Keyworddomains rocken wohl! - oder wie ich in 4 Monaten fast ohne Links vorne war

Veröffentlicht am 23.12.2012, Beitrag von

 

Viele Seos lassen sich oftmals von den horrenden Preisen guter, generischer Keyworddomains unter .de, .com, .net oder .org abschrecken und greifen lieber auf Alternativen zurück. Leider wird oftmals der sogenannte Keywordbonus unterschätzt, gerade bei Domains, die exakt aus dem Hauptbegriff bestehen und keine 2. Wahl-KW-Domains sind (also ich meine jetzt so etwas wie Netzwerkkarte.tld, und nicht Netzwerkkarte-einbauen.tld).

 

Hierzu habe ich ein schönes Beispiel. Die Domain nenne ich euch gerne auf Anfrage über die sozialen Kanäle.
In diesem Fall habe ich eine Keyworddomain frei registriert, unter der TLD .org. Es kommt heutzutage nicht mehr allzuoft vor, dass solche Domains noch frei waren. Vor ca. 5 Jahren konnte man sich damit noch regerecht eindecken. Diese von mir nun frei registrierte Domain machte Keywordtool-technisch einen guten Eindruck. Zudem  ist es ein Produkt und ich stellte mir direkt eine kleine Miniseite vor, 7-8 Unterseiten, keine SEO Texte, sondern informative, für den User geschriebenen Content.
Solche kleinen Domains projektieren ich gerne, da ich der Meinung bin, dass es immer Nischen geben wird, in denen diese kleine Seiten unauffällig und konstant ranken können.

suchvolumen-wxxxxx.org
Hier kann man sehr gut sehen, dass diese Domain durchaus attraktiv ist. Ich habe mich echt gewundert, dass die noch frei war.

Projektierung der Keyworddomain

Wie es so oft bei mir ist: Ich versuche meist, 2-3 eigene Seiten etwas ernster anzugehen, dort recht viel Content einzupflegen und konstant Linkaufbau zu betreiben. Dann finde ich aber immer wieder einige Domains in meinem Portfolio, die ich ungern bloß parken möchte. Diese projektiere ich dann zügig mit wenig Aufwand, nehme ein fertiges Layout, lasse Texte schreiben, und habe die Seite schließlich nach wenigen Stunden online. Diese kleinen Seiten sind manchmal eine schöne Abwechslung. Außerdem denke ich mir immer: Wenn ich mal keine Lust mehr auf diese Seite habe, dann bekomme ich sie meist gewinnbringend verkauft. Vor allem aber bekomme ich sie besser verkauft, als wenn sie unprojektiert gewesen wäre.

Diese besagte Seite ging nun Ende August online. Ich habe 1-2 Links gesetzt, damit sie indexiert wird, und mich dann eigentlich gar nicht mehr drum gekümmert.

Der Keywordbonus kommt zum Vorschein

Da jeder SEO/Projektierer/Online Marketer ein vielbeschäftigter Mensch ist, vergisst man manche Seiten schnell wieder. So auch meine. Zum Glück trage ich wenigstens das Hauptkeyword zusammen mit der Domain in mein Serpz.de Tool ein, um nicht zu verpassen, wenn sich etwas tut.So dauerte es ca. zwei Monate, bis das Hauptkeyword seinen Platz in den Top 100 bei Google fand.

rankingverlauf-serpz-wxxxxx.org

Hier sieht man gut, dass die Domain mit dem Hauptkey (Exact Match Key) ab Ende Oktober direkt in die Top 30 eingestiegen ist. Ich habe mich gefreut, allerdings aus Zeitmangel weiterhin nichts an der Seite gemacht. So beobachtete ich aber den Rankingverlauf der Domain (Serpz fragt alle 3 Stunden das Ranking ab). Und Anfang Dezember fielen mir die großen Schwankungen auf. Es dauerte nicht lange, da machte das Keyword einen weiteren großen Satz nach vorne, bis es schließlich, laut Stand heute, auf Rang 5 (gerade eben noch einmal geschaut, wir sind nun auf 4 :)) ausharrt.

