SEO im Jahre 2013 - oder was wir aus 2012 gelernt haben sollten

Veröffentlicht am 1912.2012, Beitrag von

 

Das Jahr 2012 ist fast rum, viel wird wohl nicht mehr passieren. Aber das, was in diesem Jahr so alles passiert ist, hat für einigen Wirbel in der gesamten Szene gesorgt.
Für die einen wird SEO bald sterben, für die anderen sind lediglich die üblichen vorhersehbaren Ereignisse eingetroffen. Das Leben geht weiter.

 

Fakt ist: Einige Seos wurden hart von Panda und Pinguin getroffen. Einige fürchten sogar um ihre Existenz. Verdient hat es natürlich niemand, aber bei einigen Agenturen und Einzelkämpfern wunderte man sich nicht wirklich. Manche haben von Nachhaltigkeit noch nie etwas gehört und haben durch unüberlegtes setzen von Anchor Texten, sammeln von spammigen Links und einstellen übelsten Content sogar Kunden abstürzen lassen.
Viele haben sich über die Google Updates aufgeregt, aber in Wirklichkeit hat die SEO Szene doch dadurch eine einmalige Chance erhalten! Die Spreu trennt sich vom Weizen. Nur, wer sich wirklich Mühe gibt, wird weiterhin bestehen können. Wer guten Content liefert, macht die Besucher glücklich und wird zukünftig ranken. Er wird dafür sorgen, dass die SERPs wieder aufgeräumt sind, das User wirklich finden, wonach sie suchen. Das ist doch eigentlich eine gute Sache, oder?

Natürlich gibt es immer noch Lücken im Google Algorithmus, die wollen gefunden werden. Aber sie müssen mit Vorsicht verwendet werden. Alles, was zu oft benutzt wird, wird in 1-2 Jahren entwertet, und schon stehst du wieder am Anfang.

Für das Jahr 2013 werden einige Grundsätze zu beachten sein:

1. Bounce Rate verringern

Schreibe in erster Linie für den User und nicht für die Suchmaschine. Der User soll über Google deine Seite aufrufen und exakt finden, wonach er sucht. Die Bounce Rate muss verringert werden. Dieser Faktor wird in den kommenden google Updates noch wichtiger. Denn so kann man guten Content von schlechtem unterscheiden.
Sorge des weiteren dafür, dass deine Website schnell lädt und sich der User schnell zurechtfindet. Eine Landingpage liefert vielleicht nicht immer direkt genau den Content, den der User haben will. Aber zeige ihm von dort aus Alternativen. Weitere Unterseiten, die für ihn interessant sind.
Nichts ist schlimmer für dich, als wenn ein User seinen Zurück Button benutzt und sich in den SERPs einen weiteren Treffer ansieht.

2. Natürlicher Linkaufbau wieder in den Fokus

Linknetzwerke waren bis 04/2012 eine tolle Sache. Schreib einen themenrelevanten Artikel auf einer reaktivierten starken Expired Domain und warte auf gute Rankings. Nutze das zu optimierende Key hauptsächlich und alles wird gut.
Ich muss dich enttäuschen. Die Zeiten sind vorbei. Google erkennt immer besser Linknetzwerke und wertet einzelne links direkt ab. Arbeitest du zu spammy, wertet Google deine Seite direkt ab.
Das Problem an SEO ist, wie in vielen anderen Onlinebereichen, dass viele Leute denken, mit wenig Aufwand reich werden zu können. SEO bedeutet harte Arbeit, also besinne dich wieder darauf. SEO im Jahre 2013 bedeutet vor allem, Kreativität zu zeigen. Überlege dir starke Linkbaits, überzeuge große Seiten, auf dich zu verlinken. Das ist aufwändig, aber nur das wird sich auszahlen. Man braucht nicht immer viele Links, um eine sichtbare Seite zu bekommen. Man braucht vor allem gute und "richtige"  Links.

3. Online Reputation herstellen

Es ist schon heftig, was eine Vernetzung unter guten Gleichgesinnten alles bewirken kann. Ein ständiger Austausch bringt einen immer weiter. Gerade in der SEO Szene geht man sehr fair miteinander um, hilft sich oft und tauscht wertvolle Informationen aus. Dadurch entstehen Synergien, die dich im Onlinebiz nur weiter bringen können. Es ist ein Geben und Nehmen. Also engagiere dich, beteilige dich am geschehen, nimm an Konferenzen Teil, damit du wahrgenommen wirst. Es wird dir sicherlich etwas bringen.

Es gibt sicherlich noch zahlreiche weitere Faktoren, die für 2013 wichtig sind, wie zum Beispiel der Einsatz von Social Media, Rich Snippets, Author Trust usw. - aber vor allem zählt im nächsten Jahr der gesunde Menschenverstand. Frage dich stets, ob das, was du gerade machst, sinnvoll ist, oder ob es irgendwann einmal negative Auswirkungen auf deine Tätigkeiten haben könnte. Nur so wirst du langfristig Erfolg haben können.

Seo 2013 Faktoren - Infografik


Kommentar abgeben
Nach oben