Landingpage Tutorial Teil 5: Fazit / Abrechnung

Veröffentlicht am 31.07.2013, Beitrag von
 

Heute, am letzten Tag des Juli, ist es an der Zeit, vorab ein kleines Fazit zu meinem Landingpage / Microsite Tutorial zu ziehen. Ich möchte euch zeigen, was in die Erstellung der beiden Microsites gesteckt wurde, an Zeit und an Geld. Dieser Artikel wird in den nächsten Wochen wohl noch ein paar Mal aktualisiert werden, denn ich möchte euch auf dem Laufenden halten, wie es mit den Rankings sowie den Einnahmen ausschaut.

 

***-test.net

Meine erste Seite hat mich weniger Zeit gekostet, als die andere Seite. Der Text war bereits sehr gut und so musste ich nicht viel abändern. Ebenso kannte ich das Template bereits, so dass ich mir viel zeit sparen konnte.

Hier die Kosten:

  • Domain: 10,55 €
  • Template: 41,40 €
  • Texterstellung: 30,30 €
  • Hosting / Jahr: ca. 5,00 €

Zeit: 2 Stunden für Wordpress Installation, Textdesign & Linkaufbau

Die Zeit rechne ich jetzt nicht mit ein, da die Seite ja im Laufe der Zeit ein Selbstläufer werden soll und ohne weitere Zeit-Investition Geld einspielen soll.

Somit kostete mich diese kleine Microsite insgesamt 87,25 EUR. Gar nicht mal so viel, oder?

 

handstaubsauger-test.com

Die handstaubsauger-test.com war etwas umfangreicher zu erstellen. Der Text war nicht gut, so musste ich  hier und da noch von Hand eingreifen. Aber dennoch hielt sich alles im Rahmen.

Hier die Kosten:

  • Domain: 9,16 €
  • Template: 41,40 €
  • Texterstellung: 21,59 €
  • Hosting / Jahr: ca. 5,00 €

Zeit: 3 Stunden für Wordpress Installation, Textdesign & Linkaufbau

Auf Grund des Textes ist die Seite noch einmal günstiger als die erste gewesen. So komme ich insgesamt auf 77,15 EUR.

 

Bisherige Einnahmen

Beide Seiten haben noch keine Top Rankings und kaum Besucher. Dennoch scheinen die Seiten zu konvertieren, was mir jetzt schon Mut gibt. Sie werden bald weiter vorne ranken. Und dann werden es sicherlich Kandidaten für "50€-im-Monat"-Seiten sein.

einnahmen-amazon

Wie ihr seht, haben sie immerhin schon beide jeweils zwei Sales generiert.

 

Also: Ich halte euch auf dem Laufenden mit den beiden Seiten. Einen Rankingverlauf werde ich ebenfalls bald online stellen.

Bis dahin,
euer Jens.

 

PS: Ich biete nach wie vor die Erstellung solcher Microsites euch für euch an. Wer also seine generischen Domains projektiert haben möchte, kann sich gerne bei mir melden.


Kommentare

  1. Sabrina von seo-diaries.de

    31. Juli 2013 at 15:35

    Ich find das Ergebnis schon gar nicht so schlecht. Ich hab aufwändigere Seiten, die zu Beginn nicht so viel Geld abgeworfen haben. Von daher würde mich das Ergebnis schon positiv stimmen ?

    • Jens

      31. Juli 2013 at 15:43

      Hallo Sabrina,
      ja, mich stimmt das Ergebnis auf jeden Fall positiv. Die Kosten werden in 3-4 Monaten wieder rausgeholt sein, und dann machen die Seiten ein Plus.

    •  
  1. SEOCouch - Heiko

    31. Juli 2013 at 15:53

    Hallo Jens, bezüglich der Entwicklung kann ich Sabrina nur zustimmen. Hinsichtlich der Handstaubsaugerseite hätte ich aber noch ein paar Vorschläge zur Optimierung.

    Zieh die Buttons der TOP-3 weiter nach oben, die sind selbst bei 1280×1024 below the fold. Drehe die Abbildungen so, dass alle drei in die selbe Richtung „zeigen“. Das bringt etwas mehr „Ruhe“ in diesem Direktvergleich. Schreib oben drüber TOP-3 oder ähnliches. Die genaue Platzierung kannst du bspw. unterhalb der Button abbilden, da es vorteilhafter für den Warenkorbwert wären, den zweit-teuersten Handstaubsauger in der Mitte zu haben. Und dann könntest du den in der Mitte befindlichen Test-Sieger mit einer farblichen Hinterlegung im Hintergrund noch etwas mehr hervorheben. Meine Erfahrungen haben gezeigt das der hierbei eingesetzte Decoy-Effekt in den meisten Fällen zu einer Steigerung des Warenkorbwertes geführt hat. Probier’s aus. Über Feedback würde ich mich natürlich jederzeit freuen.

