Google macht jetzt auch in Wörterbüchern

Veröffentlicht am 12.03.2013, Beitrag von

 

Ich staunte nicht schlecht, als ich heut den Link von Pip bei Facebook sah. Google hat sich wieder einmal ein Gebiet herausgesucht, welches sie nun selbst bedienen möchten: Wörterbücher.

 

So sieht man auf dem Screenshot die Anzeige Googles, wenn man in den USA nach dem Begriff exceptional sucht.

Sollte dieses Update in den kommenden Wochen auch in Deutschland ausgerollt werden, so dürften sich Seiten wie Duden.de, Dict.cc oder Woxikon.de über erhebliche Trafficeinbußen ärgern.

Wörterbücher und Online Lexika bringen enormen Traffic, das hat Google anscheinend mittlerweile auch bemerkt und drängt nun in diese Sparte rein.
Zuvor haben sich die Seos und Webmaster bereits (zurecht) über die neue Bildersuche, die Google Hotelsuche oder zum Beispiel die Wetter-Einblendung geärgert.
Wo das alles hinführt, wenn nicht bald ein höheres Organ Google in seine Schranken weist, sollten wir uns besser nicht ausmalen.

Aber da haben wir es wieder: Mach dich nicht komplett von Google abhängig. Teste heute schon neue Wege der Besucherbeschaffung.


Kommentare

  1. Mario Ohibsky

    12. März 2013 at 11:28

    Mir scheint Google will so eine Art AOL Welt schaffen. Ich kannte einige AOL User damals, die sich innerhalb von AOL bewegt haben und meinten Sie seien im Internet. Google wäre es am liebsten, wenn der User Google nicht mehr verlassen muss, um an seine Informationen zu kommen. Da picken die sich ganz klar erst die Themen heraus die ordentlich traffic bringen. Bin wirklich gespannt wie sich das entwickelt…

    Ich hatte schon immer was gegen Monopolisten, daher muss ich Dir 100% Recht geben in Punkto alternative Besuchergenerierung. Für Tipps in diese RIchtung bin ich immer offen… ?

    LG aus Ulm

    • Jens

      12. März 2013 at 12:46

      Oh ja an AOL erinnere ich mich. Durch die 50 Freistunden CD bin ich ins Internet gekommen (zzgl. Telefonkosten :))
      Stimmt, durch die Software hatte man echt alles innerhalb des Portals gehalten.
      Naja, wie es ausging wissen wir ja.

    •  
  1. maik

    12. März 2013 at 17:00

    eigentlich der Traum eines jeden Unternehmers, dass die Wertschöpungskette komplett bei dir bleibt ?

  1. Kay

    1. Oktober 2013 at 10:53

    In Deutschland wurde es anscheinend nicht eingeführt, oder?



Kommentar abgeben
Nach oben