Googles großes Algo Update in Deutschland angekommen?

Veröffentlicht am 28.06.2013, Beitrag von

 

Wie Moz.com gestern berichtete (Link), gab es am 25. dieses Monats ein Rekord Google Update in den USA. Allem Anschein nach seien sehr viele sogenannter Partial Match Domains betroffen.
So möchte Google seinen Webmastern wohl mitteilen, dass man sich nicht länger mit seltsamen Domains, Hauptsache das Keyword ist enthalten, austricksen lassen wird. Google möchte, dass Webmaster ihre Domains ernst nehmen und eine ordentliche Seite bauen und die Domain zu einer Authority auf ihrem Gebiet machen.

 

Soweit so gut. Ob dies gelingen wird, bleibt fraglich.

Nichtsdestotrotz folgten nach dem großen US-Beben auch hierzulande seit heute massive Rankingschwankungen. Beim Blick in mein Serpz Tool habe ich so viele Veränderungen wie noch nie beobachtet. Auch ein Blick aufs Seowetter (Link) zeigt deutlich, wie heiß es heute her geht.
Insgesamt kann ich allerdings nur sehen, dass extrem viele Keywords "in Bewegung" sind, allerdings schwanken sie lediglich zwischen +- 10 Plätzen. Bisher hat sich bei mir noch keine Domain verabschiedet. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich ausschließlich Keyword Domains und keine herbeigezauberten Begriffe a la "moebel-online365.de" nutze. Dennoch zeigt dies, das nicht nur PMD Domains betroffen sind. Meine Mikrosites halten dem ganzen übrigens äußerst stabil stand. Das liegt aber auch ganz einfach daran, dass der Content meist wirklich gut ist und die Seite einfach zurecht vorne ist.

Mein Tool prüft alle drei Stunden sämtliche meiner Keys. Wenn sich noch etwas ändert, werde ich das hier mitteilen.

Wie schaut es bei euch aus? Habt ihr erste Erkenntnisse gewinnen können? Freie mich über eure Kommentare ;)


Kommentare

  1. Yan

    28. Juni 2013 at 09:09

    Hi,

    also ich hab heute morgen einen Schock bekommen als meine Seiten alle 70% an Sichtbarkeit verloren hatte. Aber nach einer genaueren Prüfung scheint es allen Seiten so zu gehen. Warum auch immer (selbst großen Blogs).

    An den Platzierungen hat sich nichts getan und meine Mikrosites halten auch alle Stand (Besucherzahlen sind bis dato noch gleich)

    VG
    Yan

    • Jens

      28. Juni 2013 at 09:13

      Wie hast du denn eine 70% Sichtbarkeit verloren, wenn die Rankings noch da sind?

      • Yan

        28. Juni 2013 at 10:35

        Hi,

        das Frage ich mich auch die ganze Zeit. Denn die Besucherzahlen stimmen noch immer. Vielleicht ist das Tool von RankingCoach auch einfach nur Mist ?

        • Andreas

          3. Juli 2013 at 17:37

          Wahrscheinlich hast du einfach neue Rankings auf niedrigen Positionen bekommen…

        •  
  1. Anett

    28. Juni 2013 at 09:31

    Hallo Jens,
    selbstgeschriebenes Tool um deine Projekte so regelmäßig zu prüfen? Kann bei meinen Projekten auch eine leichte Veränderung (2-4 Positionen) nach unten feststellen, allerdings wie bei dir auch EMDs. Leider, sind wieder Preisvergleichsseiten oder drittklassige Shops nach vorne gespült worden

  1. Freetagger

    28. Juni 2013 at 09:58

    Na dann bin ich mal gespannt was mit meiner handyreparatur123.de passiert. Bislang sieht noch alles okay aus.

  1. Julian

    28. Juni 2013 at 10:17

    Habe zunächst einmal befürchtet, dass manche meiner PMDs (key-test.de) an Sichtbarkeit bei den Hauptkeys verlieren. Bisher verhält sich aber noch alles recht ruhig und es ist nichts eingebrochen. Hoffe mal dass es so bleibt.

  1. Andreas Herrmann

    28. Juni 2013 at 10:31

    Ich kann mich der von dir gemachten Erfahrung nur anschließen. Meine Microsites die idealerweise auf einer Ein-Wort-Keyword-Domain basieren ranken alle Top. Der Content ist einzigartig und nutzerfreundlich informativ gestaltet. Deshalb hat es sich auch wieder mal bewiesen, gute Keyword-Domains und informativer Content überragen alles andere. Fragt sich jetzt nur noch was aus der Backlinkproblematik wird. Diese werden wohl immer mehr an Bedeutung verlieren. Gute BL’s werden Positionierungen nachhaltig beeinflussen, aber hier wird die Qualität die Quantität eben hinter sich lassen.

    • Jens

      28. Juni 2013 at 10:38

      Genau so ist es. Ein paar Startlinks kann man immer setzen, dagegen ist ja auch nichts verwerfliches. So gelangt die Seite in den Index. Und für richtig gute Nischen benötigt man auch keine weiteren links.

    •  
  1. Max

    28. Juni 2013 at 12:05

    Kann auch einige Schwankungen beobachten, jedoch nicht vom 25., eher gestern rum. Aber nichts wildes, mal abwarten. Sind aber auch nur EMDs und eben nicht PMDs (wofür es nicht alles Begriffe und Abkürzungen gibt ? ).

    Ahja, über hier bin ich wieder auf die SEOwetter-Seite gestoßen. Kannt ich schon vorher, jedoch nicht beobachtet. Jetzt seh ich aber, dass ich die Wetteränderungen auch an meinen Websites beobachten kann. Insbesondere am 6. Juni… daher gleich mal an die Recherche, was da los war. Dachte bislang nur, dass es eben ein normaler Mix in den SERPs war. Auch wenn’s ein wenig Off Topic ist, wenn wer Infos zum 6. Juni (und anderen heißen Tagen hat), immer her damit. ?

  1. Benjamin

    29. Juni 2013 at 13:22

    Hi,

    wir hatten ja schon kurz bei FB drüber gesprochen, jedoch hat sich bei mir wieder ab 23 Uhr normalisiert. Nicht nur normalisiert, sogar verbessert. Ich habe viele neue TOpranks und bin mit 2 EMD’s an große Seiten vorbei gezogen. Natürlich hatte ich auch ein per PMD’s die anfangs ziemlich abgerutscht waren, welche aber mitlerweile auch wieder standfest sind. Sah irgendwie mehr aus nach Schluckauf, oder „Halb so schlimm, wie gedacht“

    LG, Benjamin

    • Jens

      29. Juni 2013 at 15:06

      Hi Benjamin,
      korrekt, das habe ich auch beobachtet. Alles hat sich normalisiert, und teilweise sogar verbessert. War wohl halb so wild. Wobei seowetter.de heute ähnliche Temperaturen anzeigt.
      Aber wie gesagt, ich nutze nur Keyworddomains bzw. EMD’s.



Kommentar abgeben
Nach oben