    • Jens

      31. Juli 2013 at 15:54

      Wow, das sind mal super Tipps! Vielen Dank, Heiko! Umsetzung befindet sich seit eben auf meiner ToDo

      •  
    • Constantine

      31. Juli 2013 at 16:12

      Kleine aber feine Hinweise! Sehr gute Erklärung. Auch ein Dank von mir ?

    •  
  1. Christoph

    31. Juli 2013 at 15:54

    Danke für den Artikel. Immer sehr interessant, was nachher unterm Strich überbleibt. Ich würde hier allerdings noch eine handvoll Links pro Seite nachsetzen, erfahrungsgemäß funktioniert das sehr gut. ?

  1. Constantine

    31. Juli 2013 at 16:02

    Sehr cooles Tutorial. Schreit geradezu nach Skalierung.

    Kann man so nicht auch schnell und effektiv „vorerst“ geparkte Domains bearbeiten? Mit 2-3 Std. zumindest eine Landingpage erstellen um zu schauen ob die Seite Potenzial hat? Weil Domains rumliegen haben, ohne Projektierung, damit verschenkt man Potenzial (monetäre, Erkenntnisse über Rankingfähigkeit, etc. pp.)

    • Jens

      31. Juli 2013 at 16:05

      Hi,
      klar kannst du das skalieren, trotzdem sollte man immer die Kosten bedenken. Geparkte Domains hat man ja meist zu hunderten. Und nimmt man sich hiervon sagen wir 100 Domains, so sind die Kosten schon immens. Nichtsdestotrotz würde ich schöne Produktdomains, sie ein kleines Suchvolumen haben, immer versuchen, zu projektieren.

    •  
  1. Christoph

    31. Juli 2013 at 16:21

    Generell sind die Kosten für die Templates natürlich aber auch sehr hoch. Ich würde mir hier eher ein einfaches Theme selbst erstellen (oder zu einem Free-Theme greifen) und das dann für alle Landingpages verwenden. Hilft auf jeden Fall, die Kosten am Anfang niedrig zu halten. ?

  1. Tibor

    31. Juli 2013 at 20:44

    Hi Jens,
    echt ne Serie mit der man was endlich anfangen kann.
    Kannst du vielleicht die anderen Teilestets in der Seite unten als Verlinkung mit reinnehmen? Ich denke viele würden gerne alle teile lesen.

    LG
    Tibor

  1. Jsns Hetke

    1. August 2013 at 05:31

    Danke für das sehr gelungene Tutorial. Es hat mir guten Einblick gewährt, was ich mit der ein oder anderen Domain noch machen könnte anstatt diese nur zu parken (müsste nur mal etwas Zeit frei schaufeln ;).
    Hilfreich war für mich vor allem der Teil über den Textkauf, da ich hier bisher fast keine Erfahrung habe.
    Bei den Themes hätte ich jedoch warscheinlich auch ein freies Theme verwendet um die Kosten etwas zu minimieren.

    Danke & Gruß
    Jens

  1. rene

    1. August 2013 at 15:17

    Hi Jens,

    was ist das denn Feines in dem Pic mit den Einnahmen, was die 285 Klicks und 9 Conversions geliefert hat?

    Nur Spass… so neugierig bin ich überhaupt nicht.

    Wieder ein top Artikel! Ich habe bisher eigentlich nur Seiten, die auf Adsense „bauen“ und auch recht gut funktionieren. Mit Amazon hab ich wegen deiner Super-Serie hier nun ein wenig angefangen. Bin gespannt, ob das was gibt.

    Ich werde die Rankings deiner zwei Seiten jedenfalls auch beobachten, weil ich sehr gespannt bin, wie sie sich weiterhin entwickeln.

    Viele Grüße,
    rene

  1. Timo

    1. August 2013 at 20:48

    Hi Jens, ich muss dich nocheinmal nach deinem Wissen ausfragen ? Deiner Erfahrung nacht – ranken Domains wie Blogs mit „ständig neuem Inhalt“ besser zu einem Keyword wie statische Seiten? Konnte mir bisher darauf keinen Reim machen, manche Projekte stehen seit 2 Jahren auf selber stelle, andere werden durch 0815 Blogbeiträge einfach verdrängt…

    Deine Meinung dazu würde mich sehr interessieren! Grüße Timo

    • Jens

      2. August 2013 at 21:05

      Das ist von Thema zu Thema total unterschiedlich und kann man so nicht beantworten.
      Beobachte doch mal die frischen Ergebnisse und prüfe, ob die wirklich konstant dort ranken. Oft ist das nur ein Freshness Bonus.

