Nischenseiten-Challenge 2014, Rückblick Woche 1 - Seite wurde erweckt

Veröffentlicht am 11.03.2014, Beitrag von

 

Nun ist schon die erste Woche um, und wir starten in die zweite. Hut ab vor Martin, der Contenttechnisch wirklich gut vorlegt. Die Arbeit mit Infografiken wird sich sicherlich auszahlen. Außerdem sorgt er so für eine Menge an guten Content. 
Bei mir ist das etwas mühseliger. Ich schreibe meine Texte nicht selbst. Ich kann die Themen ganz gut recherchieren, aber wenn es um das Schreiben geht, lasse ich lieber anderen Leuten den Vortritt.
Nun zu den Dingen, die ich bisher gemacht habe:

 

1. Contentplanung

Meine Seite Hausmittel-Hilfe.com eignet sich ideal für die Erstellung einer großen Ratgeberseite. Habe ich in der Vergangenheit eher kleine Nischenseiten mit 2-3 Unterseiten erstellt, so wird diese etwas umfangreicher. Es gibt so viele Arten von Beschwerden und Krankheiten, die man mit Hilfe von Hausmitteln zumindest lindern kann, so dass der Texterin bestimmt nicht langweilig wird ;)
Nachdem ich die ersten Themen analysiert hatte, habe ich mich an das Briefing für die Texterin gemacht. Wichtig war mir, dass gleich zu Beginn der Texte Emotionen geweckt werden. Man soll sich in den Leser hineinversetzen. Es geht ihm schlecht, er braucht dringend Hilfe. Dies kann man gerade bei diesen Themen sehr gut ausnutzen, um den Leser auf der Seite zu fesseln. Zunächst habe ich die ersten fünf Texte in Auftrag gegeben. Diese werden in dieser Woche hoffentlich online gehen. Danach geht es weiter.

Tipp: 

Es ist immer gut, wenn ihr euch eine Art Mindmap erstellt. Startseite in die Mitte, dort herum die einzelnen Unterseiten für Ebene 1. Hier kann man dann schön die ganzen Merkmale der einzelnen Texte sowie die sogenannten Proof Keywords, Synonyme und ähnliches anhängen. So bekommt man eine ganz gute Wahrnehmung darüber, wie die Seite später aussieht und funktionieren wird.

 

2. Erstellen der Website und einpflegen des Contents

nischenseite woche 1

Hier habe ich mich mal wieder für ein Template von Themeforest entschieden, und zwar für Enfold. Auf meinem anderen Blog, WPSpot.de, hatte ich kürzlich diverse Themes eines Speedtests unterzogen (Link). Enfold hat hier am besten abgeschlossen. Darüberhinaus hat dieses Theme so viele gute Features, schaut schlicht aus, und passt somit meiner Meinung nach perfekt zu dieser Seite.
Am Logo werde ich noch ein wenig arbeiten. Mir war zunächst wichtig, dass die Seite schon einmal online geht.
Der Startseitentext ging Ende letzter Woche online. Gestern ging dann noch der erste "Nischen"-Text, und zwar über Hausmittel gegen Husten (harter Link ;)) online. Ich muss mich noch um mehr Bildmaterial kümmern. Ebenso werde ich vermutlich bei dieser Seite auch mal meine Adobe Palette anschmeißen, und schauen, ob ich nicht auch mal ein Video oder eine schöne Illustration hinbekomme. Jeder eigene Content stellt einen Mehrwert dar, und je umfangreicher die einzelne Landingpage ist, umso erfolgreicher wird sie werden.

3. Ausblick

Nun warte ich zunächst einmal auf die weiteren Texte und werde sie vernünftig in die Seite einbauen. Gleichzeitig werde ich mich natürlich schon einmal um die interne Verlinkung aus den einzelnen Artikeln kümmern. Ein weiteres Vorgehen habe ich für diese Woche eigentlich nicht. Wenn ich es schaffe, werde ich mich noch um den ein oder anderen Link bemühen. Außerdem mache ich mir Gedanken darüber, wie ich sonst noch für einen guten Mehrwert sorgen könnte.

4. Bisher investierte Zeit

Die Zeit würde ich bisher so aufteilen:

  1. Contentrecherche, Recherche anderer Websites, Briefing für Texter: 3 Stunden
  2. Erstellen der Website & Einbau der Texte: 1 Stunde

Macht also bislang vier Stunden Arbeit für diese Seite. Zu den Kosten komme ich in einen späteren Artikel. Noch habe ich von der Texterin keine Rechnung bekommen ;)


Kommentare

  1. jan

    11. März 2014 at 21:59

    Hallo und herzlichen Dank für den guten Artikel.
    Ich habe eine Fragen….
    – Bei wem gibst du den Text in Auftrag? Content oder Textbroker?

    • Jens

      11. März 2014 at 22:21

      Bei mir bekannten Textern und Agenturen. Auf Textbroker greife ich nur zurück, wenn andere keine Zeit haben.

    •  
  1. Nischenseite Challenge Statusreport #01 |

    11. März 2014 at 23:48

    […] projektieren.de […]

  1. Andere Teilnehmer, andere Seiten - Teil 1

    13. März 2014 at 10:08

    […] projektieren.de […]

  1. Nischenseiten Challenge-der start-Woche 2 » Michael Seidl

    13. März 2014 at 20:48

    […] projektieren.de […]

  1. Nischensite Challenge- Statusreport Teil 2 › WP-Press

    16. März 2014 at 10:38

    […] projektieren.de […]

  1. Hubert

    26. März 2014 at 22:18

    Ja,ja, die umfangreichen Ratgeberseiten. Ich habe auch einige im Netz, aber ich gebe zu, die machen doch ganz schön viel Arbeit.
    Deshalb mal eine Frage: Dun schreibst, du betreibst kleine Nischenseiten mit 2-3 Unterseiten .
    Ist ja nicht viel, bekommst Du die zum ranken?
    Ich hab das auch mal probiert, bin sogar auf Seite 1 bei Google gelandet , aber: Mit Suchbegriffen, wonach keiner gesucht hat!
    Geht das auch, solch kleine Seiten nach oben zu bringen, in einer Nische von 3000 Suchanfragen/Monat?
    Und wenn ja, natürlich die Frage (die wahrscheinlich nie beantwortet wird): Wie !!

    • Jens

      27. März 2014 at 15:37

      Hi,
      ich habe viele solcher Seiten, die aus Hauptseite und 1-2 Unterseiten bestehen. Un die Dinger ranken. Nische, bis zu 20.000 exakten Suchen im Monat.
      Wie das geht? Gutes Gespür für Nischen. Ausarbeitung des richtigen Contents, und dann ab.



Kommentar abgeben
Nach oben