönlich habe es noch nicht getestet, das wird jetzt aber zeitnah passieren.

Alles was Du brauchst, ist das Andreas' Plugin und das dazugehörige Skript. Das Plugin bekommst Du hier: https://www.andreasgraap.de/exit-intent-popup/

Das Skript gibt Andreas vielleicht dazu, wenn ihr nett fragt <3

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #14 - Facebook CTR erhöhen

vom 10.09.2015

 

Wenn Du die Klickrate auf Deine Facebook Ads erhöhen willst, versuch es mal mit einem "weißen" IMG. Ich konnte meine CTR (sofern FB die Anzeige genehmigt hat) um bis zu 74% steigern!

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #13 - digitales Infoprodukt

vom 08.09.2015

 

Eine sehr einfache, aber etwas zeitaufwendige Möglichkeit um mit einem digitalen Infoprodukt Geld zu verdienen, ist:

1.) Such Dir ein Thema aus. Hier bietet es sich an, etwas zu nehmen, was bei dem oder der suchenden Person akut ist. Wir machen das ganze mal am Beispiel: "Wie schläft mein Baby durch?"

2.) Schau Dir genau an, wer Deine Zielgruppe ist (idR junge Eltern, die komplett übermüdet sind) und finde diese (Portale, Foren, FB Gruppen)

3.) Schreib einen WIRKLICH WIRKLICH WIRKLICH guten Text mit Mehrwert ;) und setz ihn auf eine Domain, die DIR gehört. Setz den Artikel hinter eine PayWall (Entweder Social Share oder Mail, ich präferiere alternierendes Vorgehen)

4.) Bau sowohl FB, Google als auch PPC Retargeting Pixel ein

5.) Verbreite den Artikel in Foren, FB Gruppen und bei Portalwebmastern...sei richtig ekelhaft spammy...egal, wo, Dein Artikel muss zu finden sein (und wenn es nur als Link im Namen eines Kommentars ist)

6.) Verbreite den Artikel bei Facebook und gib ihm einen brutal guten Titel und ein pervers gutes IMG, sowas wie:

"Mit diesen 3 Tipps schläft ihr Baby noch HEUTE NACHT durch" und ein Bild eines schlafenden Babys und entspannter Eltern.

7.) Nutzer, die auf deine Seite kommen, sharen den Content und sorgen für weiteren Traffic (junge Eltern kennen junge Eltern) oder tragen ihre eMail ein (DOI --> ZACK!!!)

8.) Jeder Nutzer bekommt die genannten Cookies

9.) Lass ein RICHTIG gutes eBook schreiben!!! Und ich meine wirklich RICHTIG RICHTIG gut!!!

10.) Retargete die Leute zu TODE!!! Egal wo sie sind, Du bist schon da und biete Ihnen das Produkt an.

11.) Bau auf der SalesPage zum eBook Testimonials ein (WIRKLICHE TESTIMONIALS) und biete eine Leseprobe gegen ein share an (Zusätzlicher Traffic, Trustbildend)

Kleines Praxisbeispiel (NEIN, ich verrate die Domain* nicht)

Thema:
======

- Lernförderung/Begabniserkennung bei Kleinkindern

Links:
=====

- Links aus Foren: 413 (DomainPop: 331)
- Links aus Kommentaren: 29 (DomainPop: 29)
- Contentlinks (freiwillig auf den Artikel gesetzt): 19 (DomainPop: 19)

Facebook:
========

- Mitgliedschaft in FB Gruppen (FAKE Userin): 113
- Mitgliedschaft auf FB Fanseiten (FAKE Userin): 31
- Freunde auf FB: 3.219 (ca. 90% Frauen aka. junge Mütter)

Kosten:
======

- Content Freebie (geschrieben von einer Hebamme): 150,00 EUR
- eBook: 900,00 EUR netto (Hebamme + Kinderärztin/Kinderpsychologin)
- Kosten FB Ads (August 2015): 346,89 EUR (2.992 Klicks)
- Kosten Ligatus: 240,91 EUR
- Kosten AdWords (IMG Ads): 214,53 EUR
- Kosten AdWords (Video Ads; war nur ein Versuch): 100,00 EUR
- Kosten Plista: 250,00 EUR

Gesamkosten einmalig: 1.050,00 EUR
Gesamtkosten August: 1.152,33 EUR

Output:
======

- Social Signals (August 2015): 1.126
- Social Signals (gesamt): 112.938
- UVs auf dem Artikel: 32.991
- eMail Eintragungen: 7.819 bestätigt
- Sales (eBook): 539
- Umsatz eBook: 1x.xxx,xx EUR
- Gewinn eBook: 8.xxx,xx EUR

Umsatz (NUR Upsales): 8.xxx,xx EUR
Gewinn (NUR Upsales): 8.xxx,xx EUR

Zeitaufwand einmalig: 10h inkl. korrspondenz, Aufbau der Seite usw.

