Danke für 2013 - mein erstes Blogjahr

Veröffentlicht am 31.12.2013, Beitrag von
 

Kaum zu glauben, aber dieser Blog, auf dem du gerade liest, ist nun schon seit einem ganzen Jahr online. In diesem Jahr habe ich zahlreiche Beiträge verfasst, nicht nur für euch, sondern auch, um bestimmte Dinge einfach mal für mich festzuhalten.

Was lief gut?

Auf projektieren.de achte ich nicht sonderlich auf SEO, sondern schreibe einfach, weil es mir Spaß macht. Ein paar schöne Nebeneffekte hat das bloggen aber natürlich auch.
So konnte ich meine "Fans" auf Twitter, Facebook und Google+ deutlich steigern. Obwohl ich eigentlich nicht auf SEO Konferenzen gehe (weil im Moment einfach keine Zeit dafür ist) bin ich der SEO Gemeinde wohl ein wenig bekannter geworden. Ob positiv oder negativ, das dürft ihr entscheiden.
Weiterhin sorgten meine Beiträge dafür, dass ich für den Ein oder Anderen ein paar Minisites erstellen durfte. Also konnte ich den Blog sogar erfolgreich monetarisieren. Im Endeffekt hat mir projektieren.de in diesem Jahr mehr Einnahmen bereitet als so manches Affiliate Projekt. Daher ist es umso schöner, wenn man sieht, dass eine Seite erfolgreich wird, ist man mit genügend Herzblut dabei.

Ein weiterer schöner Nebeneffekt einer sozialen Fanbase ist, dass man nicht mehr so abhängig von Google ist. Projektieren.de hatte in diesem Jahr über 30.000 Besucher. Mittlerweile habe ich 40% wiederkehrende Besucher! also quasi eine Stammleserschaft, die ich ohne Google erreichen kann. Die SEO Floskel einiger Experten, die in ihren SEO Zukunftsprognosen immer davon erzählen, man solle für sein Themengebiet brennen und hier Experte werden, scheint sich also zu bewahrheiten.

Was lief nicht so gut?

Nun, durch die ganzen externen Projektierungen habe ich mich in diesem Jahr ein wenig übernommen. Gerade zu Beginn hatte ich das ein wenig unterschätzt, weshalb manche Leute auf ihre Seiten etwas länger warten mussten. So viele gute Texter, die ich benötigt hätte, habe ich leider nicht gefunden. Das war nicht gut, und ich habe dort ein paar Extras draufgelegt (und mache das noch immer), um niemanden zu verärgern. Mittlerweile habe ich mein Texter Netzwerk aufgerüstet, so dass ich hier wieder mehr anbieten kann. Wer Interesse hat, kann sich gerne hier weiter informieren.

Weiterhin lief es nicht so gut mit meinem anfänglichen Referenzprodukt. Ich wollte, als Einstieg zu projektieren.de, die Akustikgitarre.de projektieren, etablieren und euch stets auf dem laufenden halten. Leider hatten im Laufe des Jahres viele andere Dinge Vorrang, so ist das Projekt relativ früh eingeschlafen. Das ist sehr schade, aber so ist das nunmal. Immerhin rankt das Hauptkeyword in den Top 10, aber sichtbar ist was anderes. Die Seite werde ich auch demnächst nicht mehr anfassen, da haben andere Dinge einfach Vorrang - wie zum Beispiel mein Snaptool Dexpired.de, welches sehr bald schon für euch RGP Domains snappen wird.
Ist man als Einzelkämpfer unterwegs, und hat Täglich 2-3 neue Ideen, so fällt es einfach schwer, den Fokus auf das wesentliche zu legen. Es macht einfach verdammt viel Spaß, neue Seiten zu projektieren oder zu programmieren.
Dennoch werde ich in 2014 versuchen, besser abzuwägen, ob ich jetzt wirklich noch etwas neues machen sollte, oder nicht doch Seite x ein weniger aufmotzen sollte. Ob's klappt, ich bin gespannt.

Meine beruflichen Learnings

Dank des Blogs habe ich einiges dazulernen können. Vieles wurde hier festgehalten, manches davon hat sehr gut funktioniert, manches einfach gar nicht. Aus diesem Grunde rate ich besonders auch Neulingen: haltet das, womit ihr herumexperimentiert, fest. Schreibt einen Blog. Habt keine Angst, Mist zu schreiben oder zu machen. Daraus lernt ihr. Und das schöne an der SEO Szene ist: sie ist nicht sonderlich arrogant. Hier wird auf einem netten und guten Niveau diskutiert. Man wird euch auf Grund eurer Fehler nicht in der Luft zerreißen. Also habt Mut. Nur so kann die Community sich weiterentwickeln und alle voneinander lernen.