Jetzt war ich wirklich doch etwas überrascht, zumal es ein Keyword mit recht hohem exakten Suchvolumen und großer Mitbewerberdichte ist. Also habe ich gestern erst einmal einen Counter eingebaut, um zu sehen, ob tatsächlich eine solide Anzahl an Besuchern vorbeischaut. Auf Werbung habe ich übrigens bisher verzichtet - wie gesagt, Zeitmangel und so ;)

Zum Beweis, dass keine weiteren Links hinzugefügt wurden, ein Majestic Screen:
majestic-seo-wxxxx.org

Seiten Daten:

Hier noch ein paar Statistiken und aktuelle Zahlen zu der Miniseite:

  • Pagerank 3
  • Seiten im Index: 14
  • Alexa: > 15 Mio
  • Keine externen Links / keine Werbung
  • Knapp 350 Wörter auf der Startseite
  • extrem schlichtes Design ohne Fotos

Sichtbarkeitsverlauf

Um zu sehen, wie sich die Seite nun ohne setzen von Backlinks, ohne hinzufügen von Content, usw. entwickelt, hier noch ein Screenshot der Sistrix Daten:

sistrix-wxxxx.org
(Screen ist von letzter Woche. Nach dem heutigen Sistrix Update lade ich einen neuen hoch.)

Update: Hier die Sistrix Daten vom 23.12.2012:
sistrix-wxxxx2

Besucherzahlen

Der erste Tag mit eingebautem Counter ist fast rum, und ich war schon sehr erstaunt, dass über solch ein Key knapp 100 Besucher vorbeigeschaut haben. 2,3 PIs wurden je Besucher generiert. Die Absprungrate ist erstaunlich gering. Sie beträgt lediglich 23%. Wahrscheinlich wird sie sich erhöhen, sobald ich Werbung schalte :)

Ich schätze, dass man durch diesen Traffic durchaus 3-4€ pro Tag durch Adsenseeinnahmen oder passenden Amazon Produkten erwirtschaften kann. Wenn man bedenkt, wie wenig Arbeit ich insgesamt investiert habe, dann ist das schon eine gute Sache.

Fazit:

Keyworddomains haben in Deutschland nach wie vor einen sehr großen Vorteil. Man kann unter dem Hauptkeyword meist ohne großen Aufwand ranken. Man kann sparsam mit Links umgehen, wenn man Geduld hat.
Ich halte allerdings nicht viel von 3- oder 4Wort Keyworddomains und denke, dass, wenn Google auch in Deutschland bald eine EMD Abstrafung durchführen wird, es eher diese längeren Domains treffen wird. Eine richtige Keyworddomain a la Kleider.com, Laufstall.net o.ä. werden meines Erachtens weiterhin einen Vorteil besitzen. Natürlich sollte man bei der Projektierung sein Hirn einschalten, wirklichen unique Content verfassen (lassen) und keine gespinnten Texte einsetzen. Dann dürfte nicht viel verkehrt laufen.

Solch kleine Projekten können durchaus gutes Geld abwerfen. Es kommt nicht oft vor, dass man mit Minisites dreistellige monatliche Beträge verdienen kann - ohne großartigen Aufwand.
Eine andere alternative stellt natürlich der Ausbau dieser Seite dar. Denn viele Onliner möchten ja nicht nur unter dem Exact Match Keyword ranken, sondern auch weitere Keys ganz vorne haben.


 

Update 26.12.2012:

Gestern Abend habe ich schnell ein Amazon Werbemittel in die Sidebar eingebunden mit Produktempfehlungen. Noch gestern (Amazon updated die Statistiken immer erst am nächsten Tag) kam direkt eine Bestellung rein. Wert: 29,75 EUR.
Da kann ich ja nur hoffen, dass es so weiter geht.


Update 13.01.2013:

Die Domain rankt für das Hauptkeyword nun auf Platz 1 - ganz ohne weitere Backlinks. Somit steht das Key sogar über den Shopping Ergebnissen. Anstatt 150 Besucher pro Tag bekommt die Seite jetzt 350 am Tag. Und die Amazon Bestellungen ziehen fleißig an.


Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit Keyworddomains gemacht? Oder versteht ihr den Hype um diese Domains nicht? Sind sie zu teuer?

 


 

Kommentare

  1. Markus

    23. Dezember 2012 at 13:35

    Ich habe mal ein paar Kollegen gezeigt, wie man grundsätzlich einfache Webseiten aufbaut und damit Geld verdienen kann. Also keyworddomain, Content bestellt und ein klein wenig Werbung in Form von Produktbeschreibungen drauf. 1 link.

    Ist jetzt konstant auf 1. ist halt Onsite alles richtig und in meinem fall extrem nischig. Dafür ist die conversion von Besuch zu Kauf extrem hoch.