Zeitaufwand August 2015: 34min.

* Wer die Domain und das Projekt findet, bekommt 10h Coaching gescheckt und wir bauen gemeinsam ein solches Ding auf. Auf die Plätze, fertig, ...

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #12 - TKP Arbitrage

vom 23.09.2015

 

(ACHTUNG: Nicht besonders konform mit (deutschem) Recht!!! --> NICHT NACHMACHEN)

Sicherlich kennst Du TKP Vermarkter, die euch pro 1.000 Kontakte einen fixen Werbebetrag zahlen. Die zahlen Dir als Seitenbetreiber idR zwischen 0,70 EUR und 1,00 EUR TKP aus.

Was also, wenn Du nun 1.000 Besucher für WENIGER als 0,70 EUR bzw. 1,00 EUR kaufst, kannst Du da einen guten Schnitt machen.

Doch: Wo bekomme ich so günstig Traffic in dieser Menge her? Beispielsweise gibt es "Kontakte", die Dir einen Trafficpixel auf einem sehr bekannten "Adult-Netzwerk" besorgen. Wie funktioniert das?

(ACHTUNG: Ich bin ein Technikfeind)

In einem 1x1px wird eure Webseite im iFrame geladen. So verzeichnet ihr Unmengen Besucher und somit generiert ihr auch die TKP Einnahmen.

Bekommen die Vermarkter das nicht mit?

Registrier Dir 10 Domains bei 10 unterschiedlichen Hostern und 10 unterschiedlichen IPs. Setz 10 "themenrelevante" Seiten auf und schick den Traffic auf diese 10 Seiten und leite via 301 auf die Zielseite weiter :D

So habe ich es eine Zeit lang gemacht, habe eine Zeit lang gut verdient und bin dann auf Grund fehlender Expertise voll auf die Fresse gefallen.

Kreative Köpfe können so aber noch deutlich mehr machen :D

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #11 - Video

vom 07.09.2015

 

Geben ist seliger denn Nehmen. Uns Onlinern geht es doch gut, oder? Wir machen beruflich das, was uns Spaß macht. Können arbeiten wo und wann wir wollen. Also sollten wir uns auch dafür dankbar zeigen.

ToDos:

1.) Bitte schaut euch dieses UNBEDINGT Video bis zum Ende an!

2.) Bitte SHARE dieses Video mit Deinen Freunden und hol sie mit ins Boot!

3.) Bitte lach nicht über meine Hühnerbrust :D

4.) Bitte lass mir ein Like und einen Kommentar da, wenn es Dir gefällt!

5.) Bitte überleg Dir ein potentielles Thema für Dich!

Wer keine Inspiration hat, dem suche ich eigenhändig eine eigene Nische inkl. Domain und mache die KW Recherche.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #10 - wo ist die Zielgruppe?

vom 07.09.2015

Erreiche Deine Zielgruppe dort, wo sie auch aktiv ist.

Beispiel:

Ich habe ein eBook für Texter rausgebracht, wie sie Ihren Umsatz über Textbroker deutlich steigern können. Und wo habe ich dieses eBook promoted? Genau, bei Textbroker. Und zwar indem ich 1.000 Aufträge zu 2,00 EUR vergeben habe, mit der Bitte eine Rezension zum eBook zu schreiben.

Den Link zum Produkt habe ich in die Auftragsbeschreibung platziert (Trackinglink, damit ich die Conversions nachvollziehen konnte).

Resultat:

- 2.000 EUR Ausgaben
- 1.000 einzigartige Rezensionen
- 412 Sales á 39,00 EUR = 16.068 EUR Umsatz
-- Und 412 tatsächlich echte Rezensionen

Fazit:

Bevor ihr ein Produkt oder eine Dienstleistung vermarktet, solltet ihr euch überlegen, wer die tatsächliche Zielgruppe ist und WO sie sich rumtreibt :D

PS: Versucht jetzt NICHT ein solches eBook bei Textbroker zu vertreiben...

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #9 - Mach Dein eigenes Ding

vom 06.09.2015

Versuche nicht, Teil einer Szene zu werden. Mach dein eigenes Ding. Einer der größten Fehler in meiner Laufbahn als Onliner war, dass ich den Branchengrössen hinterhergelaufen bin.

Wenn es hart auf hart kommt, fi*** Dich die Szene trocken in den Ar***. Zieh Dein eigenes Ding durch, lass Dich nicht bequatschen und MACH!

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #8 - News ins Deutsche übersetzen

vom 06.09.2015

Such Dir ein News Thema aus den Staaten (zum Beispiel "Kim Kardeshian" und kopiere jeden Artikel aus dem englischen ins Deutsche (Google Translator reicht).

