Meta Tags

Verwenden Sie Meta Tags für Ihre Seiten

Bei den so genannten Meta Tags handelt es sich um die Angaben im Quelltext einer Internetseite, welche ausschließlich für den Roboter eine Suchmaschine bestimmt sind. Dieser erhält durch die Meta Tags wichtige Informationen über den Inhalt der Seite, die wichtigsten Schlüsselwörter und vieles mehr.

Einige Webmaster und Suchmaschinenoptimierer sind heute der Ansicht, die Meta Tags völlig vernachlässigen zu können. Es wird allgemein die Meinung vertreten, dass die Meta Tags lediglich in der Anfangszeit des Internets für ein besseres Suchmaschinenranking von Bedeutung waren. Ob diese These richtig ist oder nicht, konnte bis heute keiner einwandfrei beweisen.

Daher unser Tipp: Verwenden Sie zumindest die wichtigsten Meta Tags auch für Ihre Internetseiten. Die nötigen Angaben sind innerhalb weniger Minuten gemacht. Schaden kann es dem Ranking Ihrer Internetseiten auf keinen Fall, viele gehen immer noch davon aus, dass ordentlich angelegte Meta Tags zumindest einen kleinen Vorteil gegenüber einer Seite, die nicht über diese Elemente verfügt, bringen.

Nutzen Sie für jede Unterseite eigene Meta Tags

Wie wir bereits erfahren haben, genießt nach Meinung vieler Suchmaschinenoptimierer und Webmaster derjenige einen leichten Vorteil, welcher seine Meta Tags sorgfältig anlegt.

Wichtig ist dabei allerdings, nicht für alle Unterseiten Ihrer Internetpräsenz die gleichen Meta Tags zu verwenden. Zwar werden Sie dafür von der Suchmaschine in der Regel nicht abgestraft, viel besser ist es jedoch, die Meta Tags individuell für jede Unterseite der Internetpräsenz speziell zuzuschneiden.

Beziehen Sie also ausschließlich die Meta Tags auf der Startseite Ihrer Internetpräsenz auf das Gesamtthema der Seite. Die Meta Tags der einzelnen Unterseiten werden dann ausschließlich auf das jeweilige Thema der Seite abgestimmt. Damit schaffen Sie die optimalen Voraussetzungen für ein gutes Ranking in den Suchergebnissen.

Wählen Sie den Titel sorgfältig aus

Das so genannte <title> Tag in den Meta Tags hat eine ganz besondere Funktion. Es gibt nicht nur der Suchmaschine die Hauptinformation, um welches Thema es auf der betreffenden Seite geht, dieser Titel ist auch für den Besucher der Internetseite in der linken oberen Ecke des Browserfensters zu sehen. Zudem wird der Titel als Kurzbeschreibung der Webseite gespeichert, wenn der Besucher beispielsweise ein Lesezeichen beziehungsweise einen Bookmark darauf setzt.

Eine sorgfältige Auswahl des Titels ist also unbedingt anzuraten. Da dieser Titel gleichwohl von Besuchern und von Suchmaschinen gelesen wird, sollten Sie tunlichst darauf verzichten, einfach eine Ansammlung von Keywords zu verwenden. Besser ist es, eine natürliche Beschreibung zu wählen, in der selbstverständlich auch die wichtigen Schlüsselwörter vorkommen sollten. Dazu ein Beispiel:

Ein guter <title> Tag könnte lauten: „Tintentankstelle und Druckerzubehör Müller - Onlineshop für günstige Tintenpatronen und mehr.“

Ein schlechter <title> Tag wäre dagegen: „Tinte, Toner, Patrone, Druckerzubehör, billig, Müller, Frankfurt.“

Eine solche Ansammlung von Keywords im Titel der Seite könnte von der Suchmaschine leicht als Spam gewertet werden. Eine Abwertung der Webseite in Suchergebnissen wäre in diesem Fall also zu befürchten.

Die Meta-Desription

Ein weiteres wichtiges Meta Tag ist die Desription - die Inhaltsbeschreibung Ihrer Webseite. Auch hier ist es wichtig, eine möglichst natürliche Beschreibung der jeweiligen Seite anzulegen. Abzuraten ist dagegen davon, einen mit Keywords überfüllten, in übertriebenem Stil geschriebenen Text als Discription zu verwenden. Ein solcher könnte von der Suchmaschine als Spam gewertet werden und somit zu einer Abwertung der Seite in den Suchergebnissen führen.

Bezüglich der Länge der Meta-Desription gibt es keine festen Vorgaben. Experten empfehlen jedoch, sich auf maximal zwei Sätze mit einem Umfang von insgesamt bis zu 200 Zeichen zu beschränken. Selbstverständlich können Sie auch in der Description die wichtigsten Keywords der jeweiligen Seite unterbringen. Achten Sie jedoch darauf, dass diese in einem natürlichen Kontext genannt werden und somit keinen Spam-Verdacht erregen.

Beispiele:

Eine gute Description: „Die Druckertankstelle Müller in München bietet hochwertige Refill-Druckerpatronen und ein umfangreiches Sortiment an Druckerzubehör aller Art.“

Eine schlechte Description: „Sensationelle Preise für Tinten, Tintenpatronen, Refill, Toner, Drucker, Druckerzubehör bei Müller – dem weltweit einzigartigen und billigsten Onlineshop für Ihren Bedarf an Druckerzubehör.“

Die Meta-Keywords

Keywords sind nach übereinstimmender Meinung vieler SEOs heute nicht mehr notwendig.

Sonstige Meta Tags

Die wichtigsten Meta Tags wurden in den vorangegangenen Artikeln bereits erwähnt. Es gibt jedoch noch eine ganze Menge weiterer Meta Tags, die der Webmaster anlegen und individuell auf die jeweilige Unterseite abstimmen kann.

Es hat sich jedoch in der Vergangenheit erwiesen, dass nahezu alle anderen Meta Tags kaum Sinn machen. So findet sich in vielen Quelltexten beispielsweise das so genannte Meta-Robots-Tag mit dem Inhalt „index,follow“. Dieses soll der Suchmaschine signalisieren, dass sie die entsprechende Unterseite in ihren Index aufnehmen und allen auf dieser Seite enthaltenen Links folgen soll.

Das würde die Suchmaschine jedoch auch tun, wenn dieses Meta Tag nicht im Quelltext vorhanden ist. Sie können es also getrost weglassen. Gleiches gilt für alle anderen übrigen Meta Tags - es sei denn, die betreffende Unterseite stellt einen Ausnahmefall dar. Dies könnte beispielsweise dann gegeben sein, wenn der betreffende Inhalt nicht für Suchmaschinen lesbar beziehungsweise nur bestimmten Besuchern zugänglich sein soll.


Kommentar abgeben
Nach oben