    • Jens

      23. Dezember 2012 at 13:45

      Ja, es ist möglich – aber wie du sagst: Je „Nischiger“, umso besser. Und oftmals sind manche Domains „dankbarer“ als andere.

    •  
  1. Felix

    23. Dezember 2012 at 14:10

    Kann ich bestätigen. Ich ranke mit ein paar net- und org-Domains ohne Linkaufbau und in einem Fall sogar ohne (guten) Content auf 1. Habe jetzt den Content ausgebaut und hoffe, damit das kommende EMD-Update zu überstehen

  1. German

    23. Dezember 2012 at 15:37

    Geht mir genau so. Und auffällig hier bei ist, dass es eben auch ORG-Domains sind, die ohne viel Aufwand nach einer gewissen Zeit super ranken, ohne dass man großartig SEO betrieben hat…

    Das Ranking geht sogar so weit, dass ich mich gar nicht traue aus der Minseite ein kleineres Projekt zu machen, aus Angst das Ranking könnte flöten gehen…

    Teilweise findet man noch freie Keys unter dotORG, warum auch immer…

    Beste Grüße

  1. Thomas

    23. Dezember 2012 at 15:55

    Du sagst, dass man projektierte Domains auch schnell gewinnbringend wieder verkaufen kann – Wie bzw. worüber machst du das?

    • Jens

      23. Dezember 2012 at 16:01

      Im Laufe der Zeit baut man sich ein Netzwerk aus potenziellen Interessenten auf.
      Ansonsten funktionieren die sozialen Kanäle wie auch Foren (consultdomain.de) sehr gut, um Käufer zu finden.

      Gruß
      Jens

    •  
  1. Enrico

    23. Dezember 2012 at 18:19

    hallo,
    auch ich probiere hier und da mit keyword domains .net und .org rum und habe festgestellt, das weniger manchmal auch mehr ist. z.b. das thema „tischgrills“ mit der .net, wenig content und dennoch eine gute platzierung. ich denke auch, das die keyword´s noch immer eine gute wahl sind.

    euch schöne weihnachten.
    gruß enrico

  1. Alexander

    23. Dezember 2012 at 21:06

    Wirklich eine schöne Sache. Habe selber mit .org / .net Domains die Erfahrung gemacht. Hat es schon jemand mit .info Domains Probiert? Wüsste gerne mal wie es da aussieht.

  1. Alexander

    24. Dezember 2012 at 06:33

    Schöner Artikel Jens,

    @Alexander: .info
    Funktionieren meines Erachtens gar nicht.
    Die Besten sind… .de, com, org, net
    Wobei die Org meine liebsten sind
    Grüße

  1. Oliver

    24. Dezember 2012 at 08:25

    Keyworddomains sind auf jeden Fall immer noch stärker als andere Domains, auch wenn es seit dem Pinguin-Update für alle Marktteilnehmer schwieriger geworden ist. Wie es nach dem anrückenden Rollout des EMD-Update in Deutschland aussehen wird bleibt abzuwarten.

  1. Enrico

    24. Dezember 2012 at 17:18

    hab grad gesehen, das ich mit meiner .org endlich wieder ganz vorn bin nach wochenlangem zittern, sie war völlig aus dem index und rankt nun vor der .de version. schönes weihnachtsgeschenk. gruß enrico

  1. René Schmitz

    25. Dezember 2012 at 19:37

    Schöner Artikel!
    Schade, dass immer noch so viele Unternehmen
    den Wert und Nutzen einer guten Keyword-Domain
    nicht zu schätzen wissen..

  1. Andi

    25. Dezember 2012 at 21:21

    Hi,

    mich würden mal Eure Erfahrungen mit Keyword-Domains (.de TLDs) mit deutschen Umlauten interessieren??

    Danke und Gruß

    • Jens

      26. Dezember 2012 at 10:35

      Hallo,
      Auch solche Domains ranken. Gegenüber den Versionen ohne Umlaut hat man allerdings einen Altersnachteil, den man erst einmal durch andere Rankingfaktoren ausgleichen muss.
      Aber ansonsten kann man mit diesen Domains auch ranken.

      Gruß
      Jens

  1. Enrico

    19. Januar 2013 at 17:13

    hallo,
    ich habe diese woche mal wieder ein versuch gestartet und muss sagen, ich bin erstaunt wie schnell doch die .org indexiert war. nichtmal 1 tag hat es gedauert und die seite war im index. das zeigt mir, dass es doch noch läuft.

    lg enrico



Kommentar abgeben
Nach oben