Verschleier natürlich Deine Person. Hau die deutschen Texte auf eine deutsche Domain und melde die Seite irgendwann mal in Google News an.

Habe zum Thema "Kim Kardeshian" für über 2 Monate mindestens 25.000 UVs/Tag. Was ihr aus dem Traffic macht, bleibt euch überlassen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #7 - Wikipedia-Link

vom 04.09.2015

Du brauchst einen Wikipedia Link? Dann bastel Dir einfach eine eigene Umfrage zu Thema xyz und veröffentliche diese auf Deiner Seite.

Dann haust Du diese Studie/Umfrage bei Wikipedia in die externen Links (WICHTIG: KEINE Werbung auf Deiner Seite - eignet sich besonders gut fürs Grundrauschen von neuen Affiliate Projekten)

Nicht kreativ genug? Praxisbeispiele:

- Verwendung von Standmixern in Deutschland 2015 (Benjamin)
- Die durchschnittliche Zahlungsbereitschaft beim kauf einer Einbauküche in DE
- Die durchschnittliche Lebensdauer von Saugrobotern in DE
- ...

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #6 - bester Content?

vom 04.09.2015

Du brauchst NICHT den besten Content im Netz zu Deinem Thema. Du brauchst nur nen ganzen Arsch voll Content zu einem Thema.

Nutze Tools wie das W-Fragen Tool von Kai und selektier alle sinnvollen Fragestellungen. Im Anschluss importierst Du diese via csv zu Textbroker und lässt für jede "Query" einen 2* Text mit 300 - 500 Worten schreiben.

Danach importierst Du die fertigen Artikel als Entwurf in die entsprechende Kategorie und baust über Plugins wie "Easy SEO Links" eine automatische Hardcore Verlinkung des gewünschten Keys auf die Startseite auf.

Die Artikel bereitest Du vor, Titles und Descriptions via YOAST schön auf Autopilot. Dann alle 3 Tage einen Artikel via Planungsfunktion.

Benefit 1: Die Longtails ranken unfasbar gut ein
Benefit 2: Dein Moneykey knallt idR ohne externe Links in die Top 10 (Bei mir nach ca. 2 bis 3 Monaten)

Arbeitsaufwand für ein solches Projekt: 5h
Output eines solchen Projektes: *****

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #5 - MLM

vom 29.08.2015

Bevor Du Dein mühsam erarbeitetes und fleißig gespartes Geld an MLM-Geschichten wie M.A.Ps überweist, Spende es lieber für einen guten Zweck. Wer noch nicht verstanden hat, warum diese Dienste reiner finanzieller Selbstmord sind, der schaut hier:

http://www.gutefrage.net/…/bitte-dringend-erfahrungen-mit-m…

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marleting Insight #4 - schnelles Mailing

vom 28.08.2015

[Make Money]

Wenn ihr einen Bestand an Mailadressen habt, dann versucht mal Folgendes:

Schreibt eine Mail und tut so, als ob ihr diese an eure bzw. euer Freundin/Freund/Mutter/Schwester schreibt.

Betreff: Aw: Zalando Shopping für 0 EUR

Dann einen Text, wie ihr ihn an denjenigen schreiben würdet. Dort rein natürlich euren AffiliateLink und/oder personalisierten Gutscheincode. Und Tschüss!!! És finden sich immer ein paar :)

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #3 - Yandex-Tracking

vom 28.08.2015

(Kannte ich bis vor 1 Woche selber nicht) Nutzt auf euren Seiten das Tracking & die Analyse von Yandex (https://metrica.yandex.com).

Dort gibt es die Option, den Nutzer via Videoaufzeichnung auf der eigenen Seite zu tracken. Achtung: Datenschutz!!!

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Online Marketing Insight #2 - Mail-Betreffzeile

vom 28.08.2015

Wenn Du Dir kalte Kontakte kaufst und via Email-Marketing bewerben willst, Steigert sich die Öffnungsrate Deiner Mail um bis zu 169%, wenn Du den Betreff Deiner Mail mit "Re:" beginnst.

Beispiel:

Re: 10 Tipps zum Abnehmen

So erzeugst Du den Eindruck, es handelt sich um eine Antwortmail.

[In Kombination mit Insight #1 ein mächtiger Hebel]

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


Wie gestern schon angesprochen, will ich nun mal ein paar "Geld verdienen im Internet" Insights raushauen (Zahlen beruhen auf eigenen Erfahrungen):

Insight #1 - Mail-Absendernamen

vom 27.08.2015

Wusstest Du, dass Emails von Absendern mit lustigen Nachnamen eine 76% höhere Öffnungsrate haben?

Mein absoluter HighRoller ist: Detlev Popelpeter.

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang


 
Mit freundlicher Genehmigung

Kommentar abgeben
Nach oben