Natürlich habe ich auch in diesem Jahr sehr viele Podcasts gehört und Blogs gelesen. Von den ganzen Podcasts da draußen hat mich Onlineradar von Eric Kubitz und Kai Spriestersbach am meisten begeistert. Hier kann man dank der innovativen Themen seinen Horizont stets erweitern. Klasse und Bitte weitermachen.
Natürlich habe ich auch jede Seo's Finest Sendung von Marcel aufgesogen. Die Gäste waren super ausgewählt und es ist immer wieder spannend, wie die Leute es ins SEO Biz schaffen.

Auch die SEO Blogs haben in diesem Jahr wieder eine sehr gute Qualität geliefert. Die meisten Blogs sind lesenswert, hervorheben möchte ich jedoch drei Blogs:
1. Seokratie
Julian hat sich meiner Meinung nach in 2013 wieder deutlich gesteigert und mit Abstand die besten Themen und Inhalte geliefert.
2. Tagseoblog
Martins Geschichte rund um die Brille-kaufen.de hat mir persönlich sehr viel gebracht. Hier lernt man, wie guter Content aussehen muss, wie man richtig gute Links bekommt, und wie man Fehler macht und wieder ausbügelt ;) die Praxisnähe hat mich begeistert, daher gebührt diesem Blog diese Erwähnung hier.
3. PR Wochenrückblicke
Die Popularity Reference Wochenrückblicke waren immer ein Highlight. Mit welcher Ausführlichkeit über die Geschehnisse der Woche berichtet wurden, war einfach toll. Dafür vielen Dank.

Doch dieses Jahr ging es nicht nur um SEO. Man sollte immer die Augen offen halten, nach links und rechts gucken, denn sonst verliert man eventuell in dieser schnelllebigen Zeit den Anschluss. Ich konnte in diesem Jahr sehr viele Dinge aus verschiedenen Themengebieten des Onlinemarketings lernen. Dank vieler spannender Artikel, zum Beispiel von Karl Kratz, haben sich gewisse von mir angewandte Mechanismen einfach geändert. Man lernt, dass die Anwendung von stupidem 0815 SEO nicht immer ausreicht und das man andere Hebel in Bewegung setzen muss, um Seiten erfolgreicher zu machen. Hier gibt es noch eine Menge für mich zu lernen, und das werde ich hoffentlich in 2014 auch tun ;)

Ausblick 2014

Auch in 2014 werde ich euch hoffentlich regelmäßig wieder auf projektieren.de bespassen. Vor wenigen Wochen ist auch noch mein zweiter Blog, wpspot.de, ins Leben gerufen worden. Hier blogge ich über meine Wordpress Leidenschaft.
Neben diesen beiden Blogs werde ich auch weiterhin meine ungenutzten Nischendomains projektieren und hier und dort darüber berichten. Wie oben erwähnt, wird Dexpired.de viel Zeit in Anspruch nehmen, denn das Thema Domains hat mich immer magisch angezogen und wird das auch weiterhin tun.
Darüberhinaus sind aber auch noch andere Dinge geplant. Ich möchte neue Wege gehen, mein Wissen auch auf Vorträgen weitergeben, eventuell ein eBook, welches ich vor über einem Jahr angefangen habe, zu Ende bringen.
Ob das alles klappt, schauen wir mal.
Ich sehe der ganzen SEO Geschichte jedenfalls auch 2014 sehr positiv entgegen. Die Schwarzmalerei vieler Kollegen kann ich absolut nicht nachvollziehen - eventuell wollen diese Leute durch die ständige Panikmache aber auch nur auf sich aufmerksam machen. Auch eine Form des Marketings. Allerdings nicht die Meine.

Ich wünsche euch ein erfolgreiches 2014, hoffe, ihr schaut weiterhin häufig vorbei. Und ich freue mich auch in 2014 wieder auf zahlreiche Beiträge meiner SEO-"Influencer" ;)
Euer Jens.