    • Robin

      28. November 2013 at 19:26

      Ist die angegebene Zeit, die du verwendet hast, tatsächlich so gering? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich mich für die Erstellung eines guten Texter-Briefings schon ein wenig in die Thematik einlesen bzw. denken muss. Sonst kommt da gerne mal Murks bei raus und ich muss viel Zeit in Korrekturschleifen oder Überarbeitungen stecken. Dann ein geeignetes Theme auswahlen, WordPress installieren und Linkaufbau nehmen auch noch einige Stunden in Anspruch. Das finde ich, sollte man schon auch als (Opportunitäts-)Kosten mitrechnen.

      • Jens

        29. November 2013 at 09:56

        Also in diesem Fall ging es sehr schnell bei mir. Aber du hast recht, je nach Projekt kann das weit länger dauern.

      •  
  1. Timo

    2. August 2013 at 22:52

    Tolles Fazit und einer super Tutorialreihe. Wenn man sich auf ein bis drei Themens einschießt, die nach Möglichkeit kostenlos oder unlimitiert einsetzbar sind, dann kann man auch noch die Hälfte der Kosten sparen. Motiviert mich dazu, auch ein paar neue Projekte zu starten

  1. Stanley

    6. August 2013 at 11:17

    Hi,

    mich würde mal interessieren was für Produkte gekauft wurden.
    Sind es die beworben wurden oder haben sich die User nur den Cookie „eingefangen“ und dann etwas ganz anderes gekauft?

    Gruß,

    Stanley

    •  
  1. Stanley

    6. August 2013 at 12:38

    Na das sieht doch gut aus… über eine Themenseite von mir werden ganz oft völlig andere Produkte bestellt, aber was solls  Provision ist Provision

  1. Jan

    9. August 2013 at 09:10

    Ich muss mal sagen dass ich schwer beeindruckt bin. Ich habe vor kurzem die Seite ( http://dampfbügelstation-test.com/ ) fast nach deinen Vorgaben erstellt habe.
    Mit Erstaunen musste ich feststellen das die Seite innerhalb kürzester Zeit (Stand heute) auf Position 13 mit dem Keyword: „dampfbügelstation test“ ist. Mal schauen wie es weitergeht und wann die ersten Umsätze erzeugt werden.

  1. Jens

    6. September 2013 at 13:13

    Tolles Tutorial das mir beim Umsetzen von kleinen Projekten enorm geholfen hat.
    Was mich noch interessiern würde ist welche Amazon Produkt WIdgets du verwendest (speziell hier: http://www.handstaubsauger-test.com).

    • Jens

      7. September 2013 at 13:25

      Hi,
      da komme ich ohne Plugins und Widgets aus. Ist allerdings suboptimal. Da suche ich derzeit noch etwas besseres.

      Gruß,
      Jens

    •  
  1. Jens

    12. September 2013 at 12:13

    Also ich finde das es eigentlich ziemlich gut aussieht. Wie hast du die Produkte & Buttons so eingebunden?

    Gruß
    Jens

    • Jens

      12. September 2013 at 14:14

      Hi, die sind von Hand eingebunden.

    •  
  1. Thomas

    12. September 2013 at 17:41

    Hallo Jens,
    wie sieht denn der August bei der Seite aus ?
    Hast du weiter Linkaufbau betrieben oder alles so belassen ?

    Gruß Thomas

  1. Chris

    18. September 2013 at 10:18

    Hallo Jens,…

    sehr schöne Tutorials, die Du da so erstellst. Ich kann zwar nicht immer und in allem zustimmen, aber ich sage mal zu 90% liegst Du ja immer Gold richtig. Interessant dabei ist aber, dass Du damit schon einiges, wenn auch nicht die Welt, an Einnahmen erzielen konntest, was ja Sinn und Zweck ist.

    Bin also mal gespannt, wie sich das ganze noch so entwickelt… Und drücke natürlich die Daumen.

    Gruß

  1. Jan

    24. September 2013 at 23:14

    gibt es schon eine auswertung für august?

  1. Fletcher

    21. Oktober 2013 at 19:04

    Hallo Jens,
    danke für das super Tutorial! Kannst Du mal ein Update über die beiden Seiten machen? Vielen Dank!

  1. Tobi

    31. Oktober 2013 at 12:18

    Hi Jens,

    ich verfolge deine Seite schon seid längerer Zeit und finde es TOP wie offen du mit der Projektierung umgehst! Eine super Hilfe für Neulinge, aber auch für erfahrenere Blogger.

    Mich würde auch mal ein aktuelles Update interessieren

    • Jens

      12. November 2013 at 08:27

      Vielen Dank Tobi,
      Update kommt sehr bald ?



Kommentar abgeben
Nach oben