Kommentare

  1. SEOCouch - Heiko

    31. Dezember 2013 at 13:03

    Hallo Jens, erst einmal Glückwunsch zu deinem 1.Jahr als Blogger. 80 Artikel in einem Jahr sind schon eine echte Hausnummer. Als Blogger der nächstes Jahr ins 10. aktive Jahr geht und bereits über 1000 Artikel verfasst hat, weiß ich das dazu eine Menge Disziplin gehört, welche ich Dir auch für’s nächste Jahr wünsche! Habe in den letzten Monaten immer gern bei Dir vorbeigeschaut und gelesen, daher hoffe ich das dein Engagement auch 2014 nicht nachlässt ;o)

    Guten Rutsch!!!

    • Jens

      31. Dezember 2013 at 13:21

      Vielen Dank Heiko.
      Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch und freue mich auf zahlreiche hochwertiger Beiträge auf der seocouch

    •  
  1. Tom

    31. Dezember 2013 at 15:51

    Hallo Jens,

    wow. Also ich muss mal sagen „Respekt“. Du bloggst ein Jahr – 80 Artikel und hast schon so eine Fanbase. Ich habe mir immer gedacht ein Blog zu starten, welcher sich auch mit Themen beschäftigt, die schon bei anderen Blogs behandelt wurden, geht nicht. Aber du hast das Gegenteil bewiesen. Ich bin erst seit kurzem dabei. Mich würde aber mal deine Geschichte zu Projektieren und so interessieren. Wer du bist. etc. Also nur wenn du Lust hast.

    Naja Jens, dann bleibt mir nichts anderes übrig, als dir auch einen guten Rutsch zu wünschen. Freue mich schon auf gute Beiträge im neuen Jahr. Weiter so.

    Lg Tom

  1. Dani Schenker

    31. Dezember 2013 at 17:21

    Hallo Jens,
    Von meiner Seite einfach mal ein Danke an dich!
    Deine Artikel sind immer super spannend und ich persönlich habe dabei vieles gelernt.
    Ich freue mich auf jeden Fall auf das nächste Jahr und hoffe du kannst weiterhin so viel bloggen. Deinen neuen Blog sehe ich mir natürlich auch gleich an
    Komm gut ins neue Jahr!

  1. Georg

    2. Januar 2014 at 22:17

    Hi,

    echt super geiler Blog, les wirklich sehr gerne hier. Hab jetzt auch angefangen mehrere Projekte zu starten. Was verdienst du denn mit deinen Seiten ? Hast du dann 100 EMD nur mit einer Seite projektiert ?

    Mein Ziel ist es, dass ich 1000 € nebenbei verdien.

    Du darfst mir gerne auf meine E-Mail adresse antworten

    mfg
    Georg

    • Jens

      13. Januar 2014 at 20:51

      Hi,
      die Einnahmen sind unterschiedlich und können von 10-100€ oder mehr schwanken. Das kommt wirklich auf das Key an. Ich projektiere auch nicht jede Seite mit nur einer HTML Seite. Oft baue ich noch 2-3 Unterseiten ein.

    •  
  1. Jan

    2. Januar 2014 at 23:24

    hallo jens, glückwunsch zu deinem jahr als blogger….und ich muss mich bei dir auch bedanken.
    für die fielen informationen die du uns mitgegeben hast

  1. Geldpirat

    8. Januar 2014 at 22:13

    Hallo Jens,

    auch von mir Glückwunsch zu deinem ersten Jahr! Deine Artikel sind wirklich klasse und ich komme öfters vorbei.

    Liebe Grüße

  1. Markus

    19. Januar 2014 at 14:37

    Hallo Jens,

    bin aufgrund der interessanten Inhalte mittlerweile auch zum Stammleser hier geworden und werde auch in 2014 immer wieder reinschauen.

    Was ich etwas schade finde: Dass du viele Projekte wieder verkaufst, bevor sie wirklich durchstarten können (z. B. die Akustikgitarre). Der Lerneffekt für den Leser wäre sicher größer, wenn man auch mal sehen könnte, was beispielsweise zu tun ist, um eine Seite an der Spitze zu halten, wenn sie sich einmal etabliert hat. Aber ich versteh schon, dass man als Einzelunternehmer einfach nicht die Zeit dazu hat, und manchmal muss eben auch einfach Kohle reinkommen.

    Ansonsten: Mach weiter so!

    Grüße
    Markus



Kommentar abgeben
